Der Atlas soll in den USA nicht weniger als ein neues Segment für VW erschließen

Mit einer Länge von über fünf Metern hat VW mit seinem neuesten USA-Modell ein typisch amerikanisches Midsize-SUV im Aufgebot, das sich zwischen Tiguan und Touareg platziert. Breite und Höhe von jeweils fast zwei Metern machen den Atlas zudem zur bislang größten USA-Veröffentlichung des Wolfsburger Autobauers. Die Basis des Midsize-SUVs bildet der Modulare Querbaukasten (MQB), der auf der neuesten Design DNA der Wolfsburger beruht. Ansonsten fällt die Optik, abgerundet von quaderförmigen Scheinwerfern, konzeptgetreu markant, klar und bullig aus. Produziert wird der neue Vollblutamerikaner wie auch der Passat von mehr als 2.400 Mitarbeitern im Werk Chattanooga nahe Nashville/Tennessee. Alltagstaugliche SUVs sind im nordamerikanischen Raum so gefragt wie eh und je. Gerade der Typ „Midsize“ beschrieb bereits im Jahr 2015 ein Zehntel aller Neuzulassungen, Tendenz weiter steigend. Der Atlas ist nun VWs erster Vorstoß in dieses konjunkturell wachsende Marktsegment in Übersee, das bisher größtenteils von GM, Nissan oder Toyota beherrscht wird. Gleichzeitig ist der neue Crossover zukunftsweisend für die Marktstellung VWs in den USA, da im Falle eines Flops westlich des Atlantiks wohl nur ein Nischenmarkt bleiben würde.

Großzügiger Innenraum und smarte Technik

Gerade das Platzangebot im Innenraum profitiert von den enormen Maßen des Wagens, sodass hier sieben Personen in drei Sitzreihen auch mit Gepäck bequem Platz finden können. Mit eingeklappten Sitzen beträgt das Ladevolumen ganze 2.741 Liter. Nicht nur das Platzangebot, sondern auch die erhöhte Sicherheit machen das „Made in the US-SUV“ zu einem echten Familientipp. Ein „Safety-Cage“ aus strapazierfähigem Stahl bietet einen Rundumschutz des Fahrgastraums.

Natürlich wartet die Neuveröffentlichung auch mit vielen technischen Neuheiten und Assistenzsystemen auf. Das Volkswagen „Car-Net“ kann zahlreiche Online-Dienste und die standardmäßige „App-Connect-Technologie“ abrufen. Touchscreen und Sound-System sorgen für ein regelrechtes „non-stop“-Entertainment. Die enthaltenen Fahrerassistenzsysteme orientieren sich dabei an der jeweiligen Ausstattungslinie. Automatische Distanzregelung und Umgebungsansicht sind nur zwei der zahlreichen Alltagshelfer. Ein schickes Digitaltacho, das individuell auf den Fahrer zugeschnitten werden kann, erhält das neue Platzwunder aber serienmäßig. Die typische VW-Optik des Interieurs erinnert dabei stark an europäische Modelle wie den Golf Sportsvan.

Mit der Familie komfortabel reisen

Der Atlas ist erhältlich mit Frontantrieb oder 4Motion-Allradsystem in der VR6-Variante, das der Fahrer bei Bedarf nach bestimmten Parametern einstellen kann. Kleinster Aggregat ist ein Zweiliter-Vierzylinder-Turbo mit 238 PS, der auch durch die größere 3,6-Liter VR6-Maschine mit 280 PS ersetzt werden kann. Ein TDI-Motor steht allerdings nicht zur Auswahl. Aufgrund von Gewicht und Größe ist der Crossover mit standardmäßiger 8-Gang-Achsstufen-Automatik jedoch kein Beschleunigungswunder, sondern ein perfektes Gefährt für komfortable Langstreckenfahrten mit der Familie.

Keine europäische Veröffentlichung geplant

In seiner günstigsten Ausführung ist der Atlas bereits ab 33.500 Dollar zu haben. Selbst in der Premiumversion liegt er mit knapp unter 50.000 Dollar in einem durchaus angemessenen Rahmen. Auch in Russland und im Nahen Osten soll die Baureihe angeboten werden und in China läuft der US-Bolide unter dem Namen Teramont vom Band. Deutsche Fans des bulligen Midsize-SUV müssen allerdings stark sein: Das Schwergewicht mit Wolfsburger DNA soll auf dem europäischen Markt wegen der unpassenden Größe nicht angeboten werden. Mit dem neuen Tiguan Allspace bietet VW den europäischen Kunden jedoch eine ansprechende Ausweichmöglichkeit. Offizieller Verkaufsstart für den neuen „Ami“ ist im April 2017.

VW Atlas
Produktionszeitraumseit 04/2017
Preis (Neuwagen)Ab 33.500 US-Dollar
Motoren2.0 TSI, 3,6 VR6
Getriebe8-Gang-Achstufen-Automatik
Leistung175 KW(238 PS)-205 KW (280 PS)
Hubraum2.000-3.600 cm³
Max. U/min4.400
Max. Drehmoment350-360 Nm
Tankinhalt~70 l
TreibstoffBenzin
AntriebFront, Allrad
Personen7
Maße (L x B x H)5,04 m x 1,99 m x 1,77m
Leergewicht2.000 kg
KofferraumvolumenMax. 2.741 l
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.