Die größten Designsünden der Autowelt

Diese Autos kann nicht mal eine Mutter lieben.
Der Puma. Geht es schlimmer?
Die Krone des schlechten Geschmacks.
jonas
Einleitung von Jonas Futschik, Redakteur bei PKW.de 26.07.2017

Mit Autos ist es wie mit Menschen: Manche könnte man sich stundenlang ansehen, andere sind so unauffällig, dass man sie kaum wahrnimmt. Und wieder andere sind so absurd hässlich, dass man einfach hinsehen muss, bis man merkt, was man sich da ansieht und sich beschämt abwenden muss. Jeder kennt den Fiat Multipla und seinen Ruf als das hässlichste Auto aller Zeiten. Wenn man aber etwas tiefer in der Geschichte der Autoindustrie gräbt, kommen Dinge zum Vorschein, die man lieber ruhen lassen sollte. In einem tiefen Loch. Mit Betondeckel. Auf dem Mars. PKW.de hat für alle, die es nicht lassen können, die hässlichsten Autos aller Zeiten ausgegraben. Ansehen auf eigene Gefahr.

Ferrari mit Geburtsfehler? Mitsuoka Orochi

Wenn ein Ferrari durch einen schweren Schlaganfall eine Gesichtslähmung erleidet, kommt wohl etwas dabei heraus, das dem Mitsuoka Orochi recht ähnlich sehen dürfte. Der 230 PS V6-Motor klang auch eher nach einem letzten Röcheln. “Der Orochi ist das Auto, das man fährt, um Aufmerksamkeit zu bekommen.” hieß es seitens des Herstellers. Ja, auch Mitleid ist eine Form der Aufmerksamkeit.

Guck nicht so blöd! Der Mitsuoka Orochi sippakorn / <a href='https://www.shutterstock.com/de/image-photo/nonthaburi-thailand-april-08-mitsuoka-orochi-99830765?src=25wsPrvaZLq3Blk5vzaE1A-1-8'>Shutterstock.com</a>
Guck nicht so blöd! Der Mitsuoka Orochi sippakorn / Shutterstock.com

Batman ist jetzt bei den Village People. Sbarro Autobau

Batman hat offensichtlich seinen Sinn für große Auftritte verloren und geht jetzt lieber auf Partys in den einschlägigen Clubs von Los Angeles und San Francisco, denn anders können wir uns dieses ästhetische Verbrechen nicht erklären. Das grellorange Batmobil hängt vorne und hinten so weit über, dass selbst die flachsten Landschaften zum Problem werden. Immerhin: Unter der Haube stecken 12 Zylinder, die 500 PS leisten sollen. Die machen die Designsünden aber auch nicht wett.

Wo ist hier vorne, wo ist hinten? Wir wissen es nicht. Der Sbarro Autobau Fingerhut / <a href='https://www.shutterstock.com'>Shutterstock.com</a>
Wo ist hier vorne, wo ist hinten? Wir wissen es nicht. Der Sbarro Autobau Fingerhut / Shutterstock.com

Rambo-Lambo. LM 002

Als sich die Welt langsam von der Ölkrise der Siebzigerjahre erholte, hatte man bei Lamborghini einen Einfall, der an Brillanz kaum zu übertreffen war: Warum nicht ein sehr, sehr großes Auto bauen, um die restlichen Ölreserven möglichst schnell aufbrauchen zu können. Schnell machte sich der kleine Sohn des Hausmeisters mit Bauklötzen daran, ein SUV zu entwickeln, das dann an einem finsteren Tag unter dem Namen LL 002 das Licht der Welt erblickte. Die meisten LM 002 gingen an verschiedene Diktatoren, die mit dem Anblick des Wagens Dissidenten folterten.

Lamborghini ohne Flair. Der LM002
Lamborghini ohne Flair. Der LM002

Ohne Worte. Youabian Puma

Auch Autos können an entstellenden Geschwüren leiden, wie der Youabian Puma eindrucksvoll beweist. Sein Leben begann er als solides Mittelklasseauto aus Asien, aber ein Unfall mit Atommüll sollte alles ändern: Die Geschwüre im Innern der Karosserie sorgten für eine Form automotiver Elefantitis, die es so sicher kein zweites Mal gibt. Wir bitten den Hersteller eindringlich, das Leiden zu beenden und dem Puma endlich den Gnadenschuss zu geben.

Wer dachte nur, das wäre eine gute Idee? der Youabian Puma.
Wer dachte nur, das wäre eine gute Idee? der Youabian Puma.

(Bildmaterial: ©Shutterstock)


Weitere Artikel zu diesem Thema