Chevrolet SSR – ein Pick-up-Cabriolet vom Feinsten

Das Chevrolet SSR Pick-up-Cabriolet aus dem Hause General Motors gehört zu den ausgewiesenen Schmuckstücken des amerikanischen Herstellers. Die konzipierte Karosserieversion hält alle Türen für eine breite Palette an Verwendungsmöglichkeiten offen. Auf Knopfdruck lässt sich das faltbare Stahldach einfahren und verwandelt den SSR so innerhalb weniger Augenblicke vom Utility- zum Leisure-Fahrzeug. Es handelt sich beim Chevrolet SSR um ein beliebtes Fahrzeug für eine eingeschworene Fangemeinde.

Der Chevrolet SSR – drei Buchstaben mit Gewicht

Bei Chevrolet liebt man die aus drei Buchstaben bestehenden Modellbezeichnungen. Was beim Retro-Modell, dem an die 50er-Jahre erinnernden Chevrolet HHR, im Produktionsraum von 2006 bis 2010 hervorragend funktionierte, wurde auch in den Jahren von 2003 bis 2006 beim Chevrolet SSR realisiert.

Zu extravagant, um nur ein Utility zu sein

Mit dem Chevrolet SSR ist General Motors ein wahres Kunststück gelungen. Offiziell als Modell der Utility-Klasse tituliert und konzipiert, lässt es die Herzen der Retro-Fans innerhalb kürzester Zeit von null auf hundert schlagen. Die Bezeichnung SSR steht für Super Sport Roadster und verrät die wahre technische Leidenschaft des Fahrzeugs.

Nicht der erste seiner Art

Realisiert wurde der Chevrolet SSR auf Basis des im Jahr 2000 gebauten Konzeptfahrzeugs gleichen Namens, das 2000 auf der Detroit Motor Show dem Publikum vorgestellt wurde. Eines der ersten Modelle der Serie wurde beim Rennen Indianapolis 500 als Safety Car verwendet.

Das Konzept des Chevrolet SSR

Der Chevrolet SSR wurde als klassisches Gebrauchsfahrzeug konzipiert und lief als Pick-up-Cabriolet mit elektrisch einklapp- und versenkbarem Stahldach vom Band.

Die technische Spezifikation des Chevrolet SSR

Der Motor des Chevrolet SSR in den Jahren 2003 und 2004 basierte auf dem V8 (Vortec-5300-Motor) mit Hubraum 5,3 l und 221 kW (300 PS). Mit dieser technischen Spezifikation schaffte es das Pick-up-Cabrio aus dem Hause General Motors/Chevrolet in 7,7 Sekunden auf 100 km/h. In den Jahren 2005 und 2006 wurde ein LS2-Motor (V8) verbaut, in der Version 6,0 Liter und 287 kW (390 PS) beim 2005-Modell und 290 kW (395 PS) im Folgejahr. 2005 wurde optional ein manuelles Getriebe angeboten – der Nachfolger hatte wiederum ein Automatikgetriebe mit 294 kW (400 PS) und Schaltung.

Der Chevrolet SSR heutzutage

Die Produktion dieses Chevrolet Utility Pick-up-Cabriolets fand sein natürliches Produktionsende durch Schließung des Herstellungsstandorts Lansing Craft Centre. Heutzutage ist das Fahrzeug nur noch gebraucht erhältlich und erfreut sich einer kleinen, aber feinen Fangemeinschaft. Seine Konzeption als Pick-up-Cabrio war seitens Chevrolet ein genialer Griff in die Trickkiste. Da er sich bestens für Alltags- und Transportfahrten eignet, gleichzeitig aber auch für pure Lust am Fahren steht, bedient er ein breites Spektrum an funktionalen Möglichkeiten. Gut gewartete Gebrauchtwagen dieses Modells sind heiß begehrt und finden auf dem Gebrauchtwagenmarkt schnellen Absatz. Häufig zeigten Vorbesitzer ihre ausgewiesene Liebe zum SSR vermittels besonderer Designvarianten, was dem Markt besondere Schmuckstücke des SSR bescherte.

Chevrolet SSR
Produktionszeitraum2003–2006
Preis (Neuwagen)65.000 €
Höchstgeschwindigkeit192 km/h
0–100 km/h5,49–5,29 Sek.
Verbrauch (kombiniert)14,7 l/100 km
CO₂155 g/km
Zylinder/Ventile8/16
Hubraum5.326 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)224/300 bei 5.200
Drehmoment (Nm bei U/min.)449 bei 4.000
Maße (L x B x H)4.862 x 1.996 x 1.631 mm
AntriebHeck
Tankinhalt95 l
TreibstoffBenzin
Leergewicht2.159 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.