Dealer logo
Haben Sie Fragen? +49 (0) 211 - 9462 55-0
Kundennummer: 

Andere suchten auch nach

Alle Marken und Modelle

Die besten Angebote für Hyundai i20 Coupé

Hyundai i20 Coupe: Ein schicker Dreitürer mit nettem Serienumfang

Seit Mitte 2015 ist das Hyundai i20 Coupe auf dem Markt und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Während der i20 ursprünglich als Kombilimousine in den Automobilmarkt kam, wurde die dreitürige Version für die nun zweite Modellgeneration (seit 2014) komplett überarbeitet und als Coupé vorgestellt. Vom Fünftürer unterscheidet sich das Modell außerdem durch einige Design-Elemente wie einen neu gezeichneten Hexagonal-Kühlergrill. Wer das Hyundai i20 Coupe als Neuwagen kaufen will, kann zwischen zwei üppig bestückten Ausstattungsvarianten sowie zwei Motoren wählen. Als Gebrauchtwagen ist das Modell noch selten anzutreffen, da es recht jung ist, dennoch kann es möglich sein, ein attraktives Angebot mit einer geringen Laufleistung zu finden.

Hyundai i20 Coupé Benzin

Markenbeschreibung

Mit viel Charme macht das Hyundai i20 Coupe seiner jungen Zielgruppe den Hof

Vom Fünftürer unterscheidet sich das Coupé nicht nur durch eine geringere Anzahl der Türen. Die Modifikationen fielen tiefgreifender aus, sodass die gesamte Karosserie überarbeitet wurde. Die Optik des Hyundai i20 Coupé wird durch ein um 25 mm flacheres Dach, markantere hintere Radläufe und stärker geneigte A-, B- und C-Säulen geprägt. Das Heck betonen ein hübscher Dachkantenspoiler und neue Rückleuchten, während die Frontpartie ein neuer Hexagonal-Kühlergrill sowie eine neu gezeichnete Schürze schmücken. Mit dieser dynamischen und modernen Optik will der südkoreanische Autobauer Hyundai vor allem das junge Publikum ansprechen. Und mit nur etwas mehr als 16.000 Euro hat dieser Hyundai i20 einen Preis, der für seine Zielgruppe durchaus bezahlbar ist.

Die Ausstattung des Hyundai i20 Coupe lässt keine Wünsche offen

Wer ein Hyundai i20 Coupe als Neuwagen kaufen will, kann zwischen zwei Ausstattungsvarianten wählen. Die Basislinie heißt Trend und kommt bereits mit einer ausreichenden Bestückung daher, während das höchste Niveau Style noch einige Nettigkeiten draufsetzt. Neben dem nötigen Komfort weisen beide Varianten einen Bordcomputer, ein Gepäcknetz, eine Gepäckraumbeleuchtung, ein CD-MP3-Radio, Bluetooth und sogar ein beheizbares Lenkrad und Sitzheizung für die Frontsitze auf. Technik-Schmanklerl à la Tempomat mit Limiter und Spurhaltewarnsystem ergänzen den Serienumfang, welcher durch Projektionsscheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht und Nebelscheinwerfer abgerundet wird.

Wer bei so viel Ausstattung mit der Basislinie Trend doch noch nicht zufrieden ist, muss entweder in die wenigen, aufpreispflichtigen Extras investieren oder aber zur Top-Ausstattungsstufe Style greifen. Letztere hat stets eine Klimaautomatik (statt manueller Klimaanlage) sowie größere Leichtmetallräder (17 Zoll), eine Einparkhilfe vorn, einen Regensensor und elektrisch anklappbare Seitenspiegel an Bord. Wer möchte, kann beim Neuwagenkauf das Hyundai i20 Coupé um ein Panorama-Glas-Schiebedach oder ein Radio-Navigations-System aufwerten. Die Linie Trend kann um das optionale Plus-Paket ergänzt werden – dann gibt es auch für diese Variante elektrisch anklappbare Seitenspiegel, einen Regensensor und eine Klimaautomatik. Wer sich für die Style-Variante entschieden hat, kann diese mit dem Premium-Paket aufhübschen, welches verchromte Türgriffe und eine Rückfahrkamera samt Monitor auf dem Rückspiegel umfasst. Ledersitze gibt es nur in Verbindung mit dem Hyundai i20 Coupé Style.

Auch der Umfang der serienmäßigen Sicherheitsausstattung ist bei beiden Varianten gleich: Jedes i20-Coupé ist schon ab Werk mit Front- und Seitenairbags sowie mit bis in den Fond reichenden Vorhangairbags ausgestattet. Darüber hinaus sind ein ESP, ein Bremsassistent, verstellbare Kopfstützen auf allen Plätzen und ein Seitenaufprallschutz ebenfalls an Bord eines jeden Neu- oder Gebrauchtwagens.

Mit dem Benziner sind Spitzengeschwindigkeiten von 184 km/h drin

Während dem Hyundai i20 als Kombilimousine mehrere Benzin- und Dieselmotoren zur Verfügung stehen, können Käufer des Coupés nur zwischen den zwei stärksten Antrieben wählen. Auf Benzinerseite steht ein 1,4-l-Vierzylinder-Benzinmotor mit 100 PS, wohingegen der gleich große Vierzylinder-Selbstzünder 90 PS realisiert. Beide Aggregate gibt es grundsätzlich mit einem Sechsgang-Handschaltgetriebe. Wer sich eine Alternative wünscht, kann sich für die vierstufige Automatik entscheiden, die allerdings nur in Verbindung mit dem Benziner angeboten wird. Letztere ist allerdings nur wirklich hoffnungslos schaltfaulen Fahrern zu empfehlen, denn lässt man das Coupé selbst schalten, beträgt die Spitzengeschwindigkeit nur 170 km/h, und auch der Sprint von 0 auf 100 km/h dauert länger, ganz zu schweigen vom höheren Verbrauch. Kombiniert man den Ottomotor hingegen mit der Sechsgang-Schaltung, erreicht das Hyundai i20 Coupe Tempo 100 aus dem Stand heraus in nur 11,6 Sekunden und schafft 184 km/h Spitze. Der Selbstzünder erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 175 km/h und ist mit 4,1 l/100 km der sparsamste Motor im Angebot. Wem die bisher angebotene Leistung nicht genügt, der muss sich ein wenig gedulden. Denn die Südkoreaner planen die Einführung eines neuen Dreizylinder-Benzinmotors, der aus einem Hubraum von nur einem Liter satte 120 PS realisieren soll.

Hyundai i20 Coupe: Viele Stärken, wenige Schwächen

Die üppige Ausstattung des Huyndai i20 Coupé überzeugt auf ganzer Linie, doch auch darüber hinaus bietet der Dreitürer viele Stärken. Eine davon ist zum Beispiel sein großes Platzangebot: Selbst im Fond des Wagens sitzen Erwachsene bequem und können sich über genügend Kopf- und Kniefreiheit freuen. Das Kofferraumvolumen fällt mit seinen 336 Litern sogar ein wenig üppiger als beim Fünftürer aus, was dem Coupé weitere Sympathiepunkte beschert. Beim Fahren macht der Wagen einen lebendigen Eindruck und wirkt deutlich souveräner, als man es bei einem Kleinwagen vermuten würde.

Für den Fahrspaß sorgen eine präzise arbeitende Schaltung, ein quirliger Motor und ein ausgewogenes Fahrwerk. Wer die Gänge zudem schön ausdreht und erst spät zum Schalthebel greift, wird auf der Landstraße auf seine Kosten kommen. Besonders erfreulich: Das Spitzentempo von 184 PS und der 11,6 Sekunden dauernde Sprint auf 100 km/h fühlen sich in der Praxis weitaus flotter an, als man es vermutet. Natürlich ist das i20-Coupé aber auch nicht perfekt, sodass man hier und da kleine Abstriche machen muss. Gravierend sind die Schwächen jedoch nicht. So gestaltet sich zum Beispiel der Zustieg zum Fond trotz serienmäßiger Easy-Entry-Frontsitze etwas mühsam. Hinten angekommen, ist der Platz nur für zwei Passagiere ausreichend – drei Erwachsene sitzen etwas beengt.

Technische Daten

Hyundai i20 Coupé
ProduktionszeitraumSeit 2015
Preis (Neuwagen)ab 16.350 €
Höchstgeschwindigkeit170–184 km/h
0–100 km/h13,2–11,6 Sek.
Verbrauch (kombiniert)6,4–4,1 l/100 km
CO₂148–106 g/km
Zylinder/Ventile4/16
Hubraum1.368–1.396 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)66–74/90–100 bei 4.000–6.000
Drehmoment (Nm bei U/min.)134–240 bei 2.500–3.500
Maße (L x B x H)4.045 mm x 1.730 mm x 1.449 mm
AntriebFront
Tankinhalt50 l
TreibstoffBenzin, Diesel
Leergewicht1.085–1.348 kg

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen «entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Was suchen Sie?

Was suchen Sie?