Peugeot 404 Break ungeschweißt, Erstlack
  • 2.990,-
  • 78.900 km
  • 04 / 1964
  • 53 kW (72 PS)

Peugeot 404 Break ungeschweißt, Erstlack

D-67368 Westheim/Pfalz - Oldtimer, Benzin, Schaltgetriebe,
CO2-Emissionswert: 0 g/km (komb.)*
Keine Prognose
Zu wenige Datenpunkte für Bewertung verfügbar.
Zum Angebot

Französische Heckflosse von guter Qualität

Der Peugeot 404 war bei seinem Erscheinen im Jahr 1960 aufgrund seines besonderen Designs, das französische Eleganz mit der neuen Trapez-Form aus Italien vereinte, ein echter Hingucker, der andere Modelle wie den Ponton-Mercedes in Sachen Modernität in den Schatten stellte. Was die Technik anbelangt, basiert der Peugeot 404 auf seinen Vorgängermodellen 203 und 204, die schon für ihre Langlebigkeit bekannt waren. Der Peugeot 404 verfügte über den klassischen und erprobten 1,6-Liter-Motor mit zunächst maximal 65 PS und wurde mit einer Lenkradschaltung bedient. Der Fahrkomfort des schicken Franzosen überzeugte dank der modernen McPherson-Federbeine, was ein weiterer Grund für den Erfolg des Peugeot 404 war. In Europa verkaufte er sich rund 2,7 Millionen mal.

Viele Varianten des beliebten Franzosen

Neben dem Standardmodell der Limousine war der Peugeot 404 auch noch als Cabrio, Pickup und Kombi erhältlich. Auch die Limousine wurde 1961 noch um eine sportliche Luxusausführung erweitert, dem 404 Grand Tourisme Super luxe, der über eine Kugelfischer-Einspritzung verfügte und satte 80 PS stark war. Die Cabrio- und Coupé-Varianten des Peugeot 404 waren ebenfalls auf sportliche Eleganz ausgerichtet und erhielten ihre Karosserie direkt aus dem Hause Pininfarina. Mit den Kombiversionen Commerciale und Familiare erreichte der Peugeot 404 auch den Status der Familienkutsche. Allen Modellen des Peugeot 404 ist eines gemein, sie verfügen über einen sehr guten Fahrkomfort, waren und sind relativ günstig in der Anschaffung und überzeugen durch ihre extreme Langlebigkeit. Mit diesen Qualitätskriterien ist der Peugeot 404 als Gebrauchtwagen ein toller Oldtimer für Einsteiger und Fans der Heckflosse, denn als Oldtimer ist er wesentlich preiswerter als eine Mercedes-Heckflosse in vergleichbar gutem Zustand. Besonders rar sind die Cabrio- und Coupémodelle des Peugeot 404, denn sie wurden nur in einer geringen Stückzahl produziert und versprechen so die höchste Wertsteigerung.

Peugeot 404
Produktionszeitraum 1960–1975
Preis (Neuwagen) k.A.
Höchstgeschwindigkeit 145 km/h
0–100 km/h 17,8 Sek.
Verbrauch (kombiniert) k.A.
CO₂ k.A.
Zylinder/Ventile 4/8
Hubraum 1468–1618 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.) 48/65 bei 5.400
Drehmoment (Nm bei U/min.) 128 bei 2.250
Maße (L x B x H) 4.418 x 1.625 x 1.450 mm
Antrieb Hinterradantrieb
Tankinhalt 55 l
Treibstoff Benzin
Leergewicht 1.100–1.250 kg

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.