Alle Dodge Modelle

Alle Dodge-Modelle auf einen Blick

Welche Modelle hat Dodge im Sortiment?

In persönlicher Verbindung mit Henry Ford, dem Erfinder der fließbandgestützten Automobilproduktion, begannen die Gebrüder Dodge 1914 mit dem Bau eigener Kraftfahrzeuge nachdem sie zunächst als Teilezulieferer für Ford agierten. So ähnelten die ersten Dodge-Modelle auch sehr der Ford T-Reihe, kamen aber schon mit einigen Verbesserungen wie zum Beispiel einem Elektrostarter auf den Markt. Als beliebte Mittelklasse-Modelle waren die Dodge Fahrzeuge ein großer kommerzieller Erfolg. Heute sind vor allem fünf Dodge-Modelle auf dem Markt vertreten und recht erfolgreich. Unter dem Dach der Chrysler-Gruppe werden Sie auch von Chrysler Deutschland auf dem Markt vertrieben.

Dodge Caliber

Der Dodge Caliber ist ein kraftvolles, souverän anmutendes Modell, das mit seiner Mischung aus Kraft und Agilität die Vorteile von Coupe und SUV miteinander verbindet. Die geschwungene Dachlinie und die leicht ausgestellten Radkästen verleihen der Modellvariante einen sportlichen Auftritt. Als Antriebsvarianten stehen vier Motoren zur Auswahl, darunter drei Benzin-Motor-Varianten. Alle Motoren mit ihren unterschiedlichen Größen und Leistungswerten zeichnen sich durch hohe Effizienz und Wirtschaftlichkeit aus. Der Verbrauch bewegt sich bei den Benzinern kombiniert (innerorts/außerorts) zwischen 6,4 und 8,0 Litern, der große Turbo-Diesel verbraucht kombiniert 8,9 Liter auf 100 Kilometern.

Dodge Avenger

Der Dodge Avenger kommt als sportlicher Ausdruck des Lebensstiles seiner Besitzer daher. Prägend für sein Auftreten sind der Dodge-typische markante Kühlergrill und die außergewöhnlich große Leuchtenpartie im Frontbereich. Kraftstrotzend wirkt das bullige Heck. Die Power dieser Limousine spiegelt sich nicht nur im Äußeren wieder, die inneren Werte versprechen Fahrspaß und temporeichen Auftritt. Wahlweise ein Zwei-Liter Benzinmotor oder ein Zwei-Liter Turbodiesel sind die Antriebsaggregate die kraftvoll, dynamisch und dabei effizient und sparsam das Fahrzeug bewegen. Die Kraftpakete leisten 156 bzw. 140 PS bei einem Verbrauch kombiniert von etwa 7,8 oder 6,2 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern.

Dodge Journey

Als jüngste Entwicklung aus dem Hause Dodge kommt hier ein Familienpaket an Fahrspaß und Kraft auf den Markt, dass im Aufbau an einen SUV erinnert, aber nichts einbüßt, was ihn zum familientüchtigen Allrounder macht. Als Van für die Freizeit konzipiert zeigt sich der Journey in jeder Lebenslage als alltagstauglich und dabei auch attraktiv und modern. Ein Zwei-Liter Dieselaggregat oder ein 2,4-Liter Benziner sind starke Kraftquellen für den nötigen Antrieb mit bis zu 170 PS. Mit 6,4 bis 8,8 Litern verbraucht der Journey je nach Motorenvariante und Getriebeart moderat und gehört in seiner Aufbauart zu den sparsameren Fahrzeugen seiner Klasse. Umfangreich kombinierbare Innenausstattungen machen den Van variabel für annähernd jede Nutzung. Damit ist der Journey nicht nur nach außen ein Hingucker sondern mit seinen inneren Werten ein echter Allrounder.

Dodge Nitro

Mit dem Nitro hat Dodge ein Fahrzeug auf den Markt gebracht, das mehr als nur ein Auto ist. Im Stil eines klassischen SUV, ausgestattet mit Heckantrieb und in drei Ausstattungsvarianten erhältlich bietet das extravagante Fahrzeug mehr als nur Fortbewegung. Kantig im Auftreten mit ausgestellten Radkästen und einer recht hohen Gürtellinie hebt er sich wohltuend von den anderen SUV ab und unterstreicht seine Herkunft aus dem Hause Dodge. Mit 8,4 Litern Verbrauch im kombinierten Betrieb garantiert das vielseitige Gefährt jede Menge Aufmerksamkeit bei entsprechender Überlegenheit. Mit seinem 2,8-Liter Dieselkraftwerk mit 177 PS und seinem Heck- oder zuschaltbarem Allradantrieb wird der Nitro zum echten Alleskönner, der nicht nur auf der Straße sondern auch im unwegsamen Gelände ein gutes Bild abgibt.

Dodge Viper

Mit der Viper präsentiert Dodge einen echten Straßenrenner mit einer Motorisierung mit 8,3-Liter Motor und erstaunlichen 506 PS. Sportlichkeit und Dynamik stehen hier außer Frage und es gehört nicht viel dazu, dem extravaganten Exterieur das besondere Interieur abzugewinnen. Der Sound des Cabrio-Boliden ist atemberaubend und wer sich den Auftritt mit einem solchen Wagen der Extraklasse leisten kann verschmerzt auch gut die 21,1 Liter Kraftstoffverbrauch auf einhundert Straßenkilometern. Dafür kann man sich dann jedweder Aufmerksamkeit gewiss sein.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.