Der BMW i8 Roadster - ein Cabrio der Extraklasse

Das im Jahr 2014 auf den Markt gekommene Hybridfahrzeug BMW i8 versprüht futuristischen Charme und begeistert mit seinem starken wie sehr effizienten Motorenkonglomerat. Angetrieben wird das Coupé von einer Kombination aus Elektromotor und dreizylindrigem Benziner. Muss der E-Motor alleine zupacken, hat der Wagen eine Reichweite von 30 km – ausgelegt ist der BMW i8 als Neuwagen und Gebrauchtwagen jedoch auf eine hybride Betriebsweise, in welcher sich die Reichweite auf satte 600 km erhöht. Die abgeregelten 250 km/h Höchstgeschwindigkeit erreicht der Wagen spielend, die 100er-Grenze wird nach gerade einmal 4,4 Sekunden überschritten – und auch der Verbrauch kann sich mit 2,1 l auf 100 km definitiv sehen lassen. Nimmt man noch die üppige Serienausstattung wie den intelligenten Notruf, die Dynamische Dämpfer Control oder das Navigationssystem Professional hinzu, erhält man für sein Geld definitiv einen entsprechenden Gegenwert.

Voll-LED-Beleuchtung innen und außen

Nachdem der Münchner Autobauer bereits mit dem BMW i8 Coupé im Sommer 2014 neue Maßstäbe in Sachen Sportlichkeit und Hybridantrieb setzte, gehen die Bayern mit dem neuesten Modell der BMW i-Marke, dem i8 Roadster, einen Schritt weiter. Geschickt kombinierten die Ingenieure und Designer Nachhaltigkeit und sportliche Performance, ohne den Anspruch, modernste Autos auf den Markt zu bringen, aufzugeben. Dieser Eindruck bestätigt sich durch die sportliche Frontpartie von 1,94 Metern Breite, die neben hell leuchtenden Voll-LED-Scheinwerfern vor allem durch eine aerodynamische Linienführung und einprägsame Lufteinlässe hervorsticht. Das elegante wie schnittige Streamflow-Design ihres Schwestermodells wurde bei der Roadster-Variante konsequent weitergeführt. Ebenso bleibt die feine, aber sichtbare Seitenlinienführung des Coupés erhalten, allem voran die prägnante Luftdurchlassung am Heck des Hybridsportlers.

Die Designer setzten bei der weiteren Gestaltung auf bewährte Elemente wie den BMW i-typischen Black Belt, der dem Heck des Wagens ebenso seinen Wiedererkennungswert verleiht wie die sichtbaren LED-Heckleuchten. Doch der 4,69 Meter lange Luxusroadster besticht nicht nur durch sein Äußeres. Besonders sein modernes Interieur beweist, dass BMW ebenfalls auf die inneren Werte setzt: Die intuitive Bedienoberfläche erleichtert den Insassen neben einer einfachen Bedienung auch eine individuelle Anordnung der Infos und Funktionen. Besonders die Möglichkeit einer intelligenten Sprachsteuerung ist neben dem Touch-Display eine reizvolle Alternative, die dem Fahrer wenig Aufmerksamkeit abverlangt. Noch dazu taucht die LED-Innenbeleuchtung die Fahrgastzelle wahlweise in die Farben EfficientDynamics Blau, Bernsteingelb und Weiß und schafft so ein angenehmes und klares Ambiente. Für Sitzkomfort zeigen sich die voll elektrisch verstellbaren Sportsitze verantwortlich, die effektiven Seitenhalt bieten und überdies eine Memory Funktion besitzen.

E-Performance auf höchstem Niveau

Der BMW i8 Roadster sieht nicht nur gut aus, sondern wird auch durch einen modernen und nachhaltigen Plug-in-Hybridantrieb bewegt. Die Motorleistung wird aus einem 143 PS starken Elektroantrieb in Zusammenarbeit mit einem 231 PS starken Dreizylindermotor gespeist und bringt den E-Roadster dank eines maximalen Drehmoments von 320 Nm in 4,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der reine Kraftstoffverbrauch liegt kombiniert bei 2,1 l/100 km und der Stromverbrauch bei 14,5 kWh/100 km. Somit ergibt sich ein CO2-Emissionswert von 46 g/km. Interessanterweise schaltet der Verbrennungsmotor nur bei hoher Leistungsforderung des Elektroantriebes zu. Dieses präzise Zusammenspiel aus Elektro- und Verbrennungsantrieb verleiht dem i8 nachhaltige Verbrauchswerte. Die Maximalreichweite beträgt 53 Kilometer und die Höchstgeschwindigkeit, bei der nur der Elektromotor zum Einsatz kommt, liegt bei 105 km/h. Zum Vergleich: Die Höchstgeschwindigkeit des Coupés beträgt 73 km/h. Sollte der i8 nur durch seinen Benzinmotor angetrieben werden, wird die Hochvoltbatterie des E-Motors durch den Verbrenner sowie durch ein Bremsenergierückgewinnungssystem (ähnlich dem KERS-System der Formel 1), aufgeladen.

Doch der Hybridroadster begeistert nicht nur durch seinen intelligenten und nachhaltigen Antrieb, sondern auch durch seine BMW-typische Fahrwerksabstimmung: Eine gezielte Abstimmung der Federungs- und Dämpfungssysteme sowie die Straffung der Wankstabilisierung und die Anpassung des Dynamic Stability Control (DSC)-Parameters verleihen dem Wagen ein überaus sportliches Ansprechverhalten auf der Landstraße, ohne den Fahrspaß auf Kosten der Straßenstabilität zu mindern.

Doch nicht nur der Antrieb des BMW i8 Roadsters ist intelligent gestaltet worden, sondern auch die Möglichkeit, ihm stationär wieder Strom zu geben. Dank des serienmäßigen Mode-2-Ladekabels ist es möglich, seinem Vehikel innerhalb von 4,5 Stunden an einer Haushaltssteckdose wieder volle E-Power zu verleihen. Eine erwerbbare BMW i Wallbox schafft dank einer Leistung von bis zu 3,6 KW, dem i8 in einem Zeitfenster von unter 3 Stunden Strom zu geben. Ebenso hilft die wachsende Infrastruktur der öffentlichen Ladesäulen dem Fahrer, den geeigneten Ladeplatz für seinen BMW zu finden. Dank der ConnectedDrive-Funktionen ist es möglich, sich direkt von seinem Navigationssystem zur nächsten freien Powerstation leiten zu lassen oder die ChargeNow-App auf dem eigenen Smartphone dafür zu verwenden. Ebenso unterstützt die ChargeNow-Karte den Kunden dabei, seine Ladevorgänge unkompliziert durchzuführen.

Freude am Fahren zum stolzen Preis

Wer jetzt unbedingt einen BMW i8 Roadster haben will, der sei gewarnt: Der neue Hybridsportwagen der Münchner kommt mit einem Basispreis von 155.000 € daher und schenkt sich mit seinem Bruder, dem BMW i8 Coupé, preislich nicht viel. Wer dennoch nicht auf den Genuss eines BMW mit Hybridantrieb verzichten möchte, der kann auf starke Alternativen in der Flotte der Bayern zurückgreifen. Mit dem BMW 330e iPerfomance, BMW 530e iPerfomance und dem X5 xDrive40e iPerfomance sowie dem kleinen Stadtflitzer i3 bieten sich interessante und reizvolle Ausweichmöglichkeiten zu den High-Performance Sportwagen der BMW i Modellpalette. Doch egal, wie sich der Kunde letztlich entscheidet, ihm wird eins garantiert: Die Freude am Fahren wird durch die Nachhaltigkeit sicher nicht vermindert.

</td>46 g/km</td>
BMW i8 Roadster
ProduktionszeitraumSeit 2018
Preis (Neuwagen)155.000€
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
0–100 km/h4,6 s
Verbrauch (kombiniert)2,1 l/100km
CO²
Zylinder/Ventile3/12
Maximale Systemleistung374 PS (231 Ottomotor bei 5300 U/min/143 Elektromotor bei 4800 U/min)
Drehmoment (Nm bei U/min)320 bei 3700
Maße (L x B x H)4689 mm x 1942 mm x 1291 mm
AntriebHybridspezifischer Allradantrieb(Verbrennungsmotor auf die Hinterräder;Elektromotor auf die Vorderräder wirkend)
Tankinhalt30 l, optional 42 l
TreibstoffBenzin
Leergewicht1595 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.