BMW F11 – flinker Kombi mit enormer Ausstattung

Der im Jahr 2010 auf den Markt gekommene BMW F11 bietet seinen Nutzern eine Menge Platz, denn die Touring-Variante des BMW 5ers wartet mit bis zu 1.670 l Kofferraumvolumen auf. Der Nachfolger des E61 (2003–2010) kann besonders mit seiner umfangreichen Motorenpalette und seiner erstklassigen Ausstattung punkten. Wer dem Touring einen Benziner verpassen möchte, hat die Wahl zwischen Aggregaten wie dem vierzylindrigen 520i bis hin zum Achtzylinder 550i. Diesel-Liebhaber steigen mit dem 518d ein und finden im 550d einen sechszylindrigen Kraftbolzen, der auf der Autobahn eine Menge Freude bereitet. Im Jahr 2013 bekam der BMW F11 ein Facelift verpasst und erhielt eine serienmäßige Bi-Xenon-Lichtanlage sowie die Option auf BMWs fortschrittliches RTTI-System. Ob als 2013er-Jahrgang oder älteres Modell: Der BMW F11 ist sowohl als Neuwagen wie auch als Gebrauchtwagen äußerst beliebt und kombiniert familienfreundlichen Stauraum mit knackiger Leistung.

Der BMW F11 bietet auch als Gebrauchtwagen eine große Motorenauswahl

Klassiker soll man nicht verändern: Auch wenn es es sich bei dem 2010 auf dem Markt erschienenen BMW F11 um eine durchweg moderne Erscheinung handelt, erkennt man die über die Jahre hinweg lieb gewonnenen 5er-Formen sofort wieder. Der Dauerbrenner der bayrischen Qualitätsschmiede bringt neben seinem schicken Blechkleid zudem eine Menge Kraft und eine große Auswahl an Motoren mit.

Als Benziner steigt der BMW F11 als Neu- und Gebrauchtwagen mit dem vierzylindrigen 520i bereits stark ein. Die Beschleunigung von 8,3 Sekunden kann sich sehen lassen, während sein großer Bruder 528i mit 6,4 Sekunden noch eine erheblich zackigere Sohle aufs Parkett legt. Wer auch als Familienoberhaupt gerne die linke Spur für sich in Beschlag nimmt, greift zum Sechszylinder 535i und stößt damit bereits an die abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Am schnellsten auf 100 km/h ist der achtzylindrige 550i – eine Beschleunigung 4,7 Sekunden sorgt dafür, dass der Fahrer angenehm in den Sitz gedrückt wird. Schaut man sich das Triebwerk etwas näher an, wird klar, warum der BMW F11 als Neu- und Gebrauchtwagen so viel Spaß macht: Im 550i holt der Motor aus 4.395 cm³ Hubraum 330 kW bei 4.000 U/min. und mobilisiert ein maximales Drehmoment von 650 Nm.

Die Dieselmotoren des BMW F11 stehen den Benzinern kaum nach: Mit dem Vierzylinder 518d wartet die sparsamste Version des F11 mit einem Verbrauch von nur 4,7 l auf 100 km auf den Fahrer. Der 520d verbraucht nur einen Zehntelliter mehr, und den Sprint auf 100 Sachen in nur 8,1 Sekunden, während der 525d um fast eine volle Sekunde schneller ist. Noch rasanter geht es mit den Sechszylindern zur Sache, denn der 530d knackt gerade so die Sechs-Sekunden-Marke, während der 535d mit 5,3 Sekunden bereits einigen erheblich sportlicher geformten Fahrzeugtypen den Rang abläuft. Die 4,9 Sekunden des 550d sollten schließlich auch den letzten Zweifler überzeugen – zwar kommt der Top-Diesel nicht an die Beschleunigungswerte des 550i heran, verbraucht dafür aber auch 2,5 l weniger.

Mit dem BMW F11 erwartet den Fahrer ein hervorragendes Fahrverhalten

Die Aggregate sind stark und vielfältig und auch das Fahrwerk des BMW F11 kann sich sehen lassen. Ein optional im 5er verbautes adaptives Fahrwerk wird mit jeder Straßensituation fertig, denn über den Fahrerlebnisschalter in der Mittelkonsole kann der Fahrer dann die Abstimmung der Motorcharakteristik, der Schaltdynamik, der Lenkung und natürlich des Fahrwerks jederzeit anpassen. Wird der Wagen in den Komfort-Modus versetzt, rollt er angenehm ab und federt auch tiefe Schlaglöcher erfolgreich weg. Der leichte Seitenaufbau verringert sich im Sport-Modus spürbar, während der Modus Sport+ die Herrschaft des DSC mildert und dem Fahrer ein wenig mehr Spiel an die Hand gibt – auf poltrige Straßen wagen sollte man sich damit aber nicht.

Ob als Neu- oder Gebrauchtwagen, der BMW F11 kommt in jedem Fall mit einer umfangreichen Hilfselektronik daher. Neben den üblichen Verdächtigen ABS und DSC sind im F11 auch BMWs CBC (Cornering Brake Control) und die Radschlupfregelung DTC (Dynamische Traktions Control) enthalten. Letztere unterstützt das DSC auf glattem Untergrund, sodass man auch auf regennassen Straßen noch eine sportliche Fahrweise an den Tag legen darf. Wer sich einen Wagen mit dem Allradantrieb BMW xDrive zulegen möchte, hat in den Benzinern 528i und 535i die Gelegenheit dazu, während die Dieselmotoren nur im Falle des 518d auf xDrive verzichten müssen – der 550d kommt sogar ab Werk mit dem Allrad-System.

Sinnvoll ausgestattet, gute Extras: Im BMW F11 reist es sich sicher und komfortabel

Der Innenraum des BMW F11 ist mit seinem Lederdekor und dezent gesetzten Metallakzenten sehr ansehnlich und ermöglicht dem Fahrer durch hohe und in vollem Umfang verstellbare Sitze auch eine gemütliche Reise. Ab den 535-Motorisierungen gibt es noch eine Sitzheizung ab Werk obendrauf. Das Tüpfelchen auf dem i stellt sicher BMWs Black Panel Technologie dar, welche herkömmliche Analoginstrumente mit hochauflösenden Displays kombiniert. Der Clou an der Sache: Der volldigitale Bereich des Kombiinstruments kann abhängig vom Fahrerlebnismodus das Aussehen verändern. Für den Urlaub und alle Eventualitäten gerüstet, zeigt sich der Touring mit seinem enormen Kofferraum von 560 l. Bei umgeklappter Rückbanklehne bietet der F11 sogar ganze 1.670 l Platz.

Seit der Markteinführung im Jahr 2010 sind im BMW F11 als Neu- und Gebrauchtwagen LED-Rückleuchten enthalten; wer eines der späteren Facelift-Exemplare (ab Baujahr 2013) ergattert, erhält sogar eine serienmäßige Bi-Xenon-Lichtanlage. Volle fünf Sterne im Euro-NCAP-Crashtest versprechen bei einem Unfall relativ hohe Überlebenschancen für die Insassen, zumal das intelligente Notrufsystem prompt reagiert und eine Nachricht an das BMW-Callcenter absetzt. Neben der Schwere des Unfalls wird dabei auch die Position des Fahrzeugs durchgegeben. Wenig später treffen dann qualifizierte Rettungskräfte ein.

An aufpreispflichtigen Extras ist das integrierte Navigationssystem Professional besonders erwähnenswert. Wer sich zusätzlich das seit 2013 erhältliche Connected Drive System mit RTTI (Real Time Traffic Information) gönnt, wird durch die Auswertung von Bewegungsmustern aus dem Mobilfunknetz auf einer idealen Route zum Ziel gelotst. Mit dem Head-up-Display können die entsprechenden Navigationsanweisungen dann ganz praktisch direkt in der Frontscheibe angezeigt werden, ebenso wie die aktuelle Geschwindigkeit und eventuelle Tempolimits.

BMW F11
ProduktionszeitraumSeit 2010
Preis (Neuwagen)ab 42.900 €
Höchstgeschwindigkeit210–250 km/h
0–100 km/h9,5–4,7 Sek.
Verbrauch (kombiniert)9,9–4,7 l/100 km
CO₂206–118 g/km
Zylinder/Ventile4/16; 6/24; 8/32
Hubraum1.995–4.395 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)110/150 bei 4.000; 330/449 bei 6.000
Drehmoment (Nm bei U/min.)270 bei 4.500; 650 bei 4.500
Maße (L x B x H)4.907 mm x 1.860 mm x 1.462 mm
AntriebHeck/Allrad
Tankinhalt70 l
TreibstoffSuper/Diesel
Leergewicht1.785–2.065 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.