PKW.de erkläret, was Sie für eine Autofinanzierung benötigen.
Lesen Sie hier, was Sie benötigen, wenn Sie Ihr Auto finanzieren möchten. pathdoc / shutterstock.com"

Autofinanzierung – So kommen Sie erfolgreich an einen Autokredit

Lesen Sie hier, welche Voraussetzungen Sie fĂĽr eine erfolgreiche Anfrage fĂĽr die Autofinanzierung brauchen. So ist Ihr Traum vom neuen Auto nicht mehr weit entfernt.

lena
von Lena Borrenkott, Redakteur*in bei PKW.de 22.03.2022

Viele haben den Wunsch nach einem neuen Auto. Für die Arbeitswege oder Freizeit ist ein Auto oftmals nicht wegzudenken. Doch der Durchschnittspreis der Neuwagen ist erneut gestiegen und beträgt nun etwas mehr als 36.000 €. Selbst Gebrauchtwagen sind im Preis angestiegen und kosten im Schnitt zwischen 14.000 € und 18.000 € Euro. Das kann natürlich nicht jedermann aus eigener Tasche bezahlen und möchte deswegen auf die Autofinanzierung zurückgreifen. Damit Sie erfolgreich einen Autokredit bekommen, haben wir Informationen für Sie zusammengestellt, welche Unterlagen Sie benötigen und was die Kreditgeber an Informationen über Sie benötigen.

Wo bekommen Sie eine Autofinanzierung?

Wenn Sie ein Auto finanzieren möchten, kommt die Frage auf: „Wo bekomme ich eine Finanzierung her?“. Sie können bei einer Hausbank, einem Autohändler oder auch bei Onlinebanken einen Kredit für ein Auto beantragen. Gerade Onlinebanken sind bekannt dafür, dass die Antragsstellung für eine Finanzierung sehr schnell vonstattengeht, da Sie alle Unterlagen ganz einfach von zu Hause aus hochladen können. Bei Händlern oder Hausbanken müssen Sie möglicherweise einen Termin machen und persönlich mit den nötigen Dokumenten für den Kredit erscheinen. Trotzdem sehen manche Menschen den Vorteil darin, dass sie bei ihrer Hausbank eine ihnen bekannte Person als Berater*in haben.

Wenn Sie eine Autofinanzierung abschließen möchten, müssen Sie zwischen verschiedenen Modellen der Finanzierung auswählen. Die Raten-Finanzierung ist hierbei die meist gewählte Option. Doch auch hier gibt es Unterschiede in der Laufzeit, der Höhe der monatlichen Rate oder ob es eine Anzahlung und/oder Schlussrate gibt. Achten Sie auch darauf, ob die Finanzierung über einen festen Zinssatz verfügt oder ob dieser variabel an den aktuellen Markt angepasst wird. Ist es ein variabler Zinssatz, kann dieser natürlich günstig ausfallen, aber eben auch stark ansteigen und birgt somit ein Risiko. Für mehr Informationen zu den Finanzierungswegen lesen Sie gerne weiter in unserem Ratgeber.

Zum Ratgeber

  1. Welche Voraussetzungen gelten bei einer Autofinanzierung?
  2. Wie hoch kann die monatliche Rate bei der Finanzierung sein?
  3. Bonitätsprüfung – Was ist das?
  4. Welche Unterlagen mĂĽssen Sie vorlegen?

Welche Voraussetzungen gelten bei einer Autofinanzierung?

Damit Sie überhaupt eine Autofinanzierung bekommen, gelten einige Voraussetzungen, die Sie erfüllen müssen. Es muss vorweg gesagt werden, dass die folgenden Punkte nur für den Regelfall gelten und manche Kredite hiervon abweichen können. Um eine Finanzierung beantragen zu können, müssen Sie im Normalfall volljährig sein. Es gilt aber nicht nur das Mindestalter von 18 Jahren, sondern in den meisten Fällen wird es schwierig, einen Kredit zu bekommen, wenn Sie über 70 Jahre alt sind.

Dazu kommen Formalia, wie dass Sie Ihren Hauptwohnsitz in Deutschland haben sollten und auch ĂĽber ein deutsches Konto verfĂĽgen. Besitzen Sie nicht die deutsche StaatsbĂĽrgerschaft, wird der Kreditgeber eine gĂĽltige Arbeitserlaubnis oder einen anderen Aufenthaltstitel von Ihnen verlangen.

Natürlich müssen auch gewisse finanzielle Bedingungen auf Sie zutreffen, damit Sie für einen Autokredit infrage kommen. Insgesamt sollten Sie eine stabile finanzielle Lage vorweisen können. Dazu zählt ein regelmäßiges Einkommen, das bestenfalls oberhalb der Pfändungsgrenze liegt. Diese liegt für das Jahr 2022 bei 1.252,64 €.

Bevor Sie einen Kredit bekommen, wird Ihre sogenannte „Bonität“ überprüft, also Ihre finanzielle Lage begutachtet. Das gilt der eigenen Risikoabschätzung von Bank oder Händler. Lesen Sie im nächsten Kapitel mehr über die Bonitätsprüfung.

Auch wenn alles von Ihrem Kreditgeber abgesegnet wurde, behalten viele den Fahrzeugbrief bis zur endgültigen Tilgung des Kredits ein. Das bedeutet, dass die Bank oder der Händler bis dato Eigentümer des Fahrzeugs ist, Sie aber das Nutzungsrecht haben und sich auch um Reparatur und Instandhaltung kümmern müssen. Auch das dient der Absicherung. Sollte der Fall eintreten, dass Sie nicht mehr zahlungsfähig sind, kann die Bank oder der Händler das Auto weiterverkaufen und so einen Teil des Geldes wieder bekommen. Den Fahrzeugbrief bekommen Sie, sobald die Finanzierung beendet ist – das Auto gehört ab diesem Zeitpunkt vollständig Ihnen.

Sollte eine Finanzierung schon einmal abgelehnt worden sein, können Sie die Chance auf eine erfolgreiche erneute Anfrage auf einen Kredit erhöhen, wenn Sie eine weitere (bürgende) Person in die Finanzierung aufnehmen. Doch Achtung! Eine Person mit in eine Finanzierung aufzunehmen, geht ausschließlich mit deren Einverständnis und ist auch für diese Person mit Verantwortung verbunden! Sie sollten das also gründlich besprechen.

Lesen Sie hier die Voraussetzungen fĂĽr einen Autokredit als Checkliste:

  • Volljährigkeit und nicht älter als 70 Jahre
  • deutsche StaatsbĂĽrgerschaft oder anderer gĂĽltiger Aufenthaltsstatus mit bestenfalls einer Arbeitserlaubnis
  • Hauptwohnsitz in Deutschland
  • deutsche Kontoverbindung
  • stabile finanzielle Lage: regelmäßiges Einkommen oberhalb der Pfändungsgrenze, keine weiteren Kredite oder eindeutiger Nachweis ĂĽber Zahlungsfähigkeit von mehren Krediten
  • positive Bonität
  • möglicherweise BĂĽrge/BĂĽrgin

Suchen Sie jetzt Ihr neues Auto bei PKW.de

Wie hoch kann die monatliche Rate bei der Finanzierung sein?

Auch Sie selber sollten sich vorher absichern, dass Sie nach allen regelmäßigen Ausgaben immer noch in der Lage sind, die monatlichen Raten der Finanzierung bezahlen zu können. Und das für die gesamte Laufzeit.

Als Faustregel können Sie hierbei folgende Rechnung nutzen:

  • Rechnen Sie mit Ihren monatlichen NettoeinkĂĽnften und ziehen Sie davon Ihre regelmäßigen Ausgaben ab. Zusätzlich sollten Sie noch einen Sicherheitspuffer abziehen, damit Sie auf etwas zurĂĽckgreifen können, sollte mal eine Waschmaschine oder Ă„hnliches kaputtgehen. HierfĂĽr werden 200 € im Singlehaushalt gerechnet und pro weitere Person zusätzlich 100 €. Das, was im Anschluss an diese Rechnung rauskommt, sollte der höchste Ratenbetrag sein, den Sie fĂĽr Ihre Finanzierung wählen.

Mit dieser Rechnung finden Sie heraus, wie hoch die Rate im Monat sein darf. Towfiqu barbhuiya / <a href='https://unsplash.com/photos/JhevWHCbVyw'ref='nofollow'=>unsplash.com</a>
Mit dieser Rechnung finden Sie heraus, wie hoch die Rate im Monat sein darf. Towfiqu barbhuiya / unsplash.com

AuĂźerdem wird geraten, dass das Auto mitsamt der Kosten fĂĽr Sprit/Strom, Versicherung und der Finanzierung nicht mehr als 25-30 % des monatlichen Netto-Einkommens ausmachen sollte.

Beinhaltet Ihre Finanzierung auch eine Anzahlung oder eine Abschlussrate dĂĽrfen Sie diese natĂĽrlich nicht auĂźer Acht lassen! MĂĽssen Sie sich die Schlussrate noch ersparen, rechnen Sie auch dafĂĽr monatlich eine Summe ein, die Sie genau dafĂĽr zurĂĽcklegen.

Bonitätsprüfung – Was ist das?

Bonität bedeutet Kreditwürdigkeit. Bei der Bonitätsprüfung werden Ihre wirtschaftlichen Verhältnisse also darauf geprüft, ob Sie überhaupt als kreditwürdig eingestuft werden und wie hoch das Risiko ist, dass Sie Ihre Schulden möglicherweise doch nicht zurückzahlen können. Danach richtet sich dann die Zu- oder Absage der Autofinanzierung und auch die Raten werden nach dieser Risikokalkulierung berechnet.

Doch was wird eigentlich alles durchleuchtet, wenn eine Bonitätsprüfung durchgeführt wird?

Zuerst werden Ihr Familienstand, Beruf und auch Ihr Wohnort betrachtet, sodass alle weiteren Informationen mit Menschen mit ähnlichen Lebensumständen verglichen werden können.

Zu vergleichende Daten sind zum Beispiel Zahlungsverhalten, also ob es Zahlungsunregelmäßigkeiten gibt, wie unzuverlässige Rückzahlungen. Auch die Schufa-Auskunft wird abgerufen. Sollten Sie einen negativen Eintrag darin vermerkt haben, ist die Wahrscheinlichkeit, eine Autofinanzierung zu erhalten, gering. Außerdem wird abgefragt, ob ein offenes Insolvenzverfahren gegen Sie vorliegt.

Auch andere wirtschaftliche Aspekte wie Wohneigentum oder Unternehmensbeteiligungen werden für die Prüfung der Kreditwürdigkeit berücksichtigt. Dazu gehören auch weitere Kredite oder laufende Verträge wie ein Leasingvertrag oder Ähnliches sowie die Anzahl Ihrer Girokonten und Kreditkarten.

Autos in jeder Preisklasse gibts bei PKW.de.

Welche Unterlagen mĂĽssen Sie vorlegen?

Nach den bisherigen Kapiteln wissen Sie nun, welche Voraussetzungen Sie für eine erfolgreiche Autofinanzierung mitbringen sollten und was die Bonitätsprüfung ist. Jetzt erfahren Sie, welche Unterlagen Sie für die Antragstellung für Ihren Autokredit bereithalten sollten, damit der Ablauf reibungslos funktionieren kann und Sie so schnell wie möglich Ihr Auto finanzieren können.

Wir zeigen Ihnen, welche Dokumente Sie fĂĽr die Antragsstellung bereit halten sollten. Gabrielle Henderson / <a href='https://unsplash.com/photos/HJckKnwCXxQ'ref='nofollow'=>unsplash.com</a>
Wir zeigen Ihnen, welche Dokumente Sie fĂĽr die Antragsstellung bereit halten sollten. Gabrielle Henderson / unsplash.com

Damit Ihr vollständiger Name, Ihr Geburtsdatum und Sie als Antragsteller verifiziert werden können, müssen Sie Ihren Personalausweis vorzeigen. Bei Online-Anträgen können Sie sich meistens ganz einfach mit einer Videoverifizierung, für die Sie auch Ihren Personalausweis benötigen, ausweisen. Dann müssen Sie Nachweise darüber vorzeigen, ob Sie Wohneigentum haben oder in einer Mietimmobilie leben. Dafür brauchen Sie zum Beispiel den Mietvertrag und/oder Nachweise über die Mietzahlungen mittels Kontoauszügen. Des Weiteren müssen Sie für den Antrag auf einen Autokredit Ihre eigenen aktuellen Kontaktdaten und Ihre Kontonummer angeben. Auch die letzten drei Einkommensnachweise, die Dauer Ihres Arbeitsverhältnisses und die Kontaktdaten Ihres Arbeitgebers werden von Kreditgebern verlangt.

In manchen Fällen müssen Sie für die Finanzierung außerdem noch weitere Vermögensangaben machen. Dazu gehören dann beispielsweise Belege über Bausparverträge oder (weiteres) Wohneigentum.

Nicht nur Angaben über Sie und Ihre wirtschaftlichen Verhältnisse sind wichtig. Auch die Informationen über das Auto, das Sie finanzieren möchten, sind notwendig. Sie müssen folgende Angaben über das Auto machen: Modell und Typschlüssel (wenn vorhanden), die Motorleistung, Erstzulassung, Kaufsumme und auch der bisherige Kilometerstand (bei Gebrauchtwagen) ist für die Bank wichtig.

Wenn Sie die Unterlagen alle zusammen haben, sind Sie perfekt vorbereitet, um Ihren Autokredit anzufragen.

Finden Sie Ihr neues Auto bei PKW.de

Mit der Autofinanzierung ist Ihr Traumauto nicht mehr weit entfernt!

Eine Autofinanzierung zu bekommen, ist an einige Bedingungen geknüpft, die Sie erfüllen sollten. Die hier aufgezählten Punkte sind allerdings nur die Norm-Voraussetzungen. Natürlich können von Anbieter zu Anbieter Unterschiede aufkommen. Können Sie die hier genannten Erwartungen aber alle erfüllen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die Finanzierungsanfrage durchgeht. Dann steht dem Wunsch nach einem neuen Auto kaum noch etwas im Weg!

FĂĽr mehr Informationen rund um die Autofinanzierung lesen Sie gerne mehr in unserem Ratgeber.


Alle Artikel in: Auto finanzieren

Bei denen mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- bzw. sog. Affiliate-Verlinkungen. Klicken Sie auf einen solchen Link und kaufen über diesen Link ein, erhalten wir von dem betreffenden Unternehmen hierdurch eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.