Beim Cabrio-Kauf gilt es vielerlei zu bedenken.
Freiluft-Feeling im BMW 6er Cabrio

Cabrio kaufen – worauf gilt es zu achten?

Die Auswahl an Cabrio-Modellen ist unendlich groß – Tipps für die Freiluftsaison

Für viele sonnenhungrige Autofahrer ist ein offener Wagen der Traum schlechthin. Doch wer ein Cabriolet kaufen möchte, sollte sich zunächst die Frage stellen, für welche Zwecke er das Fahrzeug benötigt. Wir geben Tipps, worauf es beim Kauf eines Cabrios ankommt.

sascha
von Sascha Nendza, Redakteur*in bei PKW.de 20.05.2015

Finden Sie jetzt Ihr Traum-Cabrio auf PKW.de

Cabrio kaufen – die Suche nach dem Freilufterlebnis

Das Fahren unter freiem Himmel hat für viele Autofahrer einen ganz besonderen Reiz. Ob modernes Sport-Cabriolet oder Oldtimer-Cabrio – das Gefühl von Freiheit lässt sich auf verschiedenste Weise erleben. Doch vor dem Kauf sollte man sich bereits im Klaren sein, wie man das Fahrzeug nutzen möchte. Soll der Wagen ganzjährig oder nur bei schönem Wetter gefahren werden? Braucht man einen Viersitzer oder reicht ein Zweisitzer?

Schick und kompakt: Das Audi A3 Cabriolet
Schick und kompakt: Das Audi A3 Cabriolet

Der Großteil moderner Cabrios basiert auf einer Coupé-Variante, hierbei handelt es sich häufig nicht nur um Zweitürer, sondern auch um Zweisitzer. Daher eignen sich Modelle wie der Audi TT Roadster oder der Mazda MX-5 weniger für einen Familienausflug. Offenen Fahrspaß für vier Personen bieten hingegen etwa kompakte Modelle wie das Mini Cooper Cabrio, das Audi A3 Cabriolet oder der Peugeot 308 CC. In der Mittelklasse sind hierzulande etwa der Audi A5 oder der Dreier- bzw. Vierer-BMW und die Mercedes E-Klasse beliebte Viersitzer-Cabrios.

Wird nicht nur ein Schönwetter-Fahrzeug gesucht, sondern ein ganzjähriger und alltagstauglicher Begleiter, entscheidet man sich am besten für ein Fahrzeugmodell mit versenkbarem Hardtop (Stahldach), da dies zumeist den besseren Wetterschutz bietet. Zudem sollte man sich genau überlegen, wie viel Stauraum man in der Regel benötigt. Aufgrund der versenkbaren Dachkonstruktion steht meist nur ein vermindertes Kofferraumvolumen zur Verfügung, das einer ausgedehnten Urlaubsreise selten gerecht wird. Doch das zur Verfügung stehende Stauvolumen kann von Fahrzeug zu Fahrzeug sehr unterschiedlich ausfallen. Wer Wert auf viel Platz legt, sollte beim Kauf des Cabrios auch hier genauer hinschauen.

Jetzt Traum-Cabrio auf PKW.de kaufen

Dies gilt es beim Kauf eines gebrauchten Cabrios zu beachten!

Möchte man ein Cabrio kaufen, sollte man unbedingt eine Probefahrt machen und unterwegs das Verdeck einmal öffnen und schließen. Auf diese Weise lässt sich herausfinden, wie lange man zum Schließen des Daches benötigt. Vor allem ältere Cabrio-Modelle müssen meist per Hand geschlossen werden. Dazu muss das Fahrzeug angehalten werden und oftmals muss man viel Zeit zum Verriegeln des Verdecks aufwenden. Bei einem plötzlichen Schauer gilt es daher, schnell zu sein.

Peugeot 308CC: Viersitzer-Cabrio mit versenkbarem Stahldach
Peugeot 308CC: Viersitzer-Cabrio mit versenkbarem Stahldach

Viele moderne Fahrzeugmodelle sind dagegen bereits mit einem vollautomatisch versenkbarem Faltdach ausgestattet. Dies erleichtert die Handhabung zumeist ungemein. Viele moderne Klappdächer können sogar während der Fahrt (meist bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h) geschlossen werden. Wer sich für ein Fahrzeug mit Softtop entscheidet, sollte gerade bei älteren Fahrzeugen den Zustand des Stoffverdecks genauer überprüfen: Sind etwa Risse im Stoff erkennbar? Sind die Nähte intakt? Wie gut funktioniert der Schließmechanismus? Auch ein undichtes Verdeck kann ungemein ärgerlich sein und eine teure Reparatur erforderlich machen. Bei Stoffdach-Cabrios ist das Heckfenster zudem oftmals aus Kunststoff, Kratzer oder Knicke können die Optik und die Sicht beeinträchtigen. Ohnehin sollte man sich bewusst sein, dass Stoffverdecke in der Regel sehr viel mehr Pflege benötigen.

Ganz egal, ob das Cabrio lediglich als Zweitfahrzeug angeschafft wird oder ständiger Alltagsbegleiter ist, in jedem Fall lohnt sich der Kauf eines Gebrauchtwagens. Im Gegensatz zum Neukauf lässt sich bei einem gebrauchten Cabriolet viel Geld einsparen. Doch insbesondere während der Monate März bis September liegen die Preise für Cabrios in der Regel höher. Daher kann es sich bezahlt machen, das Cabrio außerhalb der Hochsaison zu kaufen, um dann von günstigeren Konditionen zu profitieren.

Finden Sie jetzt Ihr Traum-Cabrio auf PKW.de

(Bildmaterial: BMW, Audi, Peugeot)


Alle Artikel in: Autokauf

Bei denen mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- bzw. sog. Affiliate-Verlinkungen. Klicken Sie auf einen solchen Link und kaufen über diesen Link ein, erhalten wir von dem betreffenden Unternehmen hierdurch eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.