BMW F33 – schickes Cabrio mit Spaßgarantie

Mit dem im Jahr 2014 auf den Markt gebrachten BMW F33, welcher zu den BMW 4ern gewählt wird, bescherten die Bayern der Cabrio-Version des 3ers einen würdigen Nachfolger. Der äußerst elegant geschnittene BMW F33 legt als Neuwagen oder Gebrauchtwagen bietet eine große Motorisierungspalette, welche mit dem vierzylindrigen Einstiegsbenziner 420i beginnt, sich über die Motorisierung 428i zieht und im starken Sechszylinder 435i mündet. Noch kraftvoller fällt der ebenfalls sechszylindrige 435d aus, welcher in 5,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h rauscht und einen Turbolader mit variabler Turbinengeometrie aufweist. Der benzinbetriebene Sechszylinder 435i weist eine etwas geringere Leistung auf, während die Vierzylinder 420d und 425d für ein Cabrio schon fast vernünftig daherkommen. Schick: Mit dem BMW-eignen Head-up-Display und dem ConnectedDrive-System wird die Reise noch angenehmer.

Ob als Neu- oder Gebrauchtwagen: Der BMW F33 bringt starke Motoren mit

Schnittige Fahrzeuge produzieren, das können die Bayern: Mit dem zum 4er gehörigen Cabrio BMW F33 gelang es dem Designteam unter der Leitung von Karim Habib, moderne Formen mit zeitloser Eleganz zu kombinieren. Der im Jahr 2014 auf den Markt gekommene Nachfolger des Cabrios des BMW 3ers bringt als Benziner durch die Bank einen TwinScroll-Turbolader und die BMW-eigene variable Ventilsteuerung Valvetronic mit. In der Version 420i besitzt der Einstiegsbenziner vier Zylinder. In unter zehn Sekunden von 0 auf 100 km/h sprintend, fühlt sich der Oben-ohne-Schlitten der Bayern auch mit vier Töpfen unter der Haube auf der linken Spur wohl. Sein Bruder 428i hat noch mehr Feuer im Herzen, während der Sechszylinder 435i die benötigte Sekundenzahl auf sechs hinunterschraubt und damit vor allem die Fans souveräner Vortriebskarossen Freude bereitet.

Eine ähnliche Freude kann man den Dieselmodellen entgegenbringen, von denen die Vierzylinder 420d und 425d insbesondere durch ihren geringen Durst auffallen. Vor allem das Einstiegsmodell 420d weist für ein Cabrio mit 133 g/km äußerst vernünftige CO₂-Werte und einen vorbildlichen Verbrauch von nur 5,1 l auf 100 km auf. Einen gar brutalen Vortrieb bei wenig Verbrauch bietet der Sechszylinder 435d, welcher in seiner Beschleunigung selbst den Benziner 435i hinter sich lässt: Um 100 Sachen zu erreichen, benötigt der BMW F33 in dieser Variante auch als Gebrauchtwagen nur Respekt einflößende 5,2 Sekunden. 2.993 cm³, 230 kW bei 4.400 U/min. und ein maximales Drehmoment von 630 Nm bei 2.500 U/min. lassen keine Wünsche offen und sorgen auch bei PS-verwöhnten Fahrern für ein zufriedenes Zucken im Mundwinkel. Der Turbolader mit VTG (variabler Turbinengeometrie) fällt beim 420d einstufig und beim 425d und dem 435d zweistufig aus.

Falsch machen kann der Fahrer beim Kauf kaum etwas – dennoch sollte man sich natürlich im Voraus über die zu erwartende Leistung informieren, bevor man sich den BMW F33 als Neu- oder Gebrauchtwagen kauft. Dabei legt selbst der “kleine” Benziner 420i ganze 1.997 cm³ und 135 kW bei 6.250 U/min. auf den Tisch, während das maximale Drehmoment 270 Nm bei 4.500 U/min. beträgt. Das reicht locker aus, um Cabrio-Freuden auf einem sportlichen Niveau zu ermöglichen.

Flott unterwegs: Der BMW F33 bietet Fahrspaß und Sicherheit auf hohem Niveau

Die sportlich abgestimmten Fahrwerke samt feinfühliger Lenkung müssen im Vergleich zu den Motoren der Bayern keineswegs zurückstecken – beide sind hervorragend verarbeitet und auf eine flotte Fahrweise ausgelegt. Ein kurzer Druck auf den Fahrerlebnisschalter in der Mittelkonsole passt die gesamte Konfiguration auch während voller Fahrt der aktuellen Situation an. Neben einer Neujustierung des Fahrwerks werden die Schaltdynamik, die Kennlinie der Lenkung und die Motorcharakteristik gleich mit angepasst. Im BMW F33 reist es sich im Neu- und Gebrauchtwagen über lange Strecken im Komfort-Modus am angenehmsten. Auch der Alltag lässt sich durch die gutmütige Dämpfung recht gut bewältigen, selbst wenn Schlaglöcher immer noch spürbar im Innenraum ankommen. Aktiviert der Fahrer den Sport-Modus, wird die Fahrt auf schlecht gepflegten Straßen zur Ruckelpartie, denn die Dämpfung spannt in diesem Fall die nicht unerheblichen Muskeln an: Der BMW F33 schaltet dann jeglichen Seitenaufbau aus und nimmt Kurven so scharf wie ein Skalpell.

Eine umfangreiches Arsenal an elektronischen Fahrregelsysteme gehört bei BMW ebenfalls zum guten Ton. Der BMW F33 lässt sich hier auch als Gebrauchtwagen nicht lumpen und kommt ab Werk unter anderem mit der Fahrdynamikregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control). Selbige bringt die enorme Kraft der Hinterachse kontrolliert auf den Asphalt und sorgt für ein sicheres Handling auch im Grenzbereich. Ein ABS und eine Servolenkung besitzt der F33 ebenfalls ab Werk, wobei Letztere optional durch eine Sportlenkung aufgewertet werden kann – diese ist dank des besseren Straßengefühls und des engeren Wendekreises vor allem für Hobbysportler von Interesse. Fahrer mit Benzin im Blut sehen sich am besten gleich nach einem Wagen mit xDrive um. Das Allradsystem führt das Cabrio wie auf Schienen um die Kurve, ist aber nur in den Modellen 428i, 435i und dem Diesel 435d verfügbar.

Der BMW F33: Praktische Zusatzfeatures und eine gute Serienausstattung

Mit der serienmäßigen Bi-Xenon-Lichtanlage mit integriertem Kurven- und Abbieglicht sowie einer automatischen Leuchtweitenregulierung gestalten sich auch nächtliche Ausflüge sehr sicher. Kleine und größere Unfälle werden dem BMW-Callcenter durch die intelligente Notruf-Automatik sofort gemeldet, inklusive der genauen Position des Wagens und der Schwere des Unfalls. Ein Rettungsdienst trifft daraufhin zeitig am Unfallort ein. Das Innenleben des BMW 4er Cabrios gibt sich stilvoll – große Lederflächen, Metallakzente an den richtigen Stellen und vor allem hohe Sessel mit Lordosenstütze sind nicht nur optisch sehr ansprechend, sondern versüßen auch längere Fahrten gekonnt.

Richtig aufdrehen darf der BMW F33 als Neu- und Gebrauchtwagen mit den aufpreispflichtigen Extras: Technikaffine Fahrer achten darauf, sich einen Wagen mit dem BMW-eigenen Head-up-Display</strong> zuzulegen. Ebenso praktisch wie beeindruckend werden beim Einsatz des HUDs die aktuelle Geschwindigkeit, eventuelle Tempolimits und Navigationsanweisungen direkt in der Frontscheibe angezeigt. Das ConnectedDrive-System mit RTTI (Real Time Traffic Information) synergiert gut mit dem Head-up-Display: RTTI berechnet durch die Abfrage von Bewegungsmustern aus dem Mobilfunknetz die optimale Fahrtroute am Stau vorbei und kann die präzisen Hinweise im Anschluss in der Windschutzscheibe ausgeben. Selbst wenn der Kofferraum eines Cabrios beim Kauf nicht an erster Stelle steht, macht der BMW F33 mit 445 l auch an dieser Stelle eine gute Figur. Allerdings: Bei aufgeklapptem Verdeck schrumpft der Stauraum natürlich ein wenig.

BMW F33
ProduktionszeitraumSeit 2014
Preis (Neuwagen)ab 36.050 €
Höchstgeschwindigkeit230–250 km/h
0–100 km/h8,2–5,2 Sek.
Verbrauch (kombiniert)8,7–5,1 l/100 km
CO₂204–127 g/km
Zylinder/Ventile4/16; 6/24
Hubraum1.995–2.993 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)135/184 bei 4.000; 230/313 bei 4.000
Drehmoment (Nm bei U/min.)270 bei 4.500; 630 bei 2.500
Maße (L x B x H)4.638 mm x 1.825 mm x 1.384 mm
AntriebHeck/Allrad
Tankinhalt57-60 l
TreibstoffSuper/Diesel
Leergewicht1.680–1.925 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.