VW Touran: Neu bietet der beliebte Familienvan mehr Vorteile

Nach gut 12 Jahren bringt der Autobauer Volkswagen endlich die zweite Generation des beliebten Familienvans Touran in den Markt. Seit Mai 2015 kann der VW Touran neu geordert werden und steht seit Herbst 2015 auch bei den Händlern. Das neue Modell kommt geräumiger daher und bietet im Gegensatz zum Vorgänger auf Wunsch verschiedene moderne Assistenzsysteme. Die Motorenpalette wurde ausgedünnt, besteht nun jedoch aus stärkeren und effizienteren Benzin- und Dieselaggregaten. Wer den VW Touran neu kaufen will, muss für die günstigste Basisvariante mit Serienausstattung 23.350 Euro ausgeben – 100 Euro weniger als für den günstigsten Vorgänger.

Als Neuwagen bietet der VW Touran neue Assistenzsysteme und mehr Platz

Nach etwa 1,9 Millionen gebauten Einheiten ist seit Frühjahr 2015 endlich die zweite Auflage des VW Touran vorbestellbar. Anders als sein Vorgänger basiert der neue Familienvan auf der Konzern-Plattform MQB (Modularer Querbaukasten), auf welcher u. a. auch der VW Golf 7 aufbaut. Damit ist der Touran der erste Van, der auf dem Modularen Querbaukasten basiert. Dank dieser neuen Plattform ist das Modell zwar in seinen Abmessungen leicht gewachsen, bietet aber auch mehr Platz für die Passagiere und das Gepäck. Im Innenraum finden serienmäßig wie bisher bis zu fünf Personen Platz, wobei optional weiterhin eine dritte Sitzreihe mit zwei im Kofferraumboden versenkbaren Einzelsitzen geordert werden kann. Neu hingegen ist der auf 834 Liter gewachsene Kofferraum, der zusammen mit den insgesamt 47 Ablagemöglichkeiten im Wageninneren viel Stauraum für jegliches Gepäck bietet. Besonders angenehm sind die nun leichteren, herausnehmbaren Einzelsitze in der zweiten Sitzreihe, deren Verstellbereich vergrößert wurde, wodurch Fondpassagiere bei Bedarf mehr Beinfreiheit genießen können. Das äußere Erscheinungsbild des Touran wurde hingegen nur ganz leicht geändert, sodass das Fahrzeug weiterhin unauffällig attraktiv, aber gleichermaßen sehr modern daherkommt.

Des Weiteren wurde das Angebot an optionalen Assistenzsystemen grundlegend ausgebaut. Ab der Ausstattungsstufe Comfortline können Käufer eines VW Touran als Neuwagen beispielsweise einen Spurwechsel- oder einen Einparkassistenten wählen oder aber ihr Fahrzeug mit einer elektrisch öffnenden und schließenden Heckklappe verfeinern. Außerdem wurden einige bisherige Fahrzeugkomponenten des VW Touran überarbeitet bzw. ersetzt: Neu sind z. B. LED-Scheinwerfer (serienmäßig mit Ausstattung Highline) sowie eine elektrische Handbremse; die Dreizonen-Klimaautomatik Climatronic wurde hingegen überarbeitet und bietet bessere Luftqualität.

Den VW Touran neu kaufen und eine von drei Ausstattungsvarianten wählen

Grundsätzlich ist der VW Touran in drei Ausstattungsvarianten erhältlich. Die Basisstufe heißt Trendline und ist serienmäßig mit einem proaktiven Insassenschutzsystem, einer Müdigkeitserkennung, einem Radio, einer Klimaanlage und einem abschließbaren Handschuhfach mit einer Kühlmöglichkeit ausgestattet. In der nächsthöheren Ausstattung Comfortline kommt der VW Touran als Neuwagen zudem mit 16”-Leichtmetallrädern (statt Stahlrädern), Komfortsitzen vorn, Parkpiloten, einem höheneinstellbaren Gepäckraumboden sowie einem Gepäckmanagement-Paket daher. Das höchste Ausstattungsniveau heißt Highline: Hier verfügt der Wagen über größere Leichtmetallräder (17 Zoll), LED-Scheinwerfer, die Dreizonen-Klimaautomatik Climatronic, einen Tempomaten sowie ein Multifunktions-Lederlenkrad.

Wer den VW Touran neu kauft, bekommt ab der Ausstattungsstufe Comfortline serienmäßig drei komplett umklappbare Einzelsitze mit neigbarer Sitzlehne in der zweiten Sitzreihe. Außerdem lassen sich diese bei Bedarf herausnehmen, wodurch der VW Touran viele Möglichkeiten bietet, das Platzangebot nach Belieben zu nutzen. Auch der Beifahrersitz lässt sich komplett umklappen und kann als Tisch genutzt werden. Wem ein neuer VW Touran mit serienmäßiger Bestückung nicht ausreicht, der kann das Fahrzeug mit optionalen Extras aufwerten. Zur Wahl stehen beispielsweise diverse Sonderlackierungen, ein Panorama-Ausstelldach, die bereits erwähnte dritte Sitzreihe, eine Rückfahrkamera, ein Navigationssystem, aber auch ein Sportfahrwerk.

Leistungsstärkere, aber sparsamere Motoren für den VW Touran

Auch unter der Motorhaube des Familienvans hat sich etwas getan: Wer den VW Touran neu kaufen will, kann fortan zwischen effizienteren, aber leistungsstärkeren Triebwerken als bisher wählen. Die Motorenpalette ist zu Anfang sehr überschaubar. Sie besteht aus Benzin- und Dieselaggregaten mit vier Zylindern, welche die Euro-6-Abgasnorm erfüllen und ihre Leistung an die Frontachse abgeben. Auf Benzinerseite findet man einen 1,2-l-TSI-Ottomotor mit 110 PS sowie einen 1,4-l-TSI-Benzinmotor mit 150 PS; auf Selbstzünderseite stehen ein 1,6-l-TDI-Dieselmotor mit 110 PS sowie ein 2,0-l-TDI-Dieselaggregat mit 150 PS zur Wahl. Später soll die Motorenpalette durch einen Plug-in-Hybrid mit 220 PS ergänzt werden. Geschaltet wird je nach Ausstattung und Motor entweder über eine Sechsgang-Handschaltung oder über das Doppelkupplungsgetriebe (DSG), das mit sechs oder sieben Stufen daherkommt.

VW Touran
ProduktionszeitraumAb Mai 2015
Preis (Neuwagen)ab 23.350 €
Höchstgeschwindigkeit187–209 km/h
0–100 km/h11,9–8,9 Sek.
Verbrauch (kombiniert)5,6–4,4 l/100 km
CO₂129–115 g/km
Zylinder/Ventile4/16
Hubraum1.197–1.968 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)81–110/110–150 bei 3.200–6.000
Drehmoment (Nm bei U/min.)175–340 bei 1.400–4.000
Maße (L x B x H)4.527 mm x 1.829 mm x 1.628 mm
AntriebFront
Tankinhalt58 l
TreibstoffBenzin, Diesel
Leergewicht1.436–1.552 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.