Audi R8 GT: Limitierte Sonderedition für Hobby-Rennfahrer

Leichter, stärker, schneller – mit dem Audi R8 GT erweiterten die Vier Ringe die R8-Familie um eine weitere Granate. Das erste GT-Exemplar erschien 2010 als Coupé, ein Jahr darauf folgte der Spyder. Beide Modelle wurden jeweils in einer limitierten Auflage von gerade mal 333 Stück produziert. Das Herzstück ist das bereits aus dem Serienmodell bekannte V10-Triebwerk 5.2 FSI, welches für die Sonderauflage leistungsgesteigert wurde. Auch die Optik des Audi R8 GT wurde leicht modifiziert und weist u. a. durch GT-Plaketten auf den Sonderstatus des Supersportlers hin. Als Neuwagen wird der GT nicht mehr gebaut, als Gebrauchtwagen hingegen ist er zu Preisen im sechsstelligen Bereich zu haben.

Audi R8 GT Coupe 5.2 FSI Quattro*1 of 333*115.000 NET

  • 3.310 km
  • 12/2012
  • 412 kW (560 PS)

D-48599 Gronau - 13,9 l/100 km (komb.)*, 329,0g CO₂/km (komb.)*

€ 136.850,–
Bei diesem Fahrzeug ist keine PKW.de-Fahrzeugbewertung vorhanden

Audi R8 GT Spyder 5.2 FSI quattro/CAPRISTO/INDIVIDUAL

  • 7.500 km
  • 04/2012
  • 412 kW (560 PS)

D-58089 Hagen - 14,2 l/100 km (komb.)*, 337,0g CO₂/km (komb.)*

€ 179.990,–
Bei diesem Fahrzeug ist keine PKW.de-Fahrzeugbewertung vorhanden

Audi R8 Spyder GT 5.2 Bang + Olufsen, Carbon, Navi

  • 14.765 km
  • 04/2012
  • 412 kW (560 PS)

D-52078 Aachen - 14,2 l/100 km (komb.)*, 332,0g CO₂/km (komb.)*

€ 129.970,–
Bei diesem Fahrzeug ist keine PKW.de-Fahrzeugbewertung vorhanden

Audi R8 LMS Ultra GT3 Sports car - 2013

  • 7.958 km
  • 01/2013
  • 419 kW (570 PS)

D-76344 Eggenstein - 0,0g CO₂/km (komb.)*

€ 172.500,–
Bei diesem Fahrzeug ist keine PKW.de-Fahrzeugbewertung vorhanden

Audi R8 QUATTRO 4.2 FSI Top gepflegt !

  • 75.500 km
  • 08/2007
  • 309 kW (420 PS)

D-84478 Waldkraiburg - 12,8 l/100 km (komb.)*, 332,0g CO₂/km (komb.)*

€ 55.555,–
Verhandeln laut PKW.de-Bewertung

Ob Straße oder Rennstrecke – der Audi R8 GT bietet Fahrspaß pur

Wer in puncto Audi R8 Vorkenntnisse hat und die Fahrgastzelle des Audi R8 GT zum ersten Mal in Augenschein nimmt, wird kaum einen Unterschied zum Standardmodell feststellen können. Hier steckt der Teufel im Detail – die Kraft des 560 PS starken Motors und das auf 450 Nm hochgeschraubte maximale Drehmoment bekommt der Fahrer erst beim Betätigen des Gaspedals zu spüren. Der Audi R8 Spyder sprintet als GT-Version in 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h, das Coupé absolviert diesen Sprint sogar schon in 3,6 Sekunden. Diese Werte wurden durch den Einsatz carbon- und glasfaserverstärkter Materialien sowie durch weitere Maßnahmen zur Gewichtseinsparung erreicht. Die Windschutzscheibe des Audi R8 GT ist beispielsweise aus dünnerem Glas, die Heckklappenscheibe sogar aus leichtem und stabilem Polycarbonat gefertigt. Dadurch ist das Coupé um 100 kg und der Spyder um 155 kg leichter gegenüber dem jeweiligen Standard-R8.

Die sonst optionalen Keramikbremsscheiben und Schalensitze gehören bei der GT-Ausführung zur Serienausstattung, außerdem ist das ESP sportlicher abgestimmt und lässt sich bei Bedarf ganz abschalten. Ist das Modell mit dem optionalen Race-Paket ausgestattet, weisen Überrollbügel hinter den Sitzen, Vierpunktgurte, ein Feuerlöscher im Beifahrer-Fußraum sowie ein Batterie-Notausschalter dezent auf den Sonderstatus dieses R8 hin. Außerdem gibt es eine Launch Control, die einen Blitzstart ermöglicht. Damit ist der R8 GT bestens für Rennstrecken-Einsätze ausgerüstet. Dort kann der Zehnzylinder-Mittelmotor auch sein ganzes Potenzial entfalten und aus den Vollen schöpfen: Ist die Zielgerade lang genug, könnte der Spyder auch mit 317 km/h über die Strecke brettern und im Coupé sind sogar 320 km/h möglich. Dank serienmäßigem quattro-Antrieb fährt sich der Wagen zudem wie auf Schienen.

Kein Angeber: Der Audi R8 GT weist nur dezent auf seinen Sonderstatus hin

Die Karosserie des Audi R8 GT wurde ebenfalls für das Plus an Leistung optimiert und unterschiedet sich leicht von der des Serienmodells. Der GT weist LED-Scheinwerfer, modifizierte Lüftungsgitter wie Stoßfänger und kleinere Seitenspiegel auf. Darüber hinaus rollt er auf speziellen 19-Zoll-Rädern und hat GT-Plaketten auf den vorderen Kotflügeln, die seine Exklusivität verraten. Bei der Farbgestaltung hielt sich Audi zurück und beließ es serienmäßig bei den Farben Schwarz/Grau beim Coupé und Titangrau beim Spyder. Alternativ konnte eine Lackierung in Weiß, Rot oder Schwarz gewählt werden. Auch in puncto Interieur gilt für den Audi R8 GT ‘weniger ist mehr’ – hier ist Schwarz angesagt, das mit Kontrastnähten aufgewertet wird. In der Fahrgastzelle gibt der Schaltknauf des sequenziellen Sechsgang-Getriebes R tronic durch eine Plakette mit der Seriennummer einen Hinweis auf das Sondermodell.

Audi R8 GT
Produktionszeitraum2010–2012
Preis (Gebrauchtwagen)ab 109.000 €
Höchstgeschwindigkeit317–320 km/h
0–100 km/h3,8–3,6 Sek.
Verbrauch (kombiniert)14,4–13,9 l/100 km
CO₂335–323 g/km
Zylinder/Ventile10/40
Hubraum5.204 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)412/560 bei 8.000
Drehmoment (Nm bei U/min.)540 bei 6.500
Maße (L x B x H)4.434 mm x 1.904–1.930 mm x 1.242–1.244 mm
Antriebperm. Allrad
Tankinhalt75–80 l
TreibstoffBenzin
Leergewicht1.650–1.715 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.