Michael Schumacher zieht in die Hall of Fame ein

Schumi in die Hall of Fame des deutschen Sports aufgenommen
Michael Schumacher ist in die Hall of Fame des Sports eingezogen
Michael Schumacher ist nun Mitglied in einem der exklusivsten Clubs Deutschlands: Der Hall of Fame des Sports
rabea
Einleitung von Rabea Gräfe, Redakteur bei PKW.de 23.10.2017

Michael Schumacher ist eine Formel-1-Legende. Der Ausnahmesportler beherrschte die Strecken weltweit wie kein anderer. Insgesamt war er sieben Mal Formel-1-Weltmeister und hat sich so in die Herzen seiner Fans gefahren – und nun auch in die Hall of Fame des deutschen Sports.

Schumi hat sich den Platz in der Hall of Fame verdient

’Hätte Michael Schumacher nicht alle Entbehrungen und Kämpfe während mehr als 30 Jahren seiner Karriere auf sich genommen, nicht alle Niederlagen in Motivation für noch mehr Arbeit, noch mehr Einsatz, noch mehr Team-Play umgemünzt – er hätte niemals seine einmalige Erfolgsgeschichte schreiben können.’ – diese emotionalen Worte sprach Norbert Haug, der Ex-Chef von Schumi bei der Feier zu Ehren seines Einzugs in die Hall of Fame des deutschen Sports. Aufgrund seiner herausragenden sportlichen Leistungen in der Formel-1 wurde der ehemalige Spitzensportler zusammen mit Magdalena Neuner (Biathletin) in den Olymp aufgenommen. Die Wahl wurde zum ersten Mal öffentlich abgehalten, sodass die Fans entschieden, wer in die Ruhmeshalle einziehen sollte.

Michael Schumacher ist 7-facher Formel-1-Weltmeister und hat auf den schwierigsten Rennstrecken der Welt, wie zum Beispiel in Monaco, den Sieg nach Hause holen können. Dabei sahen ihm viele begeisterte Motorsport-Fans zu. Mehr als einmal hat Michael Schumacher bewiesen, dass er die Fahrbahn unter Kontrolle hat, ganz egal, ob im Ferrari oder im Silberpfeil – das Ausnahmetalent war immer ganz vorne dabei.

Michael Schumacher – der tragische Unfall des Formel-1-Stars

Leider konnte Schumi bei seiner Aufnahme in die Hall of Fame nicht dabei sein. Bei einem Skiunfall im Jahr 2013 verunglückte Michael Schumacher und erlitt ein schweres Schädel-Hirntrauma. Wahrscheinlich aus gesundheitlichen Gründen konnte der größte Star der Formel-1, eine Legende, wie sie im Buche steht, nicht an seiner eigenen Ehrung teilnehmen. Stattdessen waren sein ehemaliger Chef, Norbert Haug, der eine bewegende Laudatio zu Ehren Schumis hielt, und seine Managerin Sabine Kehm anwesend. Wir gratulieren Michael Schumacher für seine großartigen Erfolge und danken ihm für alles, was er für die Formel-1 getan hat. Welcome to the Hall of Fame, Schumi!

(Bildmaterial: Sandra R. Barba / Shutterstock.com)


Weitere Artikel zu diesem Thema