Dealer logo
Haben Sie Fragen? +49 (0) 211 - 9462 55-0
Kundennummer: 

22.11.2017

Alle Artikel in: Autonews

Tesla baut das schnellste Auto der Welt. Mal wieder

Tesla sorgt in letzter Zeit immer wieder für Schlagzeilen. Verzettelt sich der Elektroautogigant?
Tesla Semi und der neue Tesla Roadster
Tesla ist noch nicht fertig und macht schon weiter. Das ist der Tesla Semi und der neue Tesla Roadster.
jonas
Einleitung von Jonas Futschik, Redakteur bei PKW.de 22.11.2017

Die wilden Spekulationen rund um Tesla reißen nicht ab. Nachdem der Elektroauto-Riese zuletzt Hunderte Mitarbeiter auf die Straße gesetzt hatte und wegen schlechter Arbeitsbedingungen in der Fabrik in Fremont heftiger Kritik ausgesetzt war, gibt es jetzt Ankündigungen zu neuen Fahrzeugen. Diese kommen zu einer Zeit, die eigentlich kaum ungünstiger sein könnte. Das Model 3 steckt nach wie vor in der „Produktionshölle“ und kaum ein Vorbesteller weiß, wann er denn nun sein schickes neues Elektroauto in Empfang nehmen kann. Trotzdem soll schon in zwei Jahren ein elektrischer Lkw mit dem Tesla Emblem aus den Werkshallen rollen. Und ganz nebenbei kommt auch noch ein neuer Tesla Roadster.

Tesla Semi: Das ist Teslas Truck

Ein echter Rennlaster: In 5 Sekunden hievt der Tesla Semi seine Ladung auf 100 km/h.
Ein echter Rennlaster: In 5 Sekunden hievt der Tesla Semi seine Ladung auf 100 km/h.

Was hat Allradantrieb, einen mittig angeordneten Fahrersitz, beschleunigt in unter 5 Sekunden auf 100 km/h und hat dazu noch eine Innenausstattung, die von Bentley kommen könnte? Ganz klar, der legendäre McLaren F1. Nicht, wenn man Elon Musk glauben darf: Tesla will nämlich schon 2019 den ersten vollelektrischen Sattelschlepper über amerikanische Straßen rollen lassen. Der Tesla Semi soll dieses hochgesteckte Ziel erreichen können. 800 Kilometer sollen mit einer Akkuladung möglich sein, die Karbonfaser-Hülle spart Gewicht ein und die große Windschutzscheibe soll eine thermonukleare Explosion aushalten können, oder die Kunden bekommen ihr Geld zurück. Wirklich. Fernfahrer dürften sich aber vor allem über den neuen Arbeitsplatz freuen. Vorbei sind die Zeiten spartanischer Einrichtungen und abgegriffenen Kunstleders. So elegant wie das Cockpit aller anderen Teslas kommt auch das Führerhaus des Tesla Semi daher. Dass auch im größten Tesla der Autopilot nicht fehlen darf, versteht sich von selbst.

Ein neuer Roadster: Unter zwei Sekunden auf 100 km/h

Mal wieder das schnellste Serienauto aller Zeiten: Der neue Tesa Roadster.
Mal wieder das schnellste Serienauto aller Zeiten: Der neue Tesa Roadster.

Erinnern Sie sich noch an den Tesla Roadster? Zusammengebaut aus alten Teilen anderer Hersteller und gestaltet von Lotus war er das erste Tesla-Fahrzeug und mehr eine Idee als ein echtes Produkt. Das soll sich jetzt ändern, denn ebenfalls 2020 soll der zweite echte Sportwagen mit dem T auf der Haube an die gut betuchten Käufer ausgeliefert werden. Und was für ein Auto diese glücklichen Käufer für ihre 200.000 Dollar bekommen! 200 kw/h soll die Batterie fassen, das ist mehr als die doppelte Kapazität des größten Model S also. Damit sind fast 1000 Kilometer mit einer Akkuladung möglich. Der Tesla Roadster 2 soll außerdem „das schnellste Serienauto der Welt sein. Punkt.“. 10.000 Newtonmeter sollen die drei Elektromotoren erzeugen. Die Zahlen klingen wie das Geprahle zweier Halbstarker auf dem Schulhof. Ach ja, der Serienroadster kommt bereits 2019.

Tesla hat noch genug zu tun

Schlappe 250.000 Dollar soll es kosten, sich so ein Auto in die eigene Einfahrt zu stellen.
Schlappe 250.000 Dollar soll es kosten, sich so ein Auto in die eigene Einfahrt zu stellen.

Was will Tesla seinen Kunden und Fans mit dieser, zugegebenermaßen beeindruckenden, Ankündigung sagen? Zur Erinnerung: Der Tesla Semi soll bereits produziert werden, wenn die letzten vorbestellten Model 3 vom Band rollen. Allerdings dürften die neuen Ankündigungen Tesla auch eine ordentliche Finanzspritze bescheren: Vorbestellungen für einen neuen Roadster kosten zwischen 50.000 und 250.000 Dollar, einen Tesla Semi kann man für 5000 Dollar reservieren. PKW.de-Prognose: Wenn 2020 alle Tesla Model 3 ausgeliefert sind und die ersten Semis und Roadster vom Band rollen, fahren wir für den Rest unseres Lebens nur noch mit dem Fahrrad.

(Bildmaterial: Shutterstock)


Alle Artikel in: Autonews

Bei denen mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- bzw. sog. Affiliate-Verlinkungen. Klicken Sie auf einen solchen Link und kaufen über diesen Link ein, erhalten wir von dem betreffenden Unternehmen hierdurch eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.

Was suchen Sie?