Achtung, Blitzalarm!

Dritter bundesweiter Blitzmarathon läuft vom 16. bis 17. April 2015
Am 16. April 2015 ist wieder Blitzmarathon.
Vom 16. bis 17. April 2015 sollten Sie wieder besonders genau auf ihr Tempo achten.
mario
Einleitung von Mario Hommen, Redakteur bei PKW.de 14.04.2015

Köln, 14.04.2015 – Gerne überrascht die Polizei mit teilweise gut getarnten Blitzaktionen zu schnelle Autofahrer. Nicht so beim Blitzmarathon, der zum nunmehr dritten Mal seit 2013 vom 16. bis 17. April 2015 (von 6 Uhr bis 6 Uhr) stattfinden wird. Deutschlandweit wird es in diesen 24 Stunden wieder vermehrt Geschwindigkeitskontrollen geben. In Bayern wird die Aktion sogar auf eine Woche ausgedehnt, also bis zum 23. April 2015 andauern.

Mit dem Blitzmarathon beabsichtigt die Polizei nicht, möglichst viele Autofahrer in die Falle zu locken, als vielmehr die breite Öffentlichkeit zu informieren und sensibilisieren. Die PR-Aktion will Verkehrsteilnehmer dazu ermahnen, in dieser Zeit verstärkt und besonders genau auf ihre Geschwindigkeit zu achten. Ziel ist es, auf die Gefahren von unangepasster Geschwindigkeit aufmerksam zu machen. Bundesweit sollen dafür 13.000 Polizeibeamte im Einsatz sein und an 7.000 Stellen kontrollieren. Zwar findet die Aktion wieder bundesweit statt, Schleswig-Holstein bleibt dieses Mal allerdings verschont, da die Polizei hier mit dem G7-Gipfel personell bereits ausgelastet ist.

Wer sich dennoch in dieser Zeit beim Rasen erwischen lässt, ist selber schuld. Gerechnet werden sollte allerorts mit Blitzern, denn sowohl innerstädtisch als auch auf Landstraßen und Autobahnen werden mobile Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Wer jetzt zum Rasen ins europäische Ausland ausweichen will, sei ebenfalls gewarnt, denn dieses Mal wollen sich diverse Länder in Euro (insgesamt 21) an der Aktion beteiligen.

Und eigentlich ist es ratsam, stets auf sein Tempo zu achten, denn nicht die Blitzer sind die Gefahr, sondern die Raser. Bei einem großen Teil der Verkehrsunfälle in Deutschland mit tödlichem Ausgang ist die Ursache auf zu hohe Geschwindigkeiten zurückzuführen. Genau hier will der Blitzmarathon ansetzen, um Verkehrsteilnehmer nachhaltig zu sensibilisieren – letzten Endes zu unser aller Wohl.

(Bildmaterial: ©iStock.com/HansJoachim)

Anzeige *

Anzeige *


Weitere Artikel zu diesem Thema

Bei denen mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- bzw. sog. Affiliate-Verlinkungen. Klicken Sie auf einen solchen Link und kaufen über diesen Link ein, erhalten wir von dem betreffenden Unternehmen hierdurch eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.