Das Sportcoupé P1800 - ein echter Oldtimer aus dem Hause Volvo

Der P1800 stellt Volvos zweites Modell im Sportwagensektor dar. Rund um den Globus existieren Fan-Clubs, die diesem Longtimeseller huldigen. Internationale Größen wie Carl Gustav von Schweden oder der Filmstar Roger Moore verhalfen diesem Sportboliden zu überregionaler Bekanntheit und Beliebtheit. Das Fahrzeug wurde zwischen 1961 und 1972 produziert und erhielt – ein wenig surreal – den Spitznamen „Schneewittchensarg“ verpasst. Konnte der P1800 bei uns nicht reüssieren, war er jenseits des großen Teichs jedoch der Schlager an den Autokassen. Selbst nach gut 40 Jahren hat der Volvo P1800 nichts von seinem Charme eingebüßt und kann noch immer auf eine eingeschworene Fangemeinde verweisen.

Der Volvo P1800 - die Legende unter den Sportcoupés

Ivy Gordon gehört zu den Glücklichen, die einen Volvo P1800 ihr Eigen nennen können. Oldtimer-Liebhaber kennen den Herrn, der im Guinness-Buch der Rekorde aufgelistet ist: Bereits 4,8 Millionen Kilometer fuhr Ivy Gordon privat mit ein und demselben Wagen, seinem Volvo P1800 S Produktionsjahr 1966. Schwedischer Stahl, was sonst? Neben der hohen Verarbeitungsqualität des Metalls legte der schwedische Hersteller bereits damals ein spezielles Augenmerk auf das Thema Sicherheit. Als erstes Sportcoupé waren alle vier Sitze des Volvo P1800 mit Sicherheitsgurten ausgerüstet. Für diese Fahrzeugart verfügte der Sportvolvo über einen gut gebauten Kofferraum, der Gurte zum Festzurren großer Gepäckstücke bot.

Der Wagen galt als Prestigeobjekt und war im Fokus der Gesellschaft. Persönlichkeiten wie der junge Carl Gustav von Schweden oder der Filmschauspieler Roger Moore, bekannt aus den James-Bond-Filmen, waren begeisterte Volvo-P1800-Fans und fuhren ihn gerne in der Öffentlichkeit. Zu einem regelrechten Hype um den Wagen kam es, als Moore das Auto als seinen Serienwagen für Simon Templar wählte. In den Jahren 1964 bis 1968 erhielt der Sportwagen einige Auffrischungen, die ihn zum Langzeit-Verkaufshit heranreifen ließen. Ab 1970 wurde eine adaptierte Version, der Volvo P1800 ES oder Shooting Brake Volvo, vermarktet. Er verfügte über eine gläserne Heckklappe, was dem Gefährt in unseren Breitengraden den Namen „Schneewittchensarg“ einbrachte.

Technik und Liebhaberei - der Volvo P1800

In technischer Hinsicht – je nach Modell – erbrachte der Volvo P1800 eine Höchstgeschwindigkeit von 170 bis 190 km/h. Er wurde ausschließlich als Sportcoupé produziert und war mit einem Ottomotor, 1,8–2,0 Liter (66–91 kW), versehen. Neben dem Hauptmodell, dem P1800, gab es noch zwei andere Varianten: den Volvo P1800 S sowie den Volvo P1800 E. Er wurde des Weiteren mit drei Getriebearten hergestellt: Viergang-Schaltgetriebe, Viergang-Schaltgetriebe mit elektrischem Overdrive - jeweils mit Knüppelschaltung sowie Dreigang-Automatik mit Wählhebel. Offiziell wurden 39.747 Stück dieses Wagens produziert. Dieser Oldtimer ist wirklich ein ausgewiesenes Liebhaberstück. Und Ivy Gordon hat es bewiesen: Wer einen gut gepflegten Volvo P1800 sein Eigen nennt, kann sich bei guter Pflege und Wartung über seinen sehr langen Zeitraum an seinem Fahrzeug erfreuen. Dieses Sportcoupé ist heute als Oldtimer im engeren Sinn zu verstehen und damit ein Sammlerstück. Besitzer eines Volvo P1800 sind Teil einer weltweiten Community, die regional in Enthusiasten-Clubs organisiert sind.

Volvo P1800
Produktionszeitraum1961 bis 1972
Preis (Neuwagen)ab 22.500 €
Höchstgeschwindigkeit180 km/h
0–100 km/h12,1 Sek.
Verbrauch (kombiniert)12,4-10,5 l/100 km
CO₂167 g/km
Zylinder/Ventile4/8
Hubraum1778-1986 ccm cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)77/105 bei 5.500 bis 91/124 bei 6.000
Drehmoment (Nm bei U/min.)147 bei 5600
Maße (L x B x H)4.385 × 1.700 × 1.285 mm
AntriebHeck
Tankinhalt45 l
TreibstoffBenzin
Leergewicht1.134 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.