Opel Rekord C Coupé: Hingucker auf der Straße

Auch wenn der Produktionszeitraum schon lange Zeit zurückliegt, ist der Opel Rekord C Coupé auf den Straßen ein echter Hingucker. Dank seines außergewöhnlichen Stils und sicherem Fahrverhalten hat der Wagen auch heute seinen Reiz noch nicht verloren. Dass er technisch nicht dem heutigen Niveau entspricht, macht das Fahren umso traditionsbewusster und bodenständiger; er besitzt und vermittelt seinem Fahrer einen Hauch von Nostalgie. Als gepflegten Gebrauchtwagen oder restauriertes Modell ist der Rekord C Coupé heute als Oldtimer zu einem recht günstigen Preis zu erwerben.

Der Opel Rekord C Coupé und seine Geschichte

Bereits im Jahr 1967 ging der erste Opel Rekord C als Coupé-Variante der Adam Opel AG vom Band. Als Vorgänger dieses Modells gilt der nur ein Jahr lang produzierte Rekord B. Er überzeugte mit einer vollkommen konzipierten Karosserie, die bereits seit dem Jahr 1963 von dem Chefingenieur von Opel Hans Mersheimer entwickelt wurde. In den USA wurde der Opel Rekord C liebevoll “Coke Bottle” genannt, weil sein Hinterteil an eine liegende Colaflasche erinnerte. Hinzu kam der sogenannte “Hüftschwung” im Heckbereich, der bei Liebhabern des Autos erotische Assoziationen weckt. Aus den Bedenken heraus, die deutschen Verbraucher würden dies als abstoßend empfinden und den Wagen deswegen nicht kaufen, wurde dieses Detail für den deutschen Markt umkonzipiert. Technische Verbesserungen wie der Einsatz einer Doppelquerlenker-Einzelradaufhängung mit Schraubfedern und einem Stabilisator sorgten für ein angenehmeres Fahrgefühl gegenüber dem Vorgänger, dem Rekord B. Ebenfalls wurde bei dem Rekord C eine Fünflenkachse verbaut, die für ein stabileres Fahrverhalten sorgte. All diese Neuerungen blieben durchweg bis zum Jahr 1986 erhalten. Danach folgte der Bau der nächsten Modellgeneration, dem Rekord E. Zu dieser Zeit, in der die moderne Technologie des Airbags noch nicht zur Verfügung stand, wurden das Armaturenbrett mit Schaumstoff gepolstert, eine Teleskop-Lenksäule verarbeitet und eine Knautschzone geschaffen. Das diente in jenen Zeiten der passiven Sicherheit.

Technische Details des Opel Rekord C Coupé

Das Modell Rekord C war anfänglich als Limousine oder Kombi mit fünf Türen erhältlich. Im Jahr 1967 folgte das Coupé-Modell. Das Coupé mit seiner eingebauten B-Säule, die damalig für dieses Modell noch ungewöhnlich war, galt für seine Fans als das eleganteste Rekord-Modell, was sich bis heute nicht geändert hat. Für einen Aufpreis von 4.000 DM gab es einen Umbau zum Cabrio, was besonders gern von Besitzern genutzt wurde, die das Fahrzeug als Sommerwagen nutzten. Betrieben wurde der Rekord C Coupé mit einem CIH-Motor, der über eine Nockenwelle im Zylinderkopf und über einen Antrieb der Ventile per Kipphebel verfügte. Anfänglich mit einem 1,5-l-Motor ausgestattet, folgte ab dem Jahr 1969 der Einbau eines 1,7-l-Normalbenzin-Motors und eines 2,2-l-Reihensechszylinders. Bis zum Jahr 1970 erfolgte die Schaltung über drei Gänge, in der Folgezeit über ein Vier-Gänge-Schaltgetriebe mit Lenkradschaltung. Auf Wunsch war der Opel Rekord C Coupé bis 1970 auch mit einem Halbautomatikgetriebe, gekennzeichnet durch seine automatische Kupplung, erhältlich. Das Coupé verfügte serienmäßig über eine Mittelschaltung. Die Leistung des Fahrzeugs lag bei maximalen 95 PS, was für die damalige Zeit einen guten Durchschnitt bedeutete.

Opel Rekord C Coupé
Produktionszeitraum1967
Preis (Neuwagen)7.800 DM
Höchstgeschwindigkeit134 km/h
0–100 km/h20,2 Sek.
Verbrauch (kombiniert)12,1 l/100 km
CO₂230 g/km
Zylinder/Ventile4/4
Hubraum1.698–2.239 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)70/95 bei 4.800
Drehmoment (Nm bei U/min.)157 bei 3.200
Maße (L x B x H)4.574 x 1.754 x 1.456 mm
AntriebHeckantrieb
Tankinhalt55 l
TreibstoffBenzin
Leergewicht1.240 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.