Automatik-Auto kaufen – dies gilt es unbedingt zu wissen!
Automatik-Auto kaufen: Moderne Automatikgetriebe überzeugen mit hohem Komfort und geringem Verbrauch.

Automatik-Auto kaufen – das sollte man beachten!

Wir erklären Ihnen, worin die Vorzüge eines modernes Automatik-Getriebes liegen

Wer ein neues Auto kaufen möchte, muss sich häufig zwischen vielerlei Ausstattungsmerkmalen und Motorvarianten entscheiden. Hinzu kommt oft noch die Wahl zwischen einem Auto mit Schaltgetriebe und einem mit Automatik. Doch worin liegen die wesentlichen Vorzüge eines Autos mit Automatik, und worauf gilt es beim Kauf zu achten? Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps.

christian
von Christian Schmid, Redakteur*in bei PKW.de 21.08.2015

Jetzt günstig Automatik-Auto kaufen auf PKW.de

Automatik-Auto kaufen – welche Getriebevariante eignet sich für wen?

Sie werden mit Begriffen wie Drivelogic, Easytronic, Dualogic, Multitronic oder S-tronic bezeichnet – die Rede ist von Automatikgetrieben. Sie sind komfortabel und erleichtern vor allem im Stadtverkehr das Fahren, da ständiges Schalten entfällt.

Klassische Automatikgetriebe wie die Wandlerautomatik waren früher vor allem dafür bekannt, dass sie weit mehr Kraftstoff verbrauchen als manuelle Schaltgetriebe. Heutzutage sind die Automatikgetriebe jedoch sehr viel effizienter und kommen auf ähnliche und zum Teil sogar niedrigere Verbrauchswerte als Kfz mit manuellem Schaltgetriebe. Allerdings kostet die komfortablere Automatik-Variante nicht selten ein paar Tausend Euro Aufpreis. Diese Mehrkosten sollte man einplanen, wenn man ein Automatik-Auto kaufen möchte.

Die verschiedenden Automatik-Getriebe im Vergleich

Den besten Schaltkomfort bieten in der Regel Fahrzeuge mit einer so genannten Wandlerautomatik. Diese kommt aufgrund ihrer Baugröße und des höheren Preises meist erst in Fahrzeugen ab der Mittelklasse zum Einsatz. Der hydraulische Wandler ermöglicht dabei einen Gangwechsel ohne Zugkraftunterbrechung. Eine sehr gute Alternative zum automatischen Getriebe mit Drehmomentwandler sind die Doppelkupplungsgetriebe, die unter verschiedenen Kürzeln wie DSG, DKG oder DCT angeboten werden. Doppelkupplungsgetriebe bieten im Vergleich zur klassischen Wandlerautomatik einige Vorteile, wie zum Beispiel bessere Beschleunigungswerte und geringere Verbräuche. Und ähnlich wie beim Wandlerautomaten erfolgt auch hier das Schalten nahezu ohne Zugkraftunterbrechung. Wer ein Automatik-Auto mit Doppelkupplungsgetriebe kaufen möchte, findet diese bei VW, BMW, Audi, Seat, Skoda, Renault, Alfa Romeo, Porsche, Ford, Mercedes, Kia oder Mitsubishi im Angebot.

Eine weitere Variante ist das stufenlose Automatikgetriebe wie es beispielsweise in Form der Multitronic bei Audi zum Einsatz kommt. Die variable Übersetzung dieses Getriebes hat den Vorteil, dass der Motor immer im optimalen Drehzahlbereich gehalten werden kann. Viele Fahrer empfinden dies jedoch als störend, da es beim Beschleunigen trotz Lauterwerden des Motors zu einem verzögerten Vortrieb kommt, dem sogenannten “Gummiband-Effekt”. Hinzu kommt der vergleichsweise schlechte Wirkungsgrad des Systems.

Für Autofahrer, die gern ein Automatik-Auto kaufen möchten, aber nicht auf den manuellen Schaltvorgang verzichten wollen, gibt es alternativ das automatisierte Schaltgetriebe, kurz ASG. Die Schaltvorgänge werden zwar auch hierbei automatisch durchgeführt, der Fahrer kann aber optional über einen Wählhebel oder Tippschalter den nächsthöheren beziehungsweise -niedrigeren Gang einlegen. Während das ASG Dynamik mit geringem Verbrauch vereint, ist es aufgrund des Zugkraftverlustes während der Gangwechsel eher von einer unruhigen Schaltcharakteristik geprägt.

Jetzt günstig Automatik-Auto kaufen auf PKW.de

Beim Kauf eines Gebrauchtwagens auf Probefahrt bestehen!

Beim Kauf eines gebrauchten Autos mit Automatikgetriebe sollte man auf jeden Fall eine Probefahrt unternehmen und darauf achten, dass die Gangwechsel sauber erfolgen. Der Vortrieb sollte möglichst ohne großes Ruckeln vonstatten gehen. Auch die Kick-Down-Funktion sollte dabei getestet werden. Um diese zu aktivieren, wird bei Automatikgetrieben das Gaspedal voll durchgedrückt. Das Getriebe schaltet automatisch zurück und man erhält mehr Durchzugkraft, etwa um einen Überholvorgang zu starten. Bei ungewöhnlichen Motor- und Getriebegeräuschen sollte man misstrauisch werden und den Verkäufer darauf ansprechen. Wenn man ein Automatik-Auto kaufen will, sollte man auch bedenken, dass das Fahrzeug regelmäßig gewartet werden muss. Hierzu gehören auch ein Öl- und Filterwechsel. Schauen Sie deshalb vor dem Kauf in das Scheckheft des Fahrzeugs und vergewissern Sie sich, dass alle Inspektionen nach dem Serviceintervall des Herstellers erfolgt sind.

Am besten ist es natürlich, ein Automatik-Auto direkt beim Händler zu kaufen, da dieser im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung bis zu zwei Jahre für etwaige Sachmängel am Fahrzeug haftet. Attraktive Neu- und Gebrauchtwagen-Angebote zu günstigen Preisen finden Sie ganz einfach in der Autobörse von PKW.de. Ob ein Händlerangebot wirklich ein Schnäppchen ist, erkennen Sie dank unseres TÜV-geprüften Preis-Checks sofort. Aufwendige Preisvergleiche zwischen ähnlichen Fahrzeugmodellen mit unterschiedlichen Ausstattungen entfallen damit für Sie. Auf PKW.de finden Sie Ihr Traumauto im Handumdrehen und zu fairen Preisen!

(Bildmaterial: ©iStock.com/bizoo_n)


Alle Artikel in: Autokauf

Bei denen mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- bzw. sog. Affiliate-Verlinkungen. Klicken Sie auf einen solchen Link und kaufen über diesen Link ein, erhalten wir von dem betreffenden Unternehmen hierdurch eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.