Mitsubishi Eclipse: Coupé oder Cabrio für sportliches Fahren

Sportliche Fahrer und Freunde des japanischen Kraftfahrzeugherstellers lieben den Mitsubishi Eclipse wegen seines attraktiven Designs. In seiner jüngsten Generation, der vierten, überzeugt der Wagen durch sein futuristisches Äußeres und seine überdurchschnittlichen Fahreigenschaften. Das sportliche Fahrzeug hat ein ansprechendes, dynamisches Design und vermittelt überragenden Fahrspaß. Der Mitsubishi Eclipse ist auch heute noch in allen Baureihen als Gebrauchtwagen erhältlich. Das Modell ist wegen günstiger Preise ein empfehlenswerter Wagen für alle, die auf der Suche nach einem qualitativ hochwertigen sportlichen Coupé oder Cabrio sind.

Mitsubishi Eclipse: Cabrio mit überragendem Fahrspaß

Das Sportcoupé Eclipse ist ein Modell des japanischen Automobilproduzenten Mitsubishi. Der Mitsubishi Eclipse wurde in einer Kooperation von drei Herstellern entwickelt: Von Mitsubishi unter der Bezeichnung Eclipse, von Plymouth als Laser und von der Chrysler-Tochter Eagle als Talon. 1985 gründete sich zu diesem Zweck das Joint Venture Diamond Star Motors. Der Mitsubishi Eclipse wurde von 1990 bis 2012 für den Markt der Vereinigten Staaten im Werk in Normal in Illinois gefertigt. Die erste Baureihe des Mitsubishi Eclipse, die in den USA in einigen Motor- und Ausstattungsversionen angeboten wurde, lief zwischen 1990 und 1995 vom Band.

Die einfachsten Varianten waren mit einem 1,8-Liter-SOHC-Motor 4G37 mit 68 kW oder 92 PS, Frontantrieb und ohne Heckscheibenwischer und manuelle Fensterheber erhältlich. Vom Mitsubishi Eclipse wurde nach Deutschland nur eine spezielle Variante des GS und ab 1994 des GS-T ausgeliefert. Diese war mit einem externen Ölkühler, einer höheren Verdichtung (10,4:1 anstatt 9:1), einem Klopfsensor und einer im Vergleich zum amerikanischen GS höheren Leistung – 110 kW anstatt 100 kW beim GS bzw. 143 kW beim GS-T – ausgestattet. Den deutschen Mitsubishi Eclipse gab es lediglich in einer einzigen Ausstattungsversion: Vollausstattung bis auf Lederbespannung und das Schiebedach.

Die jüngste Generation des Mitsubishi Eclipse

Das Mitsubishi Eclipse Coupé der neuesten, mit 4G bezeichneten Baureihe präsentierte der Hersteller 2005 auf der Detroit Motor Show zum ersten Mal einem breiten Publikum. Von den Fahrzeugen dieser Serie gibt es mittlerweile fünf Ausführungen: Eclipse GT, Eclipse GT Spyder, Eclipse GS, Eclipse GS Spyder und Eclipse SE. Der Spyder, entwickelt im US-amerikanischen Mitsubishi-Designzentrum in Kalifornien, wurde im Jahr darauf in Detroit vorgestellt. Hierbei handelt es sich um die Cabriolet-Variante des Eclipse Coupé, das Mitsubishi seit 2005 in Nordamerika vertreibt. Der Eclipse Spyder verfügt über ein elektrisch zu betätigendes Soft-Top. Das Fahrzeug ist optional als 3,8-Liter-V6 MIVEC oder als 2,4-Liter-Reihenvierzylinder mit der variablen Ventilsteuerung MIVEC erhältlich. 2008 erhielt der Mitsubishi Eclipse ein Facelifting. Für die GT-Version der gesamten Baureihe gab es neben weiteren Außenfarben ein neues Bodykit mit einer Doppelrohr-Auspuffanlage und großem Heckflügel. Derzeit ist der Mitsubishi Eclipse in Deutschland nicht im Programm. Die Fertigung des Eclipse wurde zum Jahresende 2012 ohne Nachfolger eingestellt.

Mitsubishi Eclipse
Produktionszeitraum1990–2012
Preis (Neuwagen)k. A.
Höchstgeschwindigkeit217–220 km/h
0–100 km/h9,4 Sek.
Verbrauch (kombiniert)9,7 l/100 km
CO₂225 g/km
Zylinder4
Hubraum1.997 cm³
Leistung (kW/PS.)107/145 bis 194/263
Drehmoment (Nm bei U/min.)k. A.
Maße (L x B x H)4.385 x 1.293 x 1.745 mm
AntriebFront
Tankinhalt64 l
TreibstoffBenzin
Leergewicht1.420 bis 1.730 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.