Dealer logo
Haben Sie Fragen? +49 (0) 211 - 9462 55-0
Kundennummer: 

01.04.2015

Alle Artikel in: Autonews

Heilig’s Blechle massenhaft entweiht

Fast & Furious 7 startet heute in deutschen Kinos
Der Lykan HyperSport von W Motors.
Der Lykan HyperSport von W Motors wurde in Fast & Furious stark in Szene gesetzt.
mario
Einleitung von Mario Hommen, Redakteur bei PKW.de 01.04.2015

Köln, 01.04.2015 – Extreme Stunts und reichlich übelst zugerichtete Autos gibt es auch im neuen Fast & Furious Teil 7 wieder haufenweise zu bestaunen, wie man eindrucksvoll im appetitanregenden Trailer sehen kann. Obwohl man nicht in diesen Fahrzeugen sitzt, dürfte dieses Spektakel bereits beim Zuschauen heftige Adrenalinkicks bescheren. Und wenn oft auch knapp, so kommt die von Paul Walker gespielte Hauptfigur Brian O’Connor dabei stets mit dem Leben davon. Die Ironie: Während der Dreharbeiten zu diesem Action-Streifen ist Walker bei einer privaten Autofahrt ums Leben gekommen.

 

Trotz des Schicksalschlags haben die Produzenten den jüngsten Teil dieser Filmreihe fertig gestellt. Und natürlich ist Fast & Furious 7 wieder eine Materialschlacht, bei der viele hochkarätige Traumwagen schwer misshandelt werden. Mit dabei sind viele erwartbare Rasseboliden wie Dodge Viper, Audi R8, Ferrari 458, Bugatti Veyron und McLaren 650S.

Krasser Stunt mit einem Lykan Hypersport

Es gibt aber auch unbekanntere Boliden wie den Plymouth Cuda und sogar einen Lykan HyperSport von W Motors zu bewundern. Letzterer dürfte vielen kein Begriff sein, dennoch bekommt der äußerst seltene Extremsportwagen aus dem Nahen Osten eine Actionszene der Sonderklasse. Passenderweise in Dubai darf Vin Diesel mit dem Lykan auf wilder Flucht vor Maschinengewehrfeuer von einem Wolkenkratzer in den nächsten springen, um dann vom zweiten Turm in die Tiefe zu fallen. Sehr wahrscheinlich wird es sich beim herabstürzenden Lykan um eine Attrappe handeln, denn die 750-PS-Flunder soll im realen Leben rund drei Millionen Euro kosten.

Deutlich günstiger wird es da, sich das Spektakel groß auf der Leinwand anzusehen. Möglich ist das ab dem heutigen 1. April 2015, an dem der Blockbuster offiziell in den deutschen Kinos startet.

(Bildmaterial: W Motors)


Alle Artikel in: Autonews

Bei denen mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- bzw. sog. Affiliate-Verlinkungen. Klicken Sie auf einen solchen Link und kaufen über diesen Link ein, erhalten wir von dem betreffenden Unternehmen hierdurch eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.

Was suchen Sie?