Alle De Tomaso Modelle

Alle De Tomaso-Modelle auf einen Blick

1928 wurde der Argentinier Alejandro de Tomaso in Buenos Aires geboren bevor er 1955 nach Bologna zog. Anfangs wurden Rennwagen für die Formel 1 gebaut bis die Geschäfte in diesem Bereich nicht mehr lukrativ waren. De Tomaso verlagerte seine Zielsetzung auf den Massenmarkt und entwickelte 1960 einen Straßenwagen mit dem Namen Vallelunga.

Welche Fahrzeuge wurden von De Tomaso gebaut?

Der erste Erfolg konnte durch den 1966 vorgestellten Mangusta verzeichnet werden, da insgesamt 400 Fahrzeuge verkauft wurden. Den größten Erfolg konnte der Pantera verzeichnen. Zwischen 1971 und 1996 wurden über 8000 Pantera von De Tomaso verkauft. Nach zahlreichen finanziellen Problemen versuchte De Tomaso 1990 mit dem Biguá Fuß zu fassen. Aufgrund von Streitigkeiten mit den Geldgebern, wurde der Biguá 2000 unter dem Namen Qvale Mangusta vertrieben.

Was war das letzte Fahrzeug von De Tomaso?

2003 starb Alejandro De Tomaso. Die Firma wurde noch weitergeführt aber 2006 ging De Tomaso Konkurs, obwohl ein überarbeiteter Pantera die Automobilschmiede retten sollte. Trotz der großen Konkurrenten wie Ferrari und Lamborghini, konnte De Tomaso 40 Jahre lang die Fahrzeuge etablieren und verkaufen.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.