Alle Marken und Modelle

Die besten Angebote für
Chrysler Voyager

€ 2.300 ,-

DE-76646 Bruchsal

Chrysler Voyager 2.4 SE

01/2002, 178.400 km, 108 kW (147 PS), Benzin, Schaltgetriebe, Kombi, grau, Gebrauchtwagen, 9.8 l/100 km (komb.)*, 235g CO₂/km (komb.)*

€ 2.900 ,-

DE-67433 Neustadt an der Weinstraße

Chrysler Voyager 2.8 CRD SE Grand Voyager

12/2004, 188.000 km, 110 kW (150 PS), Diesel, Automatik, Limousine, blau, Gebrauchtwagen, 8.5 l/100 km (komb.)*, 225g CO₂/km (komb.)*

€ 6.580 ,-

DE-81243 München

Chrysler Voyager TOWN&COUNTRY3.8*AHK*TEMPOMAT*SCHIEBEDACH

12/2008, 160.000 km, 142 kW (193 PS), Benzin, Automatik, Van, grau, Gebrauchtwagen,

€ 2.500 ,-

DE-67433 Neustadt an der Weinstraße

Chrysler Voyager 2.8 CRD SE Grand Voyager Bestattunswagen

10/2004, 390.000 km, 110 kW (150 PS), Diesel, Automatik, Van, grau, Gebrauchtwagen, 8.5 l/100 km (komb.)*, 225g CO₂/km (komb.)*

€ 3.200 ,-

DE-56070 Koblenz

Chrysler Voyager Leichenwagen

10/1993, 119.000 km, 110 kW (150 PS), Benzin, Automatik, Van, grau, Gebrauchtwagen,

Chrysler Voyager

Der Chrysler Voyager war neben dem Renault Espace eine der ersten Großraumlimousinen, welche auch als Van bezeichnet wurden. Mitbewerber auf diesem Gebiet sind beispielsweise auch die Modelle Volkswagen Sharan, Seat Alhambra und Citroen C8.

Markenbeschreibung

Lange Tradition

1984 kam der erste Chrysler mini-Van auf den Automarkt und man hatte die Auswahl zwischen Front- oder Allradantrieb. Die zweite Modellvariante, die 1991 erschien, trug erstmals den Namen Chrysler Voyager. Es wurden verschiedene Motoren verbaut wie zum Beispiel von Mitsubishi, Ottomotoren und später auch Dieselmotoren. Die 3,3 Liter Ottomotor Variante war in Deutschland jedoch nur mit Automatikgetriebe erhältlich.

Die Fortsetzung

1996 kam wieder ein neues Modell auf den Markt, was im äußeren Erscheinungsbild wesentlich rundlicher als seine Vorgänger ausfiel. Die Motorenvarianten wurden beibehalten. Von 2001 bis 2007 wurde nochmals ein neuer Voyager hergestellt, mit einer Leistungssteigerung im Bezug auf seine Vorgänger, außerdem wurde ein neuer Dieselmotor verwendet mit Einspritzung von Bosch. 2005 bekam dieses Modell ein Facelift und auch der Dieselmotor ist nun mit Automatikgetriebe erhältlich. Seit 2007 wird der Chrysler Voyager in Nordamerika nicht mehr produziert. Seit 2008 ist der Grand Voyager auf dem Markt und wird nicht mehr, wie die bisherigen Modellreihen, als Chrysler Voyager vertrieben. Die Motorleistung wurde wieder gesteigert und die Dieselvariante mit einem Partikelfilter versehen. Ein 6 - stufiges Automatikgetriebe ist Teil der Grundausstattung. Die Hauptzielgruppe des Chrysler Voyagers sind aufgrund seiner Größe Familien mit mehreren Kindern, aber auch als Firmenwagen wird er oft genutzt.