Mercedes-Benz GL-Klasse: Luxusbolide, gebaut für On- und Offroadfreuden

Mit der Mercedes-Benz GL-Klasse konnten die Schwaben wieder einmal einen großen Wurf landen, denn das bullige SUV ist ebenso auf der Straße wie im Gelände zu Hause. Erstmals im Jahr 2006 auf den Markt gekommen, wies das Vorgängermodell einige Parallelen zur M-Klasse auf, während die aktuelle Generation sogar zu einem Großteil auf der M-Klasse basiert. Diese Luxusauführung der M-Klasse bietet ihrem Besitzer wie auch die Standardversion die Möglichkeit, eingetretene Pfade zu verlassen und den 4Matic-Allradantrieb ein wenig über Stock und Stein zu jagen. Die GL-Klasse gehört zu den größten SUVs von Mercedes und wird standardmäßig mit einem 7G-Tronic-Plus-Automatikgetriebe und einer Start-Stop-Automatik ausgeliefert. Wer die absolute Top-Version haben möchte, hält sich an das AMG-Modell, welches aus der Hochleistungsschmiede von Mercedes stammt und mit einer gesteigerten Leistung, einer vierflutigen Auspuffanlage und einem Spoilerpaket daherkommt.

Mercedes-Benz GL-Klasse GL420CDI 4Matic LANG-VOLL-/7Si/NAV/2SD

  • 171.000 km
  • 10/2008
  • 225 kW (306 PS)

D-13086 Berlin - 11,8 l/100 km (komb.)*, 313,0g CO₂/km (komb.)*

€ 21.990,–
Bei diesem Fahrzeug ist keine PKW.de-Fahrzeugbewertung vorhanden

Mit der Mercedes-Benz GL-Klasse erhält man ein stilvolles SUV für den Alltag

Mit mehr als fünf Metern Länge wirkt die GL-Klasse beeindruckend, wuchtig und solide. Dabei vereint der Wagen seine Größe und das Gewicht von knapp 2,2 t sehr gekonnt mit den fließenden Formen der aktuellen Designlinie von Mercedes. Zu fließend darf die Formgebung natürlich nicht ausfallen, denn man hat ja schließlich immer noch ein SUV vor sich. Die breite Front und das ausladende Heck besitzen deshalb an den richtigen Stellen scharfe Winkel und große Scheinwerfer, welche von dem breiten, gerippten Kühlergrill gut unterstrichen werden. Neben einem imposanten Auftritt kann auch die Mercedes-typische Verarbeitung überzeugen, welche mit präzise eingepassten Bauteilen und geringen Spaltmaßen aufwartet. Zwar sind die Spaltmaße nicht überall gleichmäßig breit, doch das kann von einem derartig geländegängigen Boliden auch nicht erwartet werden. In diesem Fall steht die Gleichmäßigkeit hinter der Widerstandsfähigkeit zurück – auffallen tut das nur denjenigen, die wirklich sehr genau hinschauen.

Der gesamte Unterboden der Mercedes-Benz GL-Klasse wurde versiegelt und damit im Luftwiderstand verringert. So kann insbesondere auf langen Strecken Treibstoff gespart werden. Unter dem Motorraum ist die Abschottung besonders robust; Schmutz und Beschädigungen kommen damit auch im unwegsamsten Gelände nicht einmal in die Nähe des ohnehin sehr robusten Motors. Dank der hohen Sitzposition wird dem Fahrer eine wirklich ausgezeichnete Übersicht geboten, welche durch die sehr flache und gut abschätzbare Motorhaube noch einmal verbessert wird. Auch die großen und asphärisch gekrümmten Außenspiegel tragen ihren Teil zur Übersicht bei. Der tote Winkel ist auf diese Weise sehr gut einsehbar, weshalb Überholmanöver zur Leichtigkeit werden. Ein weiterer Vorteil der hohen Sitzposition des Wagens ist der einfache Ein- und Ausstieg. Vor allem Fahrer im fortgeschrittenen Alter freuen sich über die großen Türen und nehmen umstandslos auf den gemütlichen Sitzen Platz. Damit ist die GL-Klasse sowohl als Neu- wie auch als Gebrauchtwagen durch alle Altersklassen hindurch sehr beliebt.

Zuverlässig, ob im Gelände oder auf der Straße

Wer die Mercedes-Benz GL-Klasse auf die Straße führt, wird von der sehr aufmerksamen und gut abgestimmten Airmatic-Federung verwöhnt. Über die Mittelkonsole schaltet der Fahrer verschiedene Betriebsmodi hinzu, welche die Fahreigenschaften des Wagens nachhaltig beeinflussen. Im Komfortmodus sind Bodenwellen und Schlaglöcher kaum spürbar, die GL-Klasse jagt darüber hinweg wie ein Hovercraft. Im Gelände werden größere Steine, Unebenheiten und Schräglagen effektiv ausgeglichen. Vor allem bei langsamen, gemütlichen Fahrten trumpft der Komfortmodus auf, während man in scharfen Kurven leichte Aufbaubewegungen um die Längsachse spürt. Im Sportmodus gibt es diese Aufbaubewegungen kaum noch, dafür spürt man Bodenwellen etwas stärker. In schnellen Kurven greift das ESP hier früh ein und sorgt für ein deutliches Untersteuern, was das mächtige SUV auch für Fahranfänger beherrschbar macht. Eine Schleuder- oder Kippgefahr besteht zu keiner Zeit – wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann auch die optionale Wankstabilisierung Active-Curve-System zukaufen.

Die Lenkung kommt als Direktlenkung mit variabler Lenkkraftunterstützung daher und gibt dem Fahrer ein gutes Gefühl für die Fahrbahn. Obwohl sie vor allem in der Innenstadt durch ihre Leichtgängigkeit positiv auffällt, bleibt die Lenkung auch bei lang gezogenen Kurven ruhig. Muss der Fahrer einmal richtig in die Eisen steigen, bringen die Dunlop-SportMAXX-Bremsen das SUV bei einem Tempo von 100 km/h nach 37 m zum völligen Stillstand. Das ist für einen Wagen dieses Gewichts sehr respektabel. Praktisch: Drückt man das Bremspedal ganz durch, arretiert die Bremse. Wenn man wieder Gas gibt, löst sich die Sperrung und der Wagen fährt ohne Probleme am Berg an.

Viel Platz und eine gemütliche Reise: Die Mercedes-Benz GL-Klasse überzeugt

Der Innenraum der GL-Klasse ist gewohnt gut und trumpft unter anderem mit vielen Lederflächen und Aluminiumapplikationen auf. Über die Mittelkonsole kann der Fahrer mit wenigen, sehr übersichtlich platzierten Schaltern auf alle Fahrzeugsysteme zugreifen. Äußerst angenehm ist auch die gut funktionierende Sprachsteuerung, welche tatsächlich ohne Aussetzer auskommt und alle Befehle korrekt verarbeitet. Vorbei sind die Zeiten, in welchen die Sprachsteuerung die eigene Telefonliste rauf- und runtertelefonierte, bis sie den richtigen Kontakt erwischte. Eine große Menge an Ablagen vorne und hinten verbessert die Alltagstauglichkeit des Fahrzeuges.

Die bis zu sieben Sitzplätze der GL-Klasse sind allesamt gemütlich und auch für lange Reisen geeignet. Obwohl die besonders bequemen Multikontursitze aufpreispflichtig sind, lohnt sich die Investition: In diesem Fall freut sich der Fahrer über Lordosestützen, eine Massagefunktion und eine Sitzklimatisierung. Passagiere genießen vorne wie hinten eine enorme Ellenbogenfreiheit, das Raumgefühl in der Mercedes-Benz GL-Klasse ist wirklich erstklassig. Das gute Platzangebot überträgt sich problemlos auf das Kofferraumvolumen, welches mit 440 l für jede Alltagssituation ausreicht. Klappt der Fahrer die dritte Sitzreihe aus, verringert sich das Volumen auf immer noch respektable 165 l, während der Wagen mit einer umgeklappten zweiten Sitzreihe ganze 770 l fasst. Bis unters Dach beladen kommt die Ladekapazität auf sagenhafte 2.085 l, was das Luxus-SUV bei Bedarf zu einem astreinen Transporter macht. Übrigens: Die dritte Sitzreihe muss der Fahrer nicht etwa in Handarbeit ausklappen. Per Knopfdruck fährt der Wagen die Sitze elektrisch ein und aus.

Rasant unterwegs bei üppiger Ausstattung

Neben der serienmäßigen Airmatic-Luftfederung wartet die Mercedes-Benz GL-Klasse mit einem Müdigkeitswarner, einem Kollisionswarner und einem Seitenwindassistenten auf. Auch ein Tempomat mit Abstandshalter und das Pre-Safe-Bremssystem sind bereits ab Werk im Wagen verbaut. Die aufpreispflichtigen Zusatzsysteme sind zwar allesamt nützlich, doch die besten Features sind zum einen das Intelligent-Light-System mit Bi-Xenonlicht, Kurvenlicht, Abbiegelicht und einem adaptiven Fernlichtassistenten. Zum anderen ist das 360°-Kamerasystem sehr nützlich, welches dem Fahrer seine Umgebung und das Fahrzeug beim Einparken in Vogelperspektive zeigt. Wer die Mercedes-Benz GL-Klasse als Gebrauchtwagen erwischt, erhält übrigens in der Regel ein gut erhaltenes Fahrzeug – der Wagen ist schlicht und ergreifend so robust, dass er auch eine etwas ruppigere Behandlung übersteht.

Die Motorisierung der Mercedes-Benz GL-Klasse beginnt mit einem V6-Motor, welcher ganze 2.987 cm³ Hubraum, 190 kW bei 3.600 U/min. und ein maximales Drehmoment von 620 N⋅m bei 1.600 U/min. aufweist. Noch ein wenig kräftiger kommt der V8-Motor daher: 4.663 cm³ Hubraum, 320 kW bei 5.250 U/min. und ein maximales Drehmoment von 700 N⋅m bei 1.800 U/min. werden mit jeder Steigung fertig und wuchten die 2,2 t des Wagens in unter sechs Sekunden von Null auf Hundert.

Mercedes-Benz GL-Klasse
ProduktionszeitraumSeit 2006, aktuelle Baureihe: seit 2012
Preis (Neuwagen)ab 73.661 €
Höchstgeschwindigkeit220–250 km/h
0–100 km/h5,9–7,9 Sek.
Verbrauch (kombiniert)7,4–11,3 l/100 km
CO₂192–262 g/km
Zylinder/Ventile6/24; 8/32
Hubraum2.987–4.663 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)190/258 bei 3.600 (V6); 320/435 bei 5.250 (V8)
Drehmoment (N⋅m bei U/min.)620 bei 1.600 (V6); 700 bei 1.800 (V8)
Maße (L x B x H)5.120 mm x 1.934 mm x 1.850 mm
AntriebAllrad
Tankinhalt100 l
TreibstoffSuper/Diesel
Leergewicht2.445–2.455 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.