BMW 4er Gran Coupé – groß, schön und stark

Mit dem im Jahr 2014 eingeführten BMW 4er Gran Coupé reichte die bayrische Qualitätsschmiede die viertürige Version des im Jahr 2013 auf den Markt gekommenen 4er Coupés nach. Als echter Hingucker fällt der Wagen vor allem durch sein praktisch makelloses Design aus der Feder von BMW-Chefdesigner Karim Habib auf. Bei den Benzinern bieten die Vierzylinder 420i und 428i eine bereits üppige Leistung, während der brachiale Sechszylinder 435i in weniger als fünf Sekunden von 0 auf 100 km/h rauscht. Diesel-Fans werden mit der großen Auswahl und den kraftvollen Aggregaten des BMW 4er Coupés besonders glücklich: Von den Vierzylindern 418d und 420d bis hin zu den Sechszylindern 430d und 435d vereint das BMW 4er Gran Coupé als Neuwagen und Gebrauchtwagen Sparsamkeit mit starker Leistung. Eine Beschleunigung von 4,7 Sekunden lässt vor allem den 435d bei der Vorbeifahrt Köpfe verdrehen.

Das BMW 4er Gran Coupé spannt in Sachen Motorisierung die Muskeln an

Es gehört zu den schönsten Fahrzeugen, welche die Bayern derzeit in ihrem Stall haben: Ob als Neu- oder Gebrauchtwagen, das 2014 erschienene BMW 4er Gran Coupé macht mit seiner gestreckten Form und der modernen Linienführung in jeder Auffahrt eine hervorragende Figur. Verantwortlich für das schmeichelhafte Äußere des Wagens ist BMW-Chefdesigner Karim Habib, welcher dem Gran Coupé ein mehr als angemessen schickes Kleid schneidern konnte.

Der Wagen legt eine Menge Leistung auf den Tisch: Bereits der mit dem starken TwinPower-Turbo-Vierzylindermotor ausgestattete Einstiegsbenziner 420i überzeugt auf ganzer Linie. Eine Beschleunigung, welche den Wagen in 7,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h befördert, macht einfach Spaß. Etwas unvernünftiger, aber auch rasanter, wird es mit dem ebenfalls vierzylindrigen 428i. Das Sechszylinder-Monstrum 435i wurde mit seinem TwinScroll-Turbolader und einer Beschleunigung von knapp fünf Sekunden ganz auf die viel beschworene Freude am Fahren ausgelegt. Jeder der Benziner weist BMWs variable Ventilsteuerung Valvetronic auf und vermeidet damit gekonnt Ladungswechselverluste beim Beschleunigen. Egal, wie stark das Aggregat auch ist, bei 250 km/h ist Schluss. Dank des durchweg flotten Beschleunigungspotenzials und das hervorragende Fahrverhalten bereitet das BMW 4er Gran Coupé aber dennoch stets Spaß – auch als Gebrauchtwagen.

Greift der Fahrer zu einem Diesel-Modell, erhält er eine etwas größere Auswahl und serienmäßig einen Turbolader mit variabler Turbinengeometrie. Die Vierzylinder steigen recht zahm mit dem 418d ein, welcher in knappen neun Sekunden bei 100 km/h angelangt und mit 1.995 cm³, 105 kW bei 4.000 U/min. und einem maximalen Drehmoment von 320 Nm bei 2.500 U/min. aufwartet. Greift man zum etwas knackigeren 420d, kann man zwei Sekunden von diesem Wert abknapsen, derweil insbesondere die Sechszylinder so richtig loslegen. Einstufig turbogeladen, sprintet der 430d in etwas mehr als fünf Sekunden über die magische Grenze. Der 435d kommt mit einer zweistufigen Turboaufladung daher und setzt sich mit 4,8 Sekunden von 0 bis 100 km/h unangefochten an die Spitze seiner Diesel- und Benziner-Brüder. Mit 2.993 cm³, 230 kW bei 4.400 U/min. und einem maximalen Drehmoment von 630 Nm bei 2.500 U/min. kommt die Diesel-Version des Sechszylinders außerdem serienmäßig mit einer Achtgang-Automatik daher. Die optionale Sportautomatik lässt das Gran Coupé noch ein wenig rasanter durchstarten.

Ob als Neu- oder Gebrauchtwagen: Das BMW 4er Gran Coupé fährt sich messerscharf

Neben leistungsfreudigen Aggregaten haben sich die Ingenieure der bayrischen Motorenwerke über die Zeit hinweg insbesondere durch präzise und gut abgestimmte Fahrwerke hervorgetan. Im BMW 4er Gran Coupé freut sich der Fahrer obendrein über einen Fahrerlebnisschalter, mit dem auch während der Fahrt eine Neuabstimmung des Fahrwerks vorgenommen werden kann. Nebenbei werden auch die Kennlinie der Lenkung, die Schaltdynamik und die Motorcharakteristik verändert. Schaltet man den Wagen in den Komfort-Modus, federt er bequem aber rückmeldungsfreudig, während er im Sport-Modus bei einer komplett ausgeschalteten Seitenneigung jede Querfuge prügelhart weitergibt.

Schlimm ist das nicht, denn immerhin möchte man das BMW 4er Gran Coupé auch als Gebrauchtwagen nicht über grob geschaufelte Ackerwege führen. Dafür fährt die BMW-eigene Fahrdynamikregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) serienmäßig mit und wird durch ABS und eine Servolenkung unterstützt, welche optimal auch in einer Sport-Variante zu haben ist. Besonders geschliffen fährt sich das BMW 4er Gran Coupé mit dem Allradsystem xDrive. Hier sollte der Fahrer allerdings darauf achten, dass er sich einen Benziner oder den 435d zulegt – die anderen Varianten müssen sich mit dem Heckantrieb zufriedengeben.

Alles Wichtige mit an Bord: Das BMW 4er Gran Coupé ist gut ausgestattet

Im Inneren des Gran Coupés erwartet den Fahrer eine Einrichtung aus Leder und geschmackvollen Metallapplikationen. Lange Reisen werden durch Sitze mit Lordosestütze versüßt, derweil Gespräche während der Fahrt mit der serienmäßigen Freisprechanlage leicht von der Hand gehen. Für eine sichere Fahrt sorgt vor allem die Lichtanlage mit Bi-Xenonlicht und einer automatischen Leuchtweitenregulierung. Kracht es doch einmal, ist der Rettungsdienst dank des intelligenten Notrufsystems schnell vor Ort: Nach dem Unfall wird das BMW-Callcenter über die Schwere und die Position des Crashs informiert und schaltet diese sofort die entsprechenden Rettungskräfte ein.

Klasse für lange Reisen und berufliche Vielfahrer: Das Connected Drive System mit RTTI (Real Time Traffic Information) berechnet in Echtzeit die ideale Fahrtroute. Bewerkstelligt wird das durch die Auswertung von Bewegungsprofilen aus dem Mobilfunknetz, Polizeimeldungen und GPS-Daten. Flüssig und bequem unterwegs ist man auch mit dem Head-up-Display. Hier werden die aktuelle Geschwindigkeit, eventuelle Geschwindigkeitsbegrenzungen und Navigationsanweisungen direkt in der Frontscheibe angezeigt. Ein Fest für Technikliebhaber also – genauso wie das Harman-Kardon-Soundsystem mit 16 Lautsprechern. Wer mit Kind und Kegel verreist, hat im BMW 4er Gran Coupé übrigens ebenfalls gute Karten: 480 l Kofferraumvolumen sind recht ordentlich und selbst voll mit Koffern bepackt gestaltet sich die Zuladung leicht, denn die Heckklappe öffnet elektrisch.

BMW 4er Gran Coupé
ProduktionszeitraumSeit 2014
Preis (Neuwagen)ab 36.050 €
Höchstgeschwindigkeit213–250 km/h
0–100 km/h9,2–4,8 Sek.
Verbrauch (kombiniert)8,4–4,6 l/100 km
CO₂197–121 g/km
Zylinder/Ventile4/16; 6/24
Hubraum1995–2.993 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)105/143 bei 4.000; 230/313 bei 4.400
Drehmoment (Nm bei U/min.)270 bei 4.500; 630 bei 2.500
Maße (L x B x H)4.638 mm x 1.825 mm x 1.377 mm
AntriebHeck/Allrad
Tankinhalt57-60 l
TreibstoffSuper/Diesel
Leergewicht1.555–1.760 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.