Alle Iveco Modelle

Alle Iveco-Modelle auf einen Blick

Auf dem Nutzfahrzeugmarkt ist die Marke Iveco aus Italien sehr bekannt. Das Unternehmen mit Sitz in Turin wurde 1975 gegründet. Iveco gehört mittlerweile zum Hause Fiat. Trotz der jungen Firmengeschichte kann Iveco auf ein großes Portfolio an Fahrzeugen zurückgreifen. Der Hersteller Iveco besitzt mehrere Baureihen und liefert daher verschiedene Fahrzeugtypen aus.

Mit welchem Modell ist die Marke Iveco bekannt geworden?

Bekannt geworden ist Iveco mit der eigenen T-Reihe. Das modulare Prinzip ermöglichte es, mit einem Fahrgestell verschiedene Typen abzudecken. So wurden in der T-Reihe Zugmaschinen, Lastwagen, Feuerwehrfahrzeuge, Kranwagen, Hubwagen, Abschleppwagen, Pritschenwagen und viele andere Fahrzeugtypen gebaut. Die T-Reihe ist damit bis heute eine beliebte Alternative zur deutschen Konkurrenz von Mercedes oder MAN. Vor allem in Italien sind die Fahrzeuge verbreitet. Dennoch zeichnet sich ein hohes Bekanntheitspotenzial auch in anderen südlichen europäischen Ländern ab.

Welche Iveco Modelle haben überzeugende Eigenschaften?

In Deutschland sind die Iveco Fahrzeuge der T-Reihe eher selten anzutreffen. Dennoch lassen sich auf dem Gebrauchtwagenmarkt einige Schnäppchen finden. Nicht selten sind diese importiert. Die T-Reihe überzeugt in allen Kombinationen mit einem ausgewogenen Fahrverhalten. Bei den Motoren sind deutliche Einflüsse von Magirus Deutz zu finden, denn auch dieses Unternehmen ging in die Marke Iveco über. Von den luftgekühlten Motoren profitierte mit Eintritt des Motorenspezialisten die gesamte T-Reihe. Mit einem Leistungsspektrum von 260 PS bis 420 PS ist für jeden Anspruch was dabei. Die Verbrauchswerte liegen dabei auf einem akzeptablen Maß, jedoch ist die T-Reihe eher durch ihre kraftvollen Motoren bekannt, als für einen geringen Treibstoffkonsum.

Welche Attribute besitzt die Modellpalette von Iveco?

Die Modellpalette wurde seit dem Jahr 2002 komplett umgekrempelt. Von der reinen LKW Produktion ging man über in eine Herstellung allgemeiner Nutzfahrzeuge. Auch auf dem PKW Sektor hat sich Iveco damit etabliert. Die Daily Serie besteht im Grunde aus einem Kleintransporter. In der kleinsten Ausführung besitzt der Daily ein zulässiges Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen. Damit ist der Iveco für jeden Führerscheininhaber eine Alternative um Sachen zu transportieren. Bei steigendem Bedarf ist der Daily auch mit einem Gesamtgewicht von 6 Tonnen erhältlich. In dieser Konfiguration spricht Iveco Kurierdienste und Transportfirmen an.

Was ist das Besondere an den Motoren von Iveco?

Die Motoren sind allesamt sparsam und erfüllen modernste Umweltnormen. Beim Fahren entpuppen sich die Dieselmotoren ganz markentypisch als echte Sprinter. Der Weg zu einem Sportwagen ist zwar weit, aber das hohe Drehmoment sorgt für kraftvolles Vorankommen. Auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt sind Iveco Daily Fahrzeuge sehr beliebt. Die Schnäppchenmöglichkeiten halten sich hier jedoch in Grenzen, da in Fachkreisen die gute Ausstattung und das hervorragende Gesamtpaket ständig hervor gehoben wird. Das äußerliche Design ist nicht aufregend, aber dennoch funktional. Die Frontpartie wirkt dynamisch und hebt den Iveco Daily etwas vom tristen Lieferwageneinheitsbrei ab. Besonders gut gefallen die stabilen Scharniere der Türen. Der Daily ist mit seiner hochwertigen Verarbeitung und denn guten Materialen ein robuster Begleiter im Arbeitsalltag.

Welche Features bietet die Strails und Eurocargo Reihe von Iveco an?

Ebenfalls beliebt ist die Eurocargo und die Stralis Reihe. Die Eurocargos sind im Bereich von einem zulässigen Gesamtgewicht mit 7,5 Tonnen zu Hause. Einige Sondermodelle mit verstärktem Rahmen können auch mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 18 Tonnen bestellt werden. Mit der Eurocargo Serie knüpft Iveco wieder an vergangene Tage an und belebt die firmentypische Philosophie. Die LKW Serie Stralis ist dagegen oft auf der Langstrecke zu finden. Mit einem modernen Design heben sich die Zugmaschinen deutlich von anderen Fahrzeugen ab. Mit allem erdenklichen Luxus können die Führerhäuser als kleines Hotelzimmer eingerichtet werden. Bei Bedarf, und vor allem mit einer gehörigen Portion Geld, lässt sich aus dem tristen LKW Alltag ein mobiler Traum erfüllen.

Weitere Daten und Fakten der Iveco Modelle

Bei den Motoren hat sich dagegen nicht viel geändert. Aggregate mit 300PS bis 400PS entsprechen in den Grundzügen den Vorlagen von Magirus Deutz. Für die große Stralis Reihe gibt es sogar noch stärkere Ausbaustufen der Motoren. Mit allen erdenklichen Sicherheitsausstattungen ist der LKW in jeder Situation gut zu beherrschen. Im Notfall kann man sich als Fahrer auf aktuelle Sicherheitssysteme verlassen.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.