Dealer logo
Haben Sie Fragen? +49 (0) 211 - 9462 55-0
Kundennummer: 

15.01.2018

Alle Artikel in: Autonews

Bosch bringt einen Sprachassistenten auf den Markt

Ist der neue Sprachassistent von Bosch bald auch in Ihrem Auto?
Sprachassistenten auf dem Smartphone kennt jeder - jetzt ziehen sie auch ins Auto ein
Mit dem Sprachassistenten von Bosch macht Auto fahren demnächst noch mehr Spaß! Bosch
rabea
Einleitung von Rabea Gräfe, Redakteur bei PKW.de 15.01.2018

Der Markt für Sprachassistenten scheint gut besetzt zu sein, doch jetzt kommt das Unternehmen Bosch und versucht, den Platzhirschen Amazon, Apple, Google und Co. ihren Platz streitig zu machen – zumindest, wenn es um den auf der Beifahrerseite des Autos geht.

Bosch Sprachassistent – der Beifahrer mit künstlicher Intelligenz

Viele Autounfälle passieren, weil der Fahrer abgelenkt ist. Sei es durch das Smartphone, das Navi oder auch einfach nur, weil er die Musik leiser drehen möchte. Dieses Problem haben auch die großen Unternehmen wie Amazon, Apple, Google und nun auch Bosch erkannt und stellen ihre Sprachassistenten auch mobil zur Verfügung. Während die Systeme Alexa, Siri und Cortana bereits in Autos verbaut werden, steht das System von Bosch noch ganz am Anfang. Was nicht heißen soll, dass es nicht genauso vielversprechend ist wie die Konkurrenz.

Auf der CES 2018 in Las Vegas stellt das Unternehmen jetzt seine Version vor: ’Casey’. Das Revolutionäre? Casey hört nicht nur auf vorgegebene Phrasen, sondern ist in der Lage, natürliche Satzkonstruktionen zu verstehen. Außerdem versteht der Sprachassistent aus dem Hause Bosch 30 Sprachen inklusive Dialekte. So sind weder britisches noch australisches oder auch amerikanisches Englisch für Casey ein Problem.

Sprachassistent Casey – Bosch achtet auf persönliche Note

Wer die bisherigen Namen der Sprachassistenten eher bescheiden findet, der ist bei Bosch genau richtig. Nicht weil Casey der schönste Name der Welt ist, sondern weil man diesen als Nutzer ändern kann. Wer also lieber mit Hermann oder Gutlinde durch die Straßen kurven will, kann das mit dem Sprachassistenten tun. Welch nettes Detail. Wer es mit der Personalisierung noch ein wenig weiter treiben möchte, hat zudem die Möglichkeit, zwischen 44 weiblichen und 9 männlichen Stimmen auszuwählen. Und natürlich weiß der Sprachassistent auch genau, wen Sie morgens um acht Uhr anrufen möchten. Bei mehreren Kontakten, die auf den von Ihnen genannten Namen hören, hilft die künstliche Intelligenz dabei, anhand der Umstände zu erkennen, welcher Kontakt gemeint ist. Sie bestätigen nur kurz die Nachfrage, ob der Sprachassistent die richtige Person ausgewählt hat, und schon wird der Anruf gestartet. Ein weiterer großer Vorteil des neuen Sprachassistenten: Er ist auch offline nutzbar!

(Bildmaterial: ©Shutterstock)


Alle Artikel in: Autonews

Bei denen mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- bzw. sog. Affiliate-Verlinkungen. Klicken Sie auf einen solchen Link und kaufen über diesen Link ein, erhalten wir von dem betreffenden Unternehmen hierdurch eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.

Was suchen Sie?