Mercedes-Benz R-Klasse: Riesiger Großraumer mit ungeschlagener Beinfreiheit

Die Mercedes-Benz R-Klasse kam zum ersten Mal im Jahr 2006 auf den Markt, wurde dann allerdings im Jahr 2012 eingestellt. Trotzdem erfüllt die auf der M-Klasse basierende Großraumlimousine, dank einer Modellpflege kurz vor Schluss, immer noch alle Voraussetzungen für eine gemütliche Langstreckenreise: Die beeindruckende Größe des Raumwunders wird nur noch vom Platz im Inneren übertroffen. Fast fühlt man sich, als ob man in einem Privatjet der Luxusklasse Platz nimmt. Der über 5 m lange und mehr als 2,2 t schwere Wagen wurde in den USA gebaut und kommt in einer langen und einer kurzen Version daher. Eine umfangreiche Grundausstattung und ein gutmütiges, sehr weiches Fahrverhalten lassen den Ausflug mit der Familie zu einem angenehmen und stressfreien Erlebnis werden.

Die Mercedes-Benz R-Klasse überzeugt mit viel Platz und einem guten Fahrverhalten

Die von Mercedes-Benz als SUV-Tourer bezeichnete R-Klasse steht definitiv für den “Raum” im Wort Großraumlimousine. Bereits von außen kann man den enormen Platz im Inneren erahnen: Die nüchternen Formen des Wagens erstrecken sich über mehr als fünf Meter Länge und fast zwei Meter Breite. Wer die Mercedes-Benz R-Klasse auf die Straße führt, fühlt sich wie der Brontosaurier unter den Eidechsen. Das Fahrzeug macht einen schweren, äußerst soliden Eindruck und mutet bereits beim Zuschlagen der dicken Türen äußerst luxuriös an. Auch wenn die enorme Silhouette des Großraumers eher eine gemütliche Reise als Sportlichkeit verspricht, geben die tiefen Seitensicken dem Wagen einen Hauch Windschnittigkeit. Die fließenden Mercedes-Formen und der große Kühlergrill sorgen für einen eindrucksvollen Auftritt. Kombiniert mit den großen, nach hinten gezogenen Scheinwerfern und der keilförmigen Motorhaube erhält der Fahrer ein massives aber keinesfalls träge wirkendes Auto. Ebenfalls sehr gut umgesetzt sind die wie mit einem Pinselstrich nach hinten gezogenen Seitenfenster, welche sich gut in die Gesamtoptik einfügen. Erwirbt man das AMG-Leistungspaket, gesellen sich große Front-, Heck- und Seitenschürzen hinzu, mit denen der Wagen noch stärker wie aus einem einzigen Stück geschmiedet wirkt. Die Spaltmaße sind gering, und alle Bauteile wurden sehr exakt eingefügt. Typische Mercedes-Qualität eben.

Führt man die massive Mercedes-Benz R-Klasse auf die Straße, erlebt man keine Überraschungen. Der Wagen fährt sich keineswegs temperamentvoll, aber das ist auch nicht verwunderlich, schließlich ist die Großraumlimousine eher auf eine gemütliche Reise als auf Rennen ausgelegt. Auch wenn sich die R-Klasse nicht sonderlich flink fährt, erfüllt sie die ihr zugedachte Aufgabe doch zur vollen Zufriedenheit. Das Fahrwerk des Wagens ist hervorragend abgestimmt und kommt mit einer leistungsstarken Luftfederung daher. Insbesondere dieser Federung ist es zu verdanken, dass Reisen in der R-Klasse so gemütlich sind: Unebenheiten und Schlaglöcher überfährt das Fahrzeug, als ob es zwei Zentimeter über dem Boden schweben würde. Größere Unebenheiten können ab und an ein leichtes Schaukeln hervorrufen, führen aber nie zu einem plötzlichen Schlag ins Kreuz. Alles in allem fühlt sich ein Urlaub in der Mercedes-Benz R-Klasse wie die Reise auf einer fahrenden Couch an: Gemütlich, entspannend und äußerst stressfrei. Die R-Klasse als Gebrauchtwagen zu kaufen lohnt sich ebenfalls, da der Riese sehr robust ausfällt und über die Zeit hinweg mit Würde altert – viele Reparaturen muss man in der Regel nicht vornehmen.

Ein Nebeneffekt der weichen Federung ist natürlich ein leichter Aufbau um die Längsachse. Für ein derartig wuchtiges Fahrzeug wie die R-Klasse hält sich der Seitenaufbau jedoch in absolut vertretbaren Grenzen und fällt vor allem bei sehr lang gezogenen Kurven kaum auf. Dank seines verhältnismäßig niedrigen Schwerpunktes liegt der Wagen gut in der Kurve und lässt sich problemlos beherrschen. Auch die Richtungsstabilität profitiert stark von der Luftfederung – Spurrillen und Schlaglöcher nimmt der Großraumer mit stoischer Gelassenheit. Fällt die Kurve einmal etwas schärfer aus, springt das ESP früh an und regelt die Geschwindigkeit stark herunter. Das ist auch dringend notwendig, da der Fahrer sich auf diese Weise nicht darum kümmern muss, ein Aufschaukeln zu verhindern. Die dabei entstehende Untersteuerung macht das Auto zudem auch für Fahranfänger leicht beherrschbar. Im tiefsten Winter oder bei unangenehmen Witterungsbedingungen steht der serienmäßige Allradantrieb bereit, um dem Fahrer hilfreich unter die Arme zu greifen.

Ein luxuriöses Innenleben und eine kraftvolle Motorisierung

Nimmt der Fahrer in der Mercedes-Benz R-Klasse Platz, fängt ihn der Autositz so weich auf, dass er gar nicht mehr aufstehen möchte. Alle Sitze sind voll funktionsfähig und besitzen eine verstellbare Lordosenstütze. Die normale Version bietet Platz für fünf Sitze, während die Langversion ganze sieben Sitzplätze fasst – die Beinfreiheit ist dabei absolut konkurrenzlos gut. Selbst in der dritten Sitzreihe können sich die Passagiere bequem ausstrecken und die Fahrt ohne schmerzende Knie oder einen pochenden Rücken beenden. Fast wähnt man sich in der Luxusklasse eines Jumbojets. Mit seinen großen Türöffnungen ist die Großraumlimousine auch perfekt für Passagiere im fortgeschritten Alter geeignet, denn der Ein- und Ausstieg gestaltet sich sehr leicht; selbst die hinteren Plätze können ohne Problem erreicht werden. Der Fahrer sitzt sehr hoch und erhält dadurch eine hervorragende Übersicht. Für einen gesteigerten Überblick im Straßenverkehr sorgen auch die großen Fenster und die breiten, mit einem asphärischen Bereich ausgestatteten Außenspiegel.

Neben einer übersichtlichen und mit der charakteristischen Analoguhr ausgestatteten Mittelkonsole erwartet den Fahrer ein großer Touchscreen, über welchen sich die meisten Fahrzeugfunktionen steuern lassen. Zur Serienausstattung gehören unter anderem eine Außentemperaturanzeige, eine automatische Klimaanlage und ein Berganfahr- sowie ein Bremsassistent. Die Grand Edition von AMG wartet zusätzlich mit einem Sportlenkrad, Zierelementen aus Echtholz und einem leistungsstarken Bi-Xenonscheinwerfer mit Abbiegelicht und LED-Tagfahrlicht auf. Konkurrenzlos gut ist auch der Kofferraum: Bei vollen drei Sitzreihen stehen immer noch 414 l Stauraum zur Verfügung – selbst das reicht noch für einen längeren Familienausflug mitsamt Koffern. Bei zwei Sitzreihen vergrößert sich der Stauraum auf 633 l, während der Wagen mit umgeklappten Sitzen sagenhafte 2.385 l fasst. Der nächste Umzug ist damit ebenfalls abgedeckt.

Was die Motorisierung angeht, muss sich die Mercedes-Benz R-Klasse nicht vor anderen Fahrzeugen verstecken. Grundsätzlich mit einem V6-Dieselmotor ausgestattet, wuchtet die Großraumlimousine ihr Gewicht von mehr als 2,2 t problemlos Steigungen empor. Selbst in der abgespeckten Variante, mit einem BlueEFFICIENCY-Motor und Hinterradantrieb ausgestattet, bringt der Wagen 2.987 cm³ Hubraum, 140 kW bei 3.800 U/min. und ein maximales Drehmoment von 440 N⋅m bei 2.800 U/min. mit. Die kraftvollste Version kommt mit einem V8-Motor, 5.461 cm³ Hubraum, 285 kW bei 6.000 U/min. sowie einem maximalen Drehmoment von 530 N⋅m bei 4.800 U/min. daher. Mehr als genug, um jedes Hindernis auf dem Weg zum Urlaubsziel zu überwinden.

Mercedes-Benz R-Klasse
ProduktionszeitraumVon 2006 bis 2012
Preis (Neuwagen)ab 42.300 €
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
0–100 km/h6,3–9,5 Sek.
Verbrauch (kombiniert)7,6–13,4 l/100 km
CO₂208–311 g/km
Zylinder/Ventile6/24; 8/32
Hubraum2.987–5.461 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)140/190 bei 3.800 (V6); 285/388 bei 6.000 (V8)
Drehmoment (N⋅m bei U/min.)440 bei 2.800 (V6); 530 bei 4.800 (V8)
Maße (L x B x H)4.922 mm x 1.922 mm x 1.674 mm; 5.157 mm x 1.922 mm x 1.674 mm
AntriebHeck/Allrad
Tankinhalt80 l
TreibstoffSuper/Diesel
Leergewicht2.185–2.380 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.