Verschwinden die Grid Girls bald aus der Formel 1?

Formel 1 ohne Grid Girls? Goodbye sexy Ladies!
Werden die Grid Girls bald von der Rennstrecke verschwinden?
Bald müssen wir vielleicht auf den Anblick der Grid Girls verzichten. amophoto_au / Shutterstock.com
rabea
Einleitung von Rabea Gräfe, Redakteur bei PKW.de 19.12.2017

Wie soll die Formel 1 nur ohne Grid Girls leben? Das passiert, wenn die Emanzipation sich leise von hinten anschleicht und dann aus dem Hinterhalt zuschlägt!

Formel 1 ohne Grid Girls – geht das überhaupt?

Diese Frage werden sich wohl viele Rennsport-Fans stellen, denn wie kürzlich bekannt wurde, überlegen die neuen Formel-1-Besitzer von Liberty Media, die Grid Girls abzuschaffen, da sie nicht mehr zeitgemäß seien. Nicht mehr zeitgemäß? Seit wann ist es nicht mehr zeitgemäß, halbnackte und blutjunge Mädels in den Boxengassen rumhüpfen zu lassen und sie ausschließlich auf ihr Aussehen zu reduzieren? Natürlich, die Grid Girls sind eine Tradition in der Formel 1 und sie würden auch von vielen Fans und Fahrern schmerzlich vermisst werden. Daniel Ricciardo zum Beispiel findet, dass die Girls doch immer eine ‚nette Sache‘ für jedermann gewesen seien und er sie aus diesem Grund behalten wolle. Ja, als nette Sache für jedermann möchte bestimmt jede Frau gerne bezeichnet werden! Auch Sebastian Vettel fand den Versuch, für ‚Chancengleichheit‘ in der Formel 1 zu sorgen, nicht ganz gelungen. Als die sexy Mädels beim Grand Prix in Monaco im Jahr 2015 durch Grid Boys ersetzt wurden, sagte dieser: ‚Das Auto zu parken und auf den Hintern von George oder Dave zu gucken, hat mir gar nicht gefallen. Wenn ich auf Männer stehen würde, wärs was anderes, aber das ist nicht so. Ich bin nicht happy damit.‘

Schalten wir wegen der Formel 1 oder den Grid Girls ein?

Ja, wir verstehen es, die Boxenluder haben Tradition, sehen gut aus und gehören irgendwie einfach dazu. Die Frage, die sich aber nun unweigerlich stellt, ist: Warum gucken wir die Formel 1? Nachdem Niki Lauda sein Aus bekanntgegeben hat, haben wir bereits eine Größe im Rennsport verloren, da fällt es schwer, sich auch noch von den Mädels zu verabschieden. Aber worum geht es hier eigentlich? Um eine Fleischschau oder um den Sport? Wir stimmen doch eher der Ansicht von Red Bull-Teamchef Horner zu: ‚Die Grid Girls haben dem Sport Glamour gebracht, aber wir leben in einer modernen Gesellschaft und müssen allem offen gegenübertreten.‘ Vielleicht ist es einfach an der Zeit, die leicht bekleideten Damen durch eine neue Tradition zu ersetzen.

(Bildmaterial: ©Shutterstock)


Weitere Artikel zu diesem Thema