Der Seat Cordoba als sportliche Stufenheckvariante

Mit dem Seat Cordoba ergänzte Seat seine Palette durch eine Stufenheckvariante. Von 1993 bis 2008 wurde der Seat Cordoba in verschiedenen Modellvarianten auf Basis des Seat Ibiza gefertigt. Mittlerweile ist er ein beliebter Gebrauchtwagen. Seat bietet den Cordoba in unterschiedlichen Motorisierungen, drei Benzin- und vier Diesel-Varianten an. Somit ist für jeden Geschmack etwas mit Alltags- und Asphalt-Tauglichkeit dabei.

Die Entwicklung der Modelle des Seat Cordoba

Der besonders im Süden Europas beliebte Gebrauchtwagen kam erstmals 1993 auf den Markt. Der Seat Cordoba wurde von dem spanischen Automobilhersteller Seat produziert, ein zur Volkswagen-Gruppe gehörendes Unternehmen.

Es handelt sich dabei um eine kompakte Stufenhecklimousine, die einige Jahre später auch als Kombiheck in Produktion ging. Damit gibt es seit 1996 die Unterteilung in die Modelle Seat Cordoba Vario und Seat Cordoba Kombi. Das Auto verdankt seine Namensgebung der gleichnamigen andalusischen Stadt in Spaniens Süden. Das südländische Temperament macht sich in der Technik bemerkbar, der südländische Stil im Design.

Der Seat Cordoba wurde gemeinsam mit dem Seat Ibiza auf dem Automobilmarkt eingeführt und ist mit diesem in Sachen Ausstattung weitestgehend identisch. In technischer Hinsicht orientiert sich der Cordoba aber an verschiedenen Modellen von VW. Abhängig vom jeweiligen Modell gleicht die Technik zum Beispiel der des VW Polo Classic oder Golf III.

Wandel der Generationen

Anfänglich als Viertürer gefertigt, gibt es den Gebrauchtwagen mittlerweile auch als Fünftürer. Eine Variante von 1996 verfügt sogar nur über zwei Türen. Diese sollte besonders sportlich orientierte Fahrer ansprechen. Insgesamt wurden drei Generationen gefertigt, wobei besonders bei der dritten Generation auf ein neues Design Wert gelegt wurde. Das betraf vor allem die Front- und die Heckpartie. Die Produktion der Reihe Cordoba wurde im Jahr 2008 eingestellt. Daher ist dieses solide Automobil nun nur als Gebrauchtwagen zu erhalten. Besitzer eines Seat Cordoba schätzen besonders die sicheren Fahreigenschaften und den günstigen Benzinverbrauch des Autos.

Ausstattungsvarianten des Seat Cordoba

Im Laufe der Jahre gab es den Seat Cordoba in den Ausstattungsvarianten S, SE, SXE, CLX, GLX, GT, GTI und den zweitürigen Cordoba SX als Sportmodell. Die Palette wurde später um die Varianten Comfort und Exclusiv erweitert. Aber Seat brachte auch Sondermodelle des Cordoba auf den Markt. Dazu zählen Ausführungen wie Stella, Signo, Freeze oder Sport, die teilweise auf den Ausstattungslinien CLX und GLX basieren.

Zuletzt war der Seat Cordoba, bevor 2008 die Produktion eingestellt wurde, in der Ausstattungsvariante „Reference“ und als Sondermodell Cordoba „Fresh Plus“ lieferbar. Grundsätzlich in der Serienausstattung enthalten sind ABS, TCS, ESP, Seitenairbags, Servolenkung und elektrische Fensterheber.

Seat Cordoba
Produktionszeitraum1993–2008
Preis (Neuwagen)12.490 €
Höchstgeschwindigkeit193 km/h
0–100 km/h11,5 Sek.
Verbrauch (kombiniert)8,9–5,3 l/100 km
CO₂158 g/km
Zylinder/Ventile4/4
Hubraum1.390 cm³
Leistung (kW/PS)74/100
Drehmoment (Nm bei U/min.)126 bei 4.400
Maße (L x B x H)4.280 x 1.698 x 1.441 mm
AntriebVorderradantrieb
Tankinhalt45 l
TreibstoffBenzin, Diesel
Leergewicht1.066 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.