Unnützes Wissen – Die Auto-Version

Unnützes Wissen über Autos – witzige Fakten
Wer mit unnützem Wissen über Autos punkten will ist bei Pkw.de richtig!
Hilft ihm auch nicht mehr: Das gesammelte unnütze Wissen der PKW.de-Redaktion. Longjourneys / Shutterstock.com
rabea
Einleitung von Rabea Gräfe, Redakteur bei PKW.de 24.01.2018

Wer möchte nicht gerne auf einer Feier mit lustigen Fakten punkten und so alle Anwesenden ein wenig durch unnützes Wissen beeindrucken? Wir helfen dabei und zwar ganz im Stil von Pkw.de!

Unnützes Wissen zum Thema Auto

  1. Die ersten Pkw hatten kein Lenkrad. Stattdessen gab es einen Hebel, mit dem das Fahrzeug gesteuert werden konnte.
  2. Schon mal darüber nachgedacht, wie es wäre, neben einer Autobahn zu wohnen? Wahrscheinlich sehr laut. Die Bewohner eines Hochhauses in Osaka können ein Lied davon singen. Zwischen dem fünften und siebten Stockwerk verläuft hier eine Autobahn.
  3. In Los Angeles gibt es fast doppelt so viele Pkw wie Einwohner. 7,2 Millionen Stück bei ca. 4 Millionen Einwohnern.
  4. Der erste kommerzielle Kondomhersteller war Goodyear. Die scheinen sich mit ’Verkehr’ auszukennen.
  5. Wer stellt wohl die meisten Reifen her? Goodyear? Michelin? Nein, es ist der Spielwarenhersteller Lego. Das könnte daran liegen, dass diese Autos etwas günstiger sind als ihre großen Geschwister.
Pitstop im Miniformat. Ekaterina_Minaeva / <a href='http://www.shutterstock.com'>Shutterstock.com</a>
Pitstop im Miniformat. Ekaterina_Minaeva / Shutterstock.com
  1. Schon einmal etwas von der Blitzer-Lotterie gehört? Wer sich mit seinem Wagen am genauesten an die vorgeschriebene Geschwindigkeit hielt, konnte so in Schweden die Einnahmen gewinnen, die durch die Temposünder gemacht wurden.
  2. Bis zum Jahr 1898 wurden Temposünder in New York mit dem Fahrrad verfolgt. Da Autos damals noch nicht so schnell waren, konnte die Polizei locker mithalten.
  3. Deutsche Männer wissen durchschnittlich mehr über ihren Wagen als über sich selbst. 90% kennen den Spritverbrauch ihres Autos, während nur 58% die eigene Blutgruppe wissen. Das nennen wir mal unnützes Wissen.
  4. Wer gerne mit dem Auto fährt, verschwendet jede Menge Lebenszeit, denn: Im Durchschnitt stehen wir mit dem Auto 2 Wochen an roten Ampeln. Wenn wir daran etwas ändern, kann uns dieses unnütze Wissen sogar noch etwas Lebenszeit einbringen.
  5. Queen Elizabeth II kann Lkw fahren und ist zudem gelernte Automechanikerin. Diese Fähigkeiten eignete sie sich im Zweiten Weltkrieg an. Das nennen wir doch mal Geschichtsunterricht featuring unnützes Wissen.
  6. Laut der Straßenverkehrsordnung ist unnützes Hin- und Herfahren innerhalb geschlossener Ortschaften verboten. Unnützes Umherffahren = unnützes Wissen, die Eselsbrücke gab es umsonst oben drauf!
  7. In Alaska ist es verboten, Tiere auf dem Dach eines Autos festzubinden.
  8. Sie singen gerne im Auto? Damit sind Sie nicht allein! 90% aller Autofahrer tun dies ebenfalls.
Die meisten Autofahrer sind automotive Opernstars. wiradana9 / <a href'=www.shutterstock.com'>Shutterstock.com</a>
Die meisten Autofahrer sind automotive Opernstars. wiradana9 / Shutterstock.com
  1. Schon einmal darüber nachgedacht, welcher Platz im Auto eigentlich am sichersten ist? Statistisch gesehen ist es der hintere Mittelsitz. Unnützes Wissen, das Leben retten kann!
  2. Die erste Knolle wurde im Jahr 1902 ausgestellt.
  3. Wer einen Rolls-Royce sein Eigen nennen möchte, muss Prioritäten setzen. Das gute Stück kostet ungefähr so viel wie ein Einfamilienhaus in guter Lage. Also, was darf es sein?
  4. Wer seit 24 Stunden nicht geschlafen hat, sollte sich besser nicht mehr ins Auto setzen. Das hat nämlich die gleichen Auswirkungen wie 1,2 Promille Alkohol.
  5. Das erste Autoradio stammt aus den USA. Es wurde im Jahr 1929 erfunden, war so groß wie ein Schuhkarton und wog ca. 15 kg.
  6. Das meist verkaufte Auto der Welt ist der Toyota Corolla.
  7. In Dubai ist es erstrebenswert, ein möglichst kleines Kennzeichen zu haben. Dies gilt als Statussymbol. Die Menschen dort legen auch gerne einmal bis zu 12 Millionen Euro für ein besonderes Kennzeichen hin.

(Bildmaterial: ©Shutterstock)


Weitere Artikel zu diesem Thema