Dacia

Alle Dacia-Modelle auf einen Blick

Dacia – eine Marke des Renault-Konzerns

In ihrem Ursprung gehört die Pkw-Marke Dacia dem rumänischen Staatsunternehmen UAP (Uzina de Autotourisme Pitești), das 1952 als Zulieferbetrieb der nationalen LKW-Produktion gegründet wird. Als die Marke im Jahr 1968 den ersten PKW präsentiert, ist Dacia bereits eng mit Renault verbunden. Das traditionsreiche französische Unternehmen unterstützt den seinerzeit noch staatlichen Betrieb bereits ab 1966 beim Aufbau des Automobilwerks sowie später bei der Modellentwicklung und Produktion. Die ersten Pkw-Modelle aus dem Werk in Pitești, der Dacia 1100 und der Dacia 1300, werden in Lizenz von Renault hergestellt und sind daher baugleich mit den Renault-Modellen 8 und 12. Mit der Einführung des CKD-Prinzips stellt Renault in den 1970er-Jahren die Bauteile der Modelle Renault 18 und 20 zur Verfügung, die im Werk in Pitești montiert werden.

Nachdem der rumänische Staat die Zusammenarbeit mit Renault im Jahr 1978 beendet, produziert Dacia bis zur Einstellung der Produktion im Jahr 2004 ausschließlich Fahrzeugmodelle auf der Basis des Renault 12 und entwickelt dabei insbesondere einige leistungsstarke Pick-up-Modelle. Nach dem Zerfall der Sowjetunion Anfang der 1990er-Jahre arbeitet Dacia zunächst mit Peugeot zusammen, um mit neuen Modellen konkurrenzfähig zu den Fahrzeugen aus Westeuropa zu sein. Das Ergebnis dieser Kooperation ist der Dacia Nova auf der Basis des Peugeot 309. Im Jahr 1999 erwirbt Renault die Mehrheitsbeteiligung an dem Unternehmen und modernisiert die Produktionsanlagen sowie die Modellpalette. Seit 2004 ist Dacia ein vollständiges Tochterunternehmen des Renault-Nissan-Konzerns mit eigener Modellpolitik. Die Entwicklung der Fahrzeuge erfolgt im Mutterkonzern, die Produktion sowohl am Firmenstammsitz in Pitești als auch in der rumänischen Stadt Mioveni, im Iran sowie in Russland, Indien, Marokko und Kolumbien. Die Marke ist aufgrund ihres ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnisses inzwischen in West- und Osteuropa, Afrika, Asien und Südamerika etabliert.

Dacia steht für Wirtschaftlichkeit und Vernunft

Mit der Marke Dacia deckt der weltweit agierende Renault-Nissan-Konzern ein Marktsegment ab, das sich auf die Herstellung preisgünstiger Fahrzeuge konzentriert, die in Bezug auf Leistung und Ausstattung mit den Modellen anderer Marken vergleichbar sind. Neben der Entscheidung für günstige Produktionsstandorte gelingt dieses Konzept auch aufgrund der besonderen Modellpolitik und der Philosophie der Marke Dacia, die sich durch einen hohen Gebrauchswert zu fairen Preisen auszeichnen möchte. Aufgrund dieses Konzepts des Renault-Nissan-Konzerns erfreuen sich Modelle von Dacia inzwischen einer großen Beliebtheit als Neu- und Gebrauchtwagen. Dacia verzeichnet im Jahr 2009 allein in Deutschland eine Absatzsteigerung von 91 Prozent. Innerhalb von zehn Jahren verkauft die Marke weltweit über sechs Millionen Fahrzeuge.

Dacia: Alltagstaugliche Modelle auf Erfolgskurs

Die Entwicklung von Fahrzeugen orientiert sich bei Dacia an den Bedürfnissen der Kunden. Daher bietet die Marke inzwischen Modelle vom Kleinwagen über familienfreundliche Kombis und Großraumfahrzeuge bis hin zum Crossover und vollwertigen, geländetauglichen SUV an. Mit den Modellen Dokker und Docker Express wird Dacia auch dem Bedarf gewerblicher Kunden gerecht. Mit Ausstattungsvarianten wie den Stepway-Modellen bietet die Marke Fahrzeuge mit einem umfangreichen Ausstattungspaket an. Regelmäßig erweckt Dacia Aufsehen mit Sonderaktionen zu nochmals günstigeren Preisen oder mit außergewöhnlichem Zubehör. So bot das Unternehmen das Modell Duster im Jahr 2012 zeitweilig mit marineblauer Lackierung gleich zusammen mit einem Motorboot und Bootstrailer zu einem unschlagbar günstigen Preis an. Inzwischen gilt Dacia aufgrund der besonderen Firmenphilosophie in der Fachpresse als wertstabilste Marke in Deutschland. Das Angebot an Neu- und Gebrauchtwagen von Dacia auf den internationalen Märkten umfasst insbesondere die Modelle

  • Pick-Up 1304, 1305, 1307, 1309 und Gamma
  • Nova
  • SupeRNova
  • Solenza
  • Logan und Logan MCV
  • Sandero
  • Lodgy
  • Dokker
  • Duster

Dacia Duster – Maximaler Fahrkomfort für Straße und Gelände

Der Dacia Duster ist das Flaggschiff der Fahrzeugpalette. Zu einem Neuwagenpreis ab 10.690 Euro erhalten Käufer ein Offroad-Modell mit 4x4-Allradantrieb aus der Entwicklung von Nissan. Der bequeme Fünfsitzer zeichnet sich in den verschiedenen Modellversionen Essentiel, Ice, Lauréate und Prestige durch eine umfangreiche Ausstattung u. a. mit folgendem Zubehörangebot aus:

-ESP, ABS mit BAS und ASR -Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung -elektrische Fensterheber -höhenverstellbares Lenkrad -elektronische Einparkhilfe -Tempopilot -Tagfahrlicht -Leichtmetallfelgen -elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel -Klimaanlage -Bordcomputer -Sitzheizung

Motorisiert ist der Dacia Duster wahlweise mit sieben verschiedenen Otto- und Dieselmotoren mit einem Hubraum von 1,4 bis 2,0 Litern und 90 bis 125 PS.

Einsteigerauto unter 7.000 Euro – der Dacia Sandero macht’s möglich

Das Einsteigerauto und beliebte Zweitfahrzeug von Dacia ist der Kleinwagen Sandero. Bei einem Neuwagen-Preis ab 6.890 Euro gilt dieses Modell als das günstigste Auto Deutschlands. Mit der Motorenauswahl von 900 cm³ bis 1,5 Liter mit 75 bis 90 PS zeichnet sich der Sandero durch kraftstoffsparende und innovative Technik aus. Den Sandero bietet Dacia in den Ausstattungsvarianten Essentiel, Ambiance, Lauréate, Stepway Ambiance und Stepway Prestige an. Ausgestattet mit dem innovativen dCi-90-Motor mit 90 PS beträgt der Listenpreis für die höchste Ausstattungsvariante dieses Autos gerade einmal 13.790 Euro. Dafür erhalten Neuwagenkäufer bei Dacia ein umfassendes Ausstattungspaket mit Klimaanlage, Navigations- und Multimedia-System, Einparkhilfe und weiterem Zubehör.

Dacia Logan als Neu- oder Gebrauchtwagen

Die klassische Limousine Logan produziert Dacia ab 2004. Ab 2006 bietet Dacia als Neuwagen einen Kombi mit Namen Logan MCV an und wird damit insbesondere dem Anspruch an ein typisches Familienfahrzeugs gerecht. 2010 wurde der Verkauf der Limousine in Deutschland eingestellt, seither ist der preisgünstige Logan MCV Dacias Aushängeschild der Kompaktklasse. Als Gebrauchtwagen steht der Logan außerdem als Pick-Up und geräumiger Van aus den Baujahren 2009 bis 2012 zur Verfügung. Über die lange Produktionszeit ist der Dacia Logan mit 15 verschiedenen Otto- und Dieselmotoren sowie in einer Version für den LPG-Gasbetrieb bei einem Hubraum von 1,2 bis 1,6 Litern und 68 bis 105 PS ausgestattet. Das Modell Logan MCV bietet Dacia in den üblichen Ausstattungsvarianten Essentiel, Ambiance, Lauréate und Prestige mit folgenden Motorisierungen an:

  • Super 1,2 16 V mit 75 PS
  • Super/Flüssiggas 1,2 16V LPG mit 75 PS
  • Super TCe 90 mit 900 cm³ Hubraum und 90 PS
  • Diesel dCi 90 mit 1461 cm³ Hubraum und 90 PS.

Praktischer Hochdachkombi für viele Gelegenheiten – der Dacia Dokker

Der Dacia Dokker ist ein Hochdachkombi, der mit seinem großen Raumangebot ideal für die Bedürfnisse von Familien, Sportlern und Gewerbe ist. Dank der beidseitigen Schiebetüren bietet dieses Auto einen außergewöhnlich komfortablen Zugang zur Rücksitzbank, auf der Fahrgäste sich eines großen Platzangebots erfreuen. Speziell als Nutzfahrzeug für Kurierdienste, Handwerker und Handel bietet Dacia den Dokker Express mit großer Ladekapazität und flexiblen Nutzungsmöglichkeiten an. Die mit einer Breite von über 70 Zentimetern außergewöhnlich große Schiebetür sowie die asymmetrischen Hecktüren erleichtern das Be- und Entladen auch auf engen Parkplätzen. Bereits ab einem Grundpreis von 6.990 Euro genießen Gewerbetreibende diesen Luxus. Mit Crossover-Qualitäten, modernem Design und einer umfangreichen Ausstattung zeichnet sich der Dokker Stepway aus. Serienmäßig verfügt das Fahrzeug über:

  • Multimediasystem mit Bedieneinheit am Lenkrad
  • Klimaanlage
  • Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer
  • Lederlenkrad
  • Leichtmetallfelgen
  • Dachreling, Radlaufschutz und Seitenschweller

Der Dokker ist wahlweise mit Motoren mit 1,2 bis 1,6 Litern Hubraum und 75 bis 115 PS ausgestattet.

Dacia Lodgy bietet Platz für die große Familie

Als Familienvan bietet Dacia den Lodgy als Neuwagen bereits unter 10.000 Euro an. Das Modell ist wahlweise als Fünf- oder Siebensitzer konzipiert und bietet gleichzeitig ein großes Ladevolumen für Gepäck. In den Ausstattungsversionen Essentiel, Picknick, Lauréate, Prestige und Stepway ist der Lodgy mit umfangreichem Zubehör ausgestattet. Zur Grundausstattung des Essentiel gehören zum Beispiel ABS mit EBV und Bremsassistent, ESP, Front- und Seitenairbags, Tagfahrlicht und eine umklappbare Rücksitzlehne. Das Modell Prestige verfügt zum Preis ab 13.290 Euro serienmäßig als Neu- wie Gebrauchtwagen über die folgenden Ausstattungsmerkmale:

  • Bordcomputer
  • elektrische Fensterheber
  • Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer
  • asymmetrisch umklappbare Rücksitzlehne
  • Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung
  • höhenverstellbares Lenkrad
  • höhenverstellbaren Fahrersitz
  • elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel
  • Klimaanlage
  • Mittelarmlehne vorne
  • Leichtmetallräder
  • Einparkhilfe
  • Lederlenkrad und Lederpolster
  • Multimedia- und Navigationssystem.

Mit Motoren von 1,2 bis 1,6 Liter Hubraum und 80 bis 115 PS erreicht der Lodgy eine Höchstgeschwindigkeit bis zu 179 Stundenkilometern. Darüber hinaus bietet Dacia den Lodgy mit einer LPG-Gasanlage an.

PKW.de – eine Autobörse der KlickUp GmbH. Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.
Fahrzeugbilder bereitgestellt von