Mercedes-Benz V-Klasse: Enorm viel Raum und eine gemütliche Reise

Die Mercedes-Benz V-Klasse kam zum ersten Mal im Jahr 1996 auf den Markt und war damals fest im Nutzfahrzeug-Segment verankert. Mit der aktuellen Version aus dem Jahr 2014 verschiebt sich der Fokus jedoch auf die gehobene Personenbeförderung und die Nutzung durch Familien: Inzwischen wird die V-Klasse nicht mehr als Kleintransporter oder Kleinbus, sondern als waschechte Großraumlimousine bezeichnet. Das Innenleben spricht dabei eine deutliche Sprache, denn die einfachen Plastikarmaturen sind einer edlen Mischung aus Holz, Klavierlack und Metallapplikationen gewichen. In Kombination mit den hervorragenden Fahreigenschaften durch ein Komfort- oder Sportfahrwerk ist der Großraumer auch in seinem Handling kaum wiederzuerkennen. Eine Menge Stauraum komplettiert das Paket und macht den Wagen sowohl für Taxiunternehmen als auch Familien zu einer sicheren Bank.

Mercedes-Benz V-Klasse A Lim. Schrägheck/Urban BlueEfficiency

  • 73.500 km
  • 03/2013
  • 100 kW (136 PS)

D-78052 Villingen-Schwenningen - 4,3 l/100 km (komb.)*, 121,0g CO₂/km (komb.)*

€ 19.300,–
Fairer Preis laut PKW.de-Bewertung
€ 698,– unter dem Marktpreis!

Bullig, muskulös und trotzdem wendig: Die V-Klasse ist für jede Umgebung geeignet.

Bereits mit dem ersten Blick wird klar, dass Mercedes-Benz mit der V-Klasse keine halben Sachen macht: Die bullige Form der Großraumlimousine sitzt solide in der Einfahrt, die zeitgemäße Karosserie wirkt muskulös und robust. Mit ihren katzenartig nach hinten gezogenen Scheinwerfern und den sportlichen Seitensicken hat die neue V-Klasse kaum noch etwas mit ihren eher nüchternen Vorgängern gemeinsam. Das so zuverlässig dreinblickende Mercedes-Gesicht wird hier durch eine Menge Power und fließende Formen unterstützt; der ganze Wagen scheint nach vorne zu drängen und wirkt gleichzeitig sehr massiv. Auch in Sachen Haptik muss sich die V-Klasse nicht verstecken, denn die Türen des Wagens schlagen mit einem satten Klang zu und wirken ebenso schwer wie gut verarbeitet. Bei einem Blick auf die geschlossene Tür fallen auch die gleichmäßigen und sehr schmalen Spaltmaße auf. Alle Bauteile wurden mit hoher Präzision verarbeitet, was den Wagen wie geschmiedet wirken lässt – der mehr als fünf Meter lange Großraumer beherrscht die Straße um sich herum. Die Rundumsicht ist dementsprechend gut: Dank der sehr hohen Sitzposition und der großen Fenster behält der Fahrer jederzeit den Überblick im Straßenverkehr. Auch die kurze, aber gut einsehbare Motorhaube trägt, ebenso wie die großen Außenspiegel, zur Übersicht bei. Ein asphärischer Bereich in den Außenspiegeln lässt Überholmanöver zum Kinderspiel werden.

Führt man die Mercedes-Benz V-Klasse auf die Straße, schlägt sich der Bolide ebenfalls hervorragend, denn die kraftvolle Motorenauswahl schiebt den Großraumer sehr energisch voran. Das macht, in Kombination mit dem Mercedes-typisch hervorragend abgestimmten Fahrwerk, eine Menge Spaß. Vor allem die Fahrt über lange Strecken gestaltet sich sehr entspannend, denn die leistungsstarke Federung des Komfort-Fahrwerks schluckt souverän alle Unebenheiten. Starke Stöße dringen nicht bis in den Innenraum vor und sorgen in extremen Fällen lediglich für ein leichtes Nachschwingen. Das führt auch zu einer starken Richtungsstabilität. Die Mercedes-Benz V-Klasse überrollt Schlaglöcher und Fahrbahnunebenheiten ohne größere Rückmeldungen. In Kurven macht sich das Komfortfahrwerk mit einer geringen Neigung bemerkbar, hält den Wagen aber ansonsten sicher auf Kurs. Leichte Aufbaubewegungen um die Längsachse lassen sich bei Fahrzeugen dieser Größe generell kaum vermeiden. Wer sich trotzdem eine bessere Kurvenlage wünscht, greift einfach zum optionalen Sportfahrwerk. Damit verbessert sich die Kurvenlage drastisch, während Bodenwellen ein klein wenig ruppiger im Innenraum ankommen. Schärfere Kurven und schnelle Richtungswechsel werden von dem serienmäßigen ESP gut abgefangen. Eine starke Untersteuerung verhindert dabei ein Aufschaukeln, was vor allem Fahranfängern zugutekommt. Die Lenkung selbst ist stabil und verfügt über einen guten Mittelwert. In der Innenstadt kommt dem Fahrer vor allem die Leichtgängigkeit der Lenkung zugute, welche die Parkplatzsuche stark erleichtert. Dank ihrer robusten Bauweise und dem fein abgestimmten Fahrwerk wird die V-Klasse sowohl als Neu- wie auch als Gebrauchtwagen sehr gerne genommen.

Die Mercedes-Benz V-Klasse: Geräumig, gemütlich und leistungsstark

Wer in der V-Klasse Platz nimmt, erkennt sofort, dass Mercedes sich endgültig von der Transporter-Vergangenheit des Großraumers verabschiedet hat. Das gesamte Innenleben des Wagens ist nun auf Pkw-Niveau und erinnert nur noch in seiner Widerstandsfähigkeit an das Nutzfahrzeug von damals. Ob in hellem Braun und cremefarben oder in schwarz und dunkler Holzoptik mit Klavierlackoberflächen gehalten – die V-Klasse macht einiges her. Ästheten können sich gegen einen geringen Aufpreis auch über ein lederbezogenes Armaturenbrett und dezent gesetzte Chromakzente freuen. Die Mittelkonsole ist sehr übersichtlich gehalten und lässt sich auf Anhieb problemlos bedienen. Sehr löblich ist auch der enorm große Touchscreen, welcher mittig angebracht wurde und damit sehr gut bedien- und einsehbar ist. Unter der Mittelkonsole findet sich ein voluminöses Staufach mit Schiebedeckel. Die Sitze der Mercedes-Benz V-Klasse sind über lange Strecken gemütlich und können gegen Aufpreis mit einer Klimaautomatik ausgestattet werden. Dabei hat der Fahrer die Wahl zwischen einer Version mit sechs Einzelsitzen oder einem Siebensitzer mit einer Dreierrückbank in der dritten Reihe. Sämtliche Sitze bieten einen guten Seitenhalt und können auf Wunsch in der noch bequemeren Komfortversion geliefert werden.

Wie man es inzwischen von Mercedes gewohnt ist, kommt die V-Klasse gut ausgestattet daher und kann mit einer kleinen Investition noch ein wenig feiner geschliffen werden. Ein serienmäßiger Seitenwindassistent hält den großen Wagen auf Kurs, während ein Aufmerksamkeitswarner auf längeren Fahrten für Sicherheit sorgt. Gegen Aufpreis wird der Großraumer mit dem Multimediasystem Command Online und einer elektrisch öffnenden Heckklappe ausgerüstet. Zu den praktischsten Zusatzfeatures gehört die 360°-Einparkhilfe, welche die Umgebung des Fahrzeugs mit Kameras abtastet und dann ein Bild in Vogelperspektive auf dem Touchscreen ausgibt. Einer der größten Vorteile der Mercedes-Benz V-Klasse ist vor allem der enorm große Kofferraum, welcher ganze 1.033 l fasst. Baut man die Sitze aus, vergrößert sich der Stauraum auf fast 4.000 l – genug, um einen größeren Umzug zu bewältigen. Die günstigste Version der V-Klasse beinhaltet bereits einen Turbodiesel-Motor mit 2.143 cm³ Hubraum, 100 kW bei 3.800 U/min. sowie einem maximalen Drehmoment von 330 N⋅m bei 1.200 U/min. – mehr als genug, um die wuchtige Großraumlimousine zuverlässig ans Ziel zu bringen. Umweltfreundliche Fahrer greifen zur BlueTEC-Variante, welche 2.143 cm³ Hubraum, 140 kW bei 3.800 U/min. sowie ein maximales Drehmoment von 440 N⋅m bei 1.400 U/min. spazieren fährt. So oder so bietet die Mercedes-Benz V-Klasse nicht nur viel Platz und eine gute Ausstattung, sondern auch eine sehr leise und zugstarke Motorisierung.

Mercedes-Benz V-Klasse
ProduktionszeitraumSeit 1996, aktuelle Baureihe: seit 2014
Preis (Neuwagen)ab 42.900 €
Höchstgeschwindigkeit183 km/h
0–100 km/h9,1–13,8 Sek.
Verbrauch (kombiniert)6,0–6,1 l/100 km
CO₂157–159 g/km
Zylinder/Ventile4/16
Hubraum2.143 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)100/136 bei 3.800 (CDi); 140/190 bei 3.800 (BlueTEC)
Drehmoment (N⋅m bei U/min.)330 bei 1.200 (CDi); 440 bei 1.400 (BlueTEC)
Maße (L x B x H)5.140 mm x 1.928 mm x 1.880
AntriebHeck
Tankinhalt57-70 l
TreibstoffDiesel
Leergewicht2.075–2.145 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.