McLaren MP4-12C – Mittelmotor-Sportwagen zum guten Preis

McLaren steht wie kein anderer Sportwagenhersteller für kompromissloses Rennstrecken-Feeling. Der zwischen 2011 und 2014 produzierte MP4-12C glänzt mit einem 3,8-Liter-V8-Motor und einer Karosserie auf Karbonbasis. McLaren konnte mit seinem Mittelmotor-Sportwagen einige Preise absahnen, darunter 2012 den Titel „Auto des Jahres“ und „Best Supercar“. Der V8 leistet 608 PS und bringt es auf eine Höchstgeschwindigkeit von 330 km/h. Eine sensationelle Leistung, wenn man den Preis betrachtet, denn der MP4-12C kostete in der Coupéversion „nur“ 200.000 Euro.

Nachfolger des berühmten McLaren F1 – der MP4-12C

Der MP4-12C sollte in die Fußstapfen des berühmten McLaren F1, dem seinerzeit schnellsten Serienfahrzeug mit Saugmotor, treten. Der F1 wurde zwischen 1993 und 1998 in geringer Auflage produziert und erreichte mit dem von BMW beigesteuerten V12 eine Höchstgeschwindigkeit von 371 km/h. Die wenigen Modelle werden mittlerweile für mehr als eine Million Euro gehandelt. Etwas günstiger gibt es den MP4-12C, der mit seinem damaligen Preis von 200.000 Euro vor allem an eine Kampfansage an die Konkurrenten Aston Martin DB9, Ferrari 458 Italia, Lamborghini Gallardo und Porsche 911 GT3 war. Vor allem die Formel-1-Erfahrung der McLaren Konstrukteure sollte den verhältnismäßig günstigen Flitzer zu einem technischen Meisterwerk werden lassen – und das zu einem verhältnismäßig günstigen Preis.

Das Herz des McLaren MP4-12C – Doppelturbo-V8-Motor mit 608 PS

Unter der Karbonhülle des MP4-12C verbirgt sich ein von Ricardo gefertigter 3,8-Liter-Doppelturbo-V8 mit 608 PS. Anfang 2013 folgte eine Modell-Umbenennung in 12C, gleichzeitig wurde die Leistung auf 625 PS angehoben. Der Mittelmotor liefert ein maximales Drehmoment von 572 Nm, von dem bereits 80 Prozent bei 2.000/min anliegen. Geschaltet wird mit einem von OC Oerlikon Graziano zugelieferten 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, das sich durch Lenkradwippen bedienen lässt. Darüber hinaus finden sich auch Techniken aus der Formel 1 wie das kurveninnere Hinterrad und aerodynamikoptimierte Karosserieteile beim MP4-12C wieder. In nur 3,3 Sekunden erreicht der McLaren Tempo 100 und nur 5,8 Sekunden später zeigt der Tacho bereits 200 Sachen an. Die Schmiederäder, 19 Zoll vorne und 20 Zoll hinten, sorgen dafür, dass der McLaren nicht nur optisch überzeugt, sondern auch gut auf der Straße liegt.

McLaren MP4-12C
Produktionszeitraum2011 bis 2014
Preis (Neuwagen)Ab 200.000 Euro
Höchstgeschwindigkeit330 km/h
0–100 km/h3,3 s
Verbrauch (kombiniert)14,5 l Super Plus
CO₂284 g/km
Zylinder/Ventile8/32
Hubraum3799 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)460 kW (625 PS)/7500
Drehmoment (Nm bei U/min.)600 Nm/3000 - 7000
Maße (L x B x H)4507 x 1909 x 1199 mm
AntriebHinterradantrieb
Tankinhalt
TreibstoffBenzin
Leergewicht1302 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.