Mercedes-Benz GLK-Klasse: Starker SUV mit umfangreicher Ausstattung

Mercedes-Benz GLK-Klasse auf pkw.de

Die Mercedes-Benz GLK-Klasse kommt äußerst durchdacht daher

Auf den ersten Blick will man nicht so recht glauben, dass der moderne Wagen in seiner Testphase wirklich einen anstrengenden Trek durch die Wüste Namib über sich ergehen lassen musste. Die Formen der Mercedes-Benz GLK-Klasse sind äußerst zeitgemäß und schmeicheln der breiten Front mit ihrem charakteristischen Kühlergrill. Durch seine etwas abgerundete Silhouette macht sich das SUV nicht nur ausgesprochen gut in der Auffahrt, sondern fügt sich auch wesentlich vorteilhafter in den Innenstadtverkehr ein als die sehr kantige Form der G-Klasse. Trotz allem schafft es die Mercedes-Benz GLK-Klasse, ihren Utility-Charme zu bewahren und kommt mit einem ausladenden Heck und breiten Seitenschwellern daher. Schließlich will man ja, bei allem modernen Design, immer noch einen Geländewagen fahren. Die Spaltmaße sind durch die Bank sehr gleichmäßig und lassen das Fahrzeug wie aus einem Guss wirken. Eine höhere Windschnittigkeit wird vor allem durch die Vollverkleidung des Unterbodens erreicht, was gleichzeitig einen erhöhten Schutz des Motorraumes zur Folge hat. Einen echten Unterfahrschutz für Geländeeinsätze erhält der Fahrer gegen einen geringen Aufpreis.

Modernes Design und eine gute Straßenlage, auch abseits der Landstraße

Führt man die Mercedes-Benz GLK-Klasse auf die Straße, wird schnell offenkundig, warum der Wagen keine Probleme mit den Widrigkeiten von Wüsten und Wildpfaden hat: Das Agility-Control-Fahrwerk steckt einerseits Fahrbahnunebenheiten locker weg. Andererseits bietet es dank seiner guten Federung auch eine hervorragende Kurvenstabilität. Selbst größere Aufbaubewegungen um die Längsachse sucht man bei der Mercedes-Benz GLK-Klasse vergebens, obwohl diese normalerweise bei einem SUV nicht wegzudenken sind. Das Ganze funktioniert in der Hauptsache mechanisch – damit können die Fahreigenschaften des SUVs von der umfangreichen Elektronik des Wagens verbessert werden und verabschieden sich trotzdem nicht gänzlich, wenn einmal etwas schiefläuft. Bodenwellen stellen mit dieser Regelung nicht einmal ansatzweise ein Problem dar und werden gut abgefedert. Sollten sich einmal Spurrillen vor dem Wagen auftun, nimmt er auch diese gelassen und hält die eingeschlagene Richtung, als würde er auf Schienen fahren. Durch ihr robustes Fahrwerk lohnt sich auch ein Kauf als Gebrauchtwagen – die GLK-Klasse läuft selbst nach jahrelanger Belastung noch einwandfrei. Plötzliche Lenkimpulse werden durch das früh eingreifende ESP gut abgefangen, was den Wagen auch in kniffligen Situationen sehr beherrschbar macht. Ein leichtes Untersteuern kommt obendrein Fahranfängern zugute.

Die Lenkung selbst ist leichtgängig und sorgt durch eine gute Zentrierung für entspannte Autobahnfahrten. Eine nervös-zittrige Fahrdynamik wie bei anderen SUVs kommt auch bei hohen Geschwindigkeiten nicht auf. In der Innenstadt begeistert die Mercedes-Benz GLK-Klasse durch ihren für die Fahrzeugklasse geringen Wendekreis von 11,45 m. Auch der Bremsweg des Wagens kann sich sehen lassen: Mit einem Tempo von 100 km/h steht das SUV nach gerade einmal 34 m. Die Pirelli-PZero-Bremsen leisten auch bei über zwei Tonnen noch absolut mustergültige Arbeit. Apropos Bremsen: Die GLK-Klasse verfügt über ein sogenanntes Autohold-System, mit welchem man das Fahrzeug durch einen starken Druck auf die Bremse arretieren kann. Wenn der Fahrer dann Gas gibt, löst sich die Bremse und der Wagen fährt auch bergauf problemlos an.

Die Mercedes-Benz GLK-Klasse bietet ihrem Fahrer Sicherheit und Komfort

Das durchdachte Äußere der GLK-Klasse verbirgt ein nicht minder beeindruckendes Inneres. Hochwertige Materialien wie Leder und Holz dominieren die Cockpitlandschaft, Aluminiumelemente sorgen für die nötigen Highlights. Die Sicht im Straßenverkehr ist durchweg gut, denn der Fahrer sitzt sehr hoch und behält, dank der flachen Motorhaube und den schmalen A-Säulen, zu jeder Zeit den Überblick. Große Außenspiegel mit einem asphärischen Bereich decken dabei den toten Winkel ab. Wird die Belästigung durch das Fernlicht des Hintermannes zu groß, greift die Abblendautomatik der Außen- und Rückspiegel. Die hohe Sitzposition wirkt sich auch positiv auf den Einstieg aus, welcher durch die großen Türöffnungen noch einmal erleichtert wird. Sitzt der Fahrer erst einmal, werden vor allem lange Fahrten durch die Komfortsitze mit Lordosestütze zu einem Vergnügen. Will man sich dann nach ein paar Fahrtstunden ein wenig strecken, stoßen Ellenbogen, Knie und Kopf nirgendwo an; das Raumangebot ist vorne wie hinten üppig. Über die sparsam mit Knöpfen ausgestattete Mittelkonsole lassen sich alle Funktionen des Fahrzeuges leicht bedienen. Optional kann dazu auch der 7”-Touchscreen benutzt werden, welcher gleichzeitig als Display für das Navigationssystem dient. Der Kofferraum des Wagens fasst 310 l und kann durch das Umlegen der Rücksitze auf 630 l erweitert werden – genug, um alle Eventualitäten des Alltags abzudecken.

Serienmäßig beinhaltet die Ausstattung der Mercedes-Benz GLK-Klasse eine große Menge an Komfort- und Sicherheitssystemen, was dem SUV zusammen mit seinem robusten Aufbau volle fünf Sterne im Euro-NCAP-Sicherheitstest bescherte. Während das serienmäßige 4ETS-Traktionssystem und der Lenkradassistent Steer-Control für eine ruhige Fahrt sorgen, verhindern die crashaktiven Kopfstützen im Fall der Fälle ein unangenehmes Schleudertrauma. Ebenfalls enthalten sind ein Tempomat und eine automatische Klimaanlage. Mit ihren optionalen Paketen trumpft die GLK-Klasse so richtig auf: In dem Offroad-Paket verbergen sich z. B. eine Bergabfahrkontrolle, ein Unterfahrschutz und ein Geländeprogramm, welches die Elektronik bei einem Geländeeinsatz in Windeseile dahin gehend optimiert. Das Lichtpaket enthält das Intelligent-Light-System und ist damit paraktisch ein Pflichtkauf, da der Fahrer auf diese Weise Bi-Xenonscheinwerfer, Kurvenlicht, Abbiegelicht, eine Leuchtweitenanpassung und einen Fernlichtassistenten zu einem vertretbaren Preis erhält. Wenn man die große Ladekapazität und die hervorragende Ausstattung betrachtet, verwundert es nicht, dass die Mercedes-Benz GLK-Klasse als Neu- und Gebrauchtwagen sehr geschätzt ist.

Kraftvoll, umweltfreundlich und leistungsstark

Wer sich für die Mercedes-Benz GLK-Klasse entscheidet, erhält mit dem BlueTEC-Motor auch die Harnstoffeinspritzung AdBlue – eine einfach und günstige Methode, um die Emissionen des Wagens nachhaltig zu senken. Generell verbraucht die GLK-Klasse für ein SUV erstaunlich wenig Sprit. Wer die Reichweite seines Fahrzeuges noch ein wenig erweitern will, greift anstelle des serienmäßigen 59-l-Tanks zum größeren 66-l-Tank.

Bereits in der kleinsten Version bringt der Common-Rail-Turbomotor der GLK-Klasse 2.143 cm³ Hubraum, 105 kW bei 3.200 U/min. und ein maximales Drehmoment von 350 N⋅m bei 1.200 U/min. mit. Als Diesel ist das SUV in dieser Variante natürlich besonders sparsam. Wer eher Kraft denn Sparsamkeit sucht, investiert in den V6-Motor mit 3.498 cm³ Hubraum, 225 kW bei 6.500 U/min. und einem maximalen Drehmoment von 370 N⋅m bei 3.500 U/min. – ob auf der Landstraße oder auf der Autobahn, mit so viel Kraft unter der Haube hinterlässt die GLK-Klasse einen bleibenden Eindruck.

Mercedes-Benz GLK-Klasse
Produktionszeitraum Seit 2008, aktuelle Baureihe: seit 2012
Preis (Neuwagen) ab 37.069 €
Höchstgeschwindigkeit 195–238 km/h
0–100 km/h 6,5–10,3 Sek.
Verbrauch (kombiniert) 5,5–8,1 l/100 km
CO₂ 143–189 g/km
Zylinder/Ventile 4/16; 6/24
Hubraum 2.143–3.498 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.) 105/143 bei 3.200 (2.2); 225/306 bei 6.500 (V6)
Drehmoment (N⋅m bei U/min.) 350 bei 1.200 (2.2); 370 bei 3.500 (V6)
Maße (L x B x H) 5.116 mm x 1.899 mm x 1.496 mm
Antrieb Heck/Allrad
Tankinhalt 59–66 l
Treibstoff Super/Diesel
Leergewicht 1.825–1.845 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

*** Weitere Informationen zur Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung (EnVKV) finden Sie hier.
PKW.de – eine Autobörse der KlickUp GmbH. Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.
Fahrzeugbilder bereitgestellt von