17.06.2015

Alle Artikel in: Auto verkaufen

Fahrzeugbrief neu beantragen – so funktioniert es

Wir erklären Ihnen, was Sie beim Verlust des Fahrzeugbriefs tun müssen
Fahrzeugbrief neu beantragen: So erhält man ein Ersatzdokument.
Wenn der Fahrzeugschein verloren geht, gilt es einen neuen zu beantragen.
sascha
Einleitung von Sascha Nendza, Redakteur bei PKW.de 17.06.2015

Es ist immer ein großes Ärgernis, wenn wichtige Dokumente verloren gehen. Sollte es sich dabei um den Fahrzeugbrief des Autos handeln, ist schneller Ersatz unbedingt nötig. Wir erklären Ihnen, wie Sie einen Fahrzeugbrief neu beantragen können.

Jetzt Ankaufspreis für den Gebrauchtwagen berechnen

Fahrzeugbrief neu beantragen

Jeder Autofahrer sollte wissen, dass man den Fahrzeugbrief (wird heute als Zulassungsbescheinigung Teil 2 bezeichnet) nicht im Auto aufbewahren sollte. Denn wird das Auto einmal samt dieses Zulassungsdokumentes entwendet, ist es für den Dieb sehr einfach, das Kfz zu veräußern.

Daher gilt es, die Zulassungsbescheinigung Teil 2 an einem sicheren Ort zu verwahren, damit kein Unberechtigter in dessen Besitz kommt. Doch manch Fahrzeugeigentümer meint es mit der sicheren Aufbewahrung des Dokumentes oft zu gut, denn häufig lässt sich der Fahrzeugbrief einfach nicht mehr auffinden. Zum Verkaufen oder Ummelden des Autos ist die Zulassungsbescheinigung Teil 2 allerdings unbedingt erforderlich. Doch was kann man tun, wenn der Fahrzeugbrief verloren gegangen ist?

Bei vielen Autobesitzern bricht in dieser Situation schnell die Panik aus. Doch zum Glück kann man den Kfz-Brief relativ problemlos neu beantragen. Oft haben viele Halter schlicht vergessen, wohin sie das Zulassungspapier gelegt haben. Nicht selten sind sie sich auch gar nicht darüber bewusst, dass der Brief noch bei der Bank als Sicherungspfand hinterlegt ist. Denn bei finanzierten Autos behält sich die Bank in aller Regel das Recht vor, den Fahrzeugbrief solange zu verwahren, bis der Autokredit abbezahlt wurde.

Jetzt stressfrei das Auto verkaufen mit PKW.de

Doch wer einen Fahrzeugbrief endgültig verloren hat, muss ihn neu beantragen. Hierzu muss man zunächst eine eidesstattliche Erklärung über den Verlust des Dokumentes bei einem Notar oder einer zuständigen Zulassungsbehörde abgeben. Am besten entscheidet man sich für die letztere Lösung, so erspart man sich den zusätzlichen Weg und die Kosten für den Notar. Um einen Fahrzeugbrief bei der Zulassungsstelle neu zu beantragen, muss man neben der Zulassungsbescheinigung Teil 1 auch den gültigen Personalausweis mitbringen. Darüber hinaus muss der letzte Bericht über die bestandende TÜV-Prüfung vorgelegt werden. Anschließend kann es sechs bis zehn Wochen dauern, bis man den neuen Kfz-Brief erhält, da er vom Kraftfahrtbundesamt in Flensburg ausgefertigt wird.

Die Beantragung eines neuen Kfz-Briefes ist von behördlicher Seite mit einem hohen Aufwand verbunden und deshalb recht teuer. Die Kosten für die Neuausstellung des Dokumentes belaufen sich auf rund 60 bis 80 Euro.


Alle Artikel in: Auto verkaufen

Bei denen mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- bzw. sog. Affiliate-Verlinkungen. Klicken Sie auf einen solchen Link und kaufen über diesen Link ein, erhalten wir von dem betreffenden Unternehmen hierdurch eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.