Ford Taurus – kraftvolle Limousine mit viel Stil

Der im Jahr 1986 auf den Markt gekommene Ford Taurus konnte die amerikanische Mittelklasse im Sturm erobern – zum Teil sicher wegen seines schicken Designs, welches sich recht offensichtlich vom Audi 100 inspirieren ließ. Als Vorreiter unter den amerikanischen Autoschmieden führte Ford mit dem Taurus auch den Vorderradantrieb in der Mittelklasse ein und verzichtete komplett auf den sonst so innig geliebten Kühlergrill. Bereits damals galt: Sechs Zylinder sind für den Taurus Ehrensache, darunter geht nichts. Die knapp 2 Millionen verkauften Exemplare der ersten Generation konnte Ford nie wieder einholen, auch wenn der Ford Taurus als Gebrauchtwagen auch in der zweiten Generation eine gute Figur macht. Selbige kam im Jahr 1991 heraus und spendierte einen Beifahrerairbag und eine Klimaanlage. Mit der Version Ford Taurus Wagon steht dem Fahrer auch ein zuverlässiger Kombi zur Verfügung – mit immerhin 1,5 Millionen verkauften Exemplaren konnte sich der Taurus auch in dieser Baureihe für eine Weile mit der Auszeichnung als meist verkauftes US-Fahrzeug schmücken. Das grobe Erwachen kam mit den Generationen drei und vier, welche im Jahr 1995 bzw. 1999 auf den Markt kamen. Weiche Rundungen, ovale Heckscheiben und mandelförmige Scheinwerfer gefielen den Amerikanern gar nicht. Das führte in der fünften und sechsten Generation zu einem radikalen Imagewandel und der Wiederbelebung des gewohnt großen Ford-Kühlergrills.

Ford Taurus 1.HAND

  • 78.000 km
  • 11/2009
  • 195 kW (265 PS)

D-25482 Appen -

€ 5.990,–
Bei diesem Fahrzeug ist keine PKW.de-Fahrzeugbewertung vorhanden

Der Ford Taurus: Ein Gebrauchtwagen mit einer bewegten Geschichte

Man muss Ford eines lassen: Halbe Sachen macht die uramerikanische Autoschmiede nicht. Als sie den Ford Taurus im Jahr 1986 auf den Markt brachten, kam dieser als erster amerikanischer Mittelklassewagen mit einem Frontantrieb daher und sprengte die Konkurrenz mit seinem leichten Handling und der guten Verarbeitung praktisch von der Straße. Auch das Äußere des ersten Taurus begeisterte die USA. Kein Wunder, denn der schicke Klassiker ließ sich damals recht deutlich vom Audi 100 inspirieren. Durch die Ford-typische Kastenform aufgewertet, steht dem Wagen das Gesicht ohne den sonst so prägnanten Kühlergrill sehr gut.

Fast 2 Millionen verkaufte Exemplare machen den Ford Taurus als Gebrauchtwagen attraktiv und sprechen, was seine Beliebtheit angeht, eine deutliche Sprache. Wer ein wenig mehr Platz benötigt, legt sich den den Taurus einfach in der Kombi-Version als Ford Taurus Wagon zu. Mit 1,5 Millionen fast ebenso erfolgreich ist die zweite Generation, welche von 1991 bis 1995 aus den Werken rollte. Außen ein wenig stromlinienförmiger und in seinem Inneren fast völlig überarbeitet, bringt der Taurus in der zweiten Baureihe zwei Airbags und eine Klimaanlage mit und konnte sich in den Jahren 1992 bis 1995 den Titel als meistverkauftes US-Auto sichern.

Zuverlässig, kräftig und vor allem sehr günstig kommt die dritte Generation daher, welche die Spitzenplätze in der Verkaufsstatistik für ihre Konkurrenten räumen musste. Das liegt sicher zu einem Großteil an den runden Formen, der ovalen Heckscheibe und den mandelförmigen Scheinwerfern des Wagens, welche den Geschmack der US-Bevölkerung um einige Meilen verfehlte. Auf deutschen Straßen macht sich der urige Ford Taurus der dritten Baureihe als Gebrauchtwagen allerdings sehr gut, zumal der V6 des Wagens eine Menge Zug besitzt. Allerdings ist der Taurus in Deutschland als Gebrauchtwagen selten anzutreffen. Wird doch mal einer angeboten, gibt es ihn meist zu absoluten Kleinstpreisen. Auch das Facelift der vierten Generation konnte die Akzeptanz gegenüber dem Taurus kaum steigern und so wurde der eigentlich sehr stattliche Wagen zum Dauergast auf dem Kiesplatz der Händler.

Ganz anders geben sich da die Generationen fünf und sechs: Die im Jahr 2007, bzw. 2009 erschienenen Facelifts verliehen dem Ford Taurus wieder amerikanische Werte wie einen mächtigen Kühlergrill und ersetzte das stufenlose Getriebe des Vorgängers durch eine Sechsstufen-Automatik mit Lenkradhebel. Der Kombi fiel weg, dafür hielt die SUV-Version Taurus X Einzug – allerdings nur von 2007 bis 2009. Danach wurde das Konzept des Ami-Langstreckenschiffes in der Reihe Ford Flex bis zu seinem logischen Ende verfolgt, samt Kühltruhe und DVD-Brenner. Mit dem neuen Design horchten auch die Behörden der USA auf. Auf einmal wirkte der Taurus breitschultrig, nüchtern und wuchtig – kein Wunder, dass CIA und FBI ihre Dienstwagenflotte ab 2007 durch den Ford Taurus ergänzten.

Wer einen Ford Taurus fährt, erhält einen kraftvollen Gebrauchtwagen

So weit, so beeindruckend. Schaut man dem Ford unter sein schickes Blechkleid, entdeckt man Vierzylinder- oder V6-Motoren, die den Wagen sehr souverän in Richtung Maximalgeschwindigkeit treiben. Als echter Amerikaner schluckt der Taurus natürlich ausschließlich Benzin und kann sich mit einem Hubraum brüsten, der die 2,5 l nicht unterschreitet. Maximal bietet der Taurus 3,8 l Hubraum, wer einen kräftigen Gebrauchtwagen sucht, kann allerdings bereits einen Blick auf den 3.0i-V6-223AG aus dem Jahr 1989 werfen. Mit 2.986 cm³ Hubraum, einer Leistung von 164 kW bei 5.000 U/min. und einem maximalen Drehmoment von 271 Nm bei 4.800 U/min. macht der Wagen eine Menge Spaß – die 100 km/h erreicht der Ford Taurus damit in 6,6 Sekunden. Bei 230 km/h ist zwar Schluss, für ausgedehnte Ausflüge über die linke Spur reicht die Maximalgeschwindigkeit jedoch allemal.

Den leistungstechnischen Höhepunkt stellt der 3,5-Liter-V6-Ecoboost-Motor aus dem Jahr 2009 dar. Als eines der aktuellen Triebwerke des Taurus bringt das Herz des Wagens 3.496 cm³ Hubraum, eine Leistung von 272 kW bei 5.600 U/min. und ein maximales Drehmoment von 475 Nm bei 3.500 U/min. auf die Straße. Den Sprint von 0 auf 100 Sachen schafft der Taurus in sportlichen 5,2 Sekunden, womit er so manchen Sportwagen lässig abhängen kann. Wer schon immer einmal einem Porsche in einer reinrassigen Limousine die Rücklichter zeigen wollte, bekommt mit dem Ford Taurus die Gelegenheit dazu. Als Gebrauchtwagen erweist sich das Wahlfahrzeug der US-Behörden zudem als robust.

Wer in den Ford Taurus steigt, kommt sicher ans Ziel

Selbst die US-Verkehrsbehörde konnte sich nicht gegen den Charme des Ford Taurus der sechsten Generation wehren: Der Wagen gehört zum “Top Safety Pick 2010”, einer Auswahl, in welche es nur die sichersten Fahrzeuge schaffen. Ein geschmeidiges Handling, eine umfassende elektronische Unterstützung und ein optionaler Allradantrieb halten den Wagen bombensicher auf Kurs. In Inneren der sechsten Baureihe herrscht durch die gute Dämmung himmlische Stille, während die Sitze bequem ausfallen. Die Armaturenlandschaft macht vor allem in der sportlich getrimmten SHO-Linie eine gute Figur, denn hier wird nicht mit schwarzem Klavierlack und Alu-Applikationen gegeizt.

Serienmäßig fahren eine Rückfahrkamera, ein Audiosystem mit sechs Lautsprechern und die sprachgesteuerte SYNC-Multimediaanlage mit. Wer etwas mehr investieren möchte, greift zur Zwei-Zonen-Klimaautomatik, einem integrierten Navigationssystem oder einem Spur- und Aufmerksamkeitswarner. Besonders praktisch: Der Kofferraum des Ford Taurus fasst auch als Gebrauchtwagen ganze 570 l – das ist mehr als es manch ein Kombi ohne umgelegte Sitze schafft.

Ford Taurus
ProduktionszeitraumSeit 1986
Preis (Gebrauchtwagen)ab 850 €
Höchstgeschwindigkeit180–280 km/h
0–100 km/h8,9–5,2 Sek.
Zylinder/Ventile6/24
Hubraum2.497–3.797 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)104/142 bei 4.800; 272/370 bei 5.500
Drehmoment (Nm bei U/min.)292 bei 2.300; 475 bei 3.500
Maße (L x B x H)4.785 mm x 1.796 mm x 1.382; 5.153 mm x 1.935 mm x 1.542
AntriebFront/Heck/Allrad
Tankinhalt60-72 l
TreibstoffSuper
Leergewicht1.245–1.821 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.