Alle Maybach Modelle

Alle Maybach-Modelle auf einen Blick

Daimler, Benz und Mercedes - die Namen stehen seit Jahrzehnten für höchste Qualität im Automobilbau. Ohne den Motorenkonstrukteur August Wilhelm Maybach wäre der weltweite Erfolg der Marken kaum möglich gewesen; und doch war Maybach als technisches Genie mit dem Hang zum Detail an der Seite von Gottlieb Daimler in der breiten Öffentlichkeit kaum bekannt. 1907 trennte er sich im Unfrieden von der Daimler-Motoren-Gesellschaft, baute fortan Motoren für Zeppeline. Unter seinem Sohn Karl entstand während der Dreißiger Jahre das luxuriöseste Automobil seiner Zeit: Der “Maybach Zeppelin”.

Wie hoch ist der Einstiegspreis bei Maybach?

Der Name Maybach hätte wohl weiterhin ein Schattendasein gefristet, wenn die Karten im Geschäft mit Autos der obersten Preisklasse nicht während der Neunziger Jahre neu gemischt worden wären. Erst übernahm Volkswagen Bentley, kurz darauf BMW Rolls-Royce. Für den Daimler-Konzern blieb nur eine Möglichkeit, mit den Wettbewerbern gleichzuziehen: Die Wiederbelebung der seinerzeit übernommenen Marke Maybach, verbunden mit dem Anspruch, die besten - und zugleich teuersten - Luxusfahrzeuge aller Zeiten in Serie zu bauen. Einstiegspreis: Deutlich mehr als 300.000 Euro, nach oben gibt es praktisch keine Grenze.

Ab wann wurde der aktuelle Maybach gebaut?

Die ersten Maybach-Limousinen wurden 2002 von der eigens zu diesem Zweck errichteten Manufaktur in Stuttgart-Sindelfingen ausgeliefert. Die Modellpalette “W240” ist überschaubar und umfasst prinzipiell nur zwei Typen: Den Maybach 57 und den Maybach 62. Die Ziffern stehen ganz pragmatisch für die Fahrzeuglängen - 5,7 oder 6,2 Meter. Aufbau und Interieur wurden komplett neu konzipiert, lediglich das Chassis wurde von der Mercedes-Benz-S-Klasse (Typ W140) übernommen. In der “einfachen” Version verfügen der Maybach 57 und der Maybach 62 über einen V-12-Motor mit je 5,5 Liter Hubraum (550 PS), als 57S oder 62S steigt der Hubraum auf jeweils sechs Liter (612 PS). Bei Leergewichten von rund 2,8 Tonnen, sorgen solch großzügige Motorisierungen für ebenso beachtliche Beschleunigungen: Von Null auf 100 in gut fünf Sekunden.

Welche Features bietet der Maybach an?

Schon der äußere Eindruck des Maybach ist beeindruckend. Der pure Luxus und die Liebe zum Detail offenbaren sich aber vor allem in der Innenausstattung. Dabei gilt: Es gibt nichts, was es nicht gibt. Schon in der Serienausstattung gibt es Bordfernsehen, DVD-Player und CD-Wechsler, Telefon und ein Dolby-Sourround-System. Im Maybach 62 lassen sich die Einzelsitze im Fond per Knopfdruck in Liegeposition verstellen, welcher Teppichboden und welche Holzsorten verarbeitet werden, bleibt ganz den Wünschen des Besitzers überlassen. Und wer das Gefühl uneingeschränkter Sicherheit braucht oder gar als prominenter Eigentümer potenziell gefährdet ist, bekommt jeden Maybach auch gepanzert.

Was ist die absolute Spitzenversion von Maybach?

Um das exklusive Maybach-Erlebnis noch exklusiver zu gestalten, präsentierte Daimler Anfang 2009 das Sondermodell “Zeppelin”, in Gedenken an den Luxus-Oldtimer der Dreißiger Jahre. Nur 100 Exemplare werden bei einem Basispreis von rund 550.000 Euro gefertigt, die Motorleistung des Maybach 62 wurde im “Zeppelin” noch einmal erhöht, auf 640 PS. Dafür gibt es dann auch so extravagante Details wie einen elektronisch gesteuerten Parfumzerstäuber, der den Innenraum dezent mit Duftstoffen erfrischt, oder silberne Sektkelche mit dem Schriftzug “Zeppelin”. Nur in Einzelanfertigung gibt es darüber hinaus den Maybach “Landaulet” mit einem Stoffverdeck über dem Fond - Preis nur auf Anfrage.

Was ist das Besondere an Maybach?

Von der Markteinführung bis Anfang 2009 hat Daimler gut 2.500 Maybach-Exemplare in den unterschiedlichen Modellvarianten verkauft. Vor allem im Ausland ist das Interesse an der luxuriösesten aller Luxuslimousinen groß: Im arabischen Raum, aber auch und ganz besonders in Osteuropa. So gibt es in keiner Stadt der Welt eine größere “Maybach-Dichte” als in der russischen Hauptstadt Moskau. Und für die Zukunft haben die Maybach-Vermarkter bereits angekündigt, ihre Kundschaft immer wieder mit Optimierungen im Detail oder außergewöhnlichen Modellvarianten zu überraschen. Nichts ist unmöglich: Was für Toyota gilt, gilt für Maybach schon lange.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.