Autos für den Winter – sicher durch die kalte Jahreszeit

PKW.de zeigt Ihnen, welche Autos sich im Winter bewähren und worauf es beim Kauf ankommt.
Mit diesen Autos kommen Sie gut durch den Winter
Autos für die kalte jahreszeit
alessandro
Einleitung von Alessandro Radegonda, Redakteur bei PKW.de 25.10.2019

25.10.2019: So langsam geht es mit den Temperaturen bergab und das Wetter wird schlechter. Regen, Kälte, Schnee und Eis setzen nicht nur uns zu, sondern auch unseren Autos. PKW.de zeigt Ihnen, welche Fahrzeuge sich für den Winter besonders gut eignen und warum sich ein möglicher Zweitwagen für den Winter durchaus lohnen kann.

Der Winter kommt

Jeder wird es bemerkt haben: Der Winter kommt langsam aber sicher auch nach Deutschland. Je unbeständiger das Wetter, desto größer der Verschleiß am Auto, das ist bekannt, denn auch Autos sind oft „nur“ ein Gebrauchsgegenstand. Eis, Schnee und Regen arbeiten sich am Fahrzeug ab und hinterlassen ihre Spuren. Besonders Streusalz schadet dem Lack und kann sich durch die Karosserie fressen.

Doch damit nicht genug: Die erschwerten Wetterbedingungen lassen natürlich auch die Zahl der Unfälle in die Höhe schnellen. Jeder, der einmal auf einer glatten oder verschneiten Straße gefahren ist, weiß das. Es ist also beim Fahren erhöhte Vorsicht geboten!

Was braucht ein Winterauto?

Wer sich ein Winterauto als Zweitwagen zulegt, oder generell einfach ein Auto kaufen möchte, dass auch in der dunklen Jahreszeit besteht, der muss einige Dinge beachten. Ein Tipp, der generell für alle Fahrzeuge gilt, egal ob Gebrauchtwagen, Jahreswagen oder Neuwagen, ist: Im Winter fährt es sich mit Allradantrieb am besten. Wenn es allerdings kein Allrad- ist, dann sollte es wenigstens Frontantrieb sein.

Sollten Sie ein gebrauchtes Fahrzeug wie einen Jahreswagen oder ein Leasingfahrzeug erwerben, überprüfen Sie selbstständig, ob der Wagen winterfest ist. Der TÜV sollte mindestens noch sechs Monate vorhanden sein und auch die eingetragenen Daten in den Fahrzeugpapieren sollten dem Zustand des Autos entsprechen. Kontrollieren Sie, ob Motor, Lichtmaschine und Bremsen einwandfrei funktionieren und stellen Sie sicher, dass Heizung, Wischwasser-Automatik und auch die Kühlung nicht defekt sind.

Winterauto, lohnt sich das überhaupt?

Wer sich ein Winterauto als Zweitwagen anschafft, der tut dies meist, weil er in schneereichen Regionen lebt. Je höher gelegen der Wohnort, desto härter sind die Winter. Wohnt man also am Niederrhein und in flachen Regionen, ist es meist nicht nötig, einen Zweitwagen extra für die vierte Jahreszeit zu erwerben. Wer allerdings generell über ein neues Auto nachdenkt, dem ist es natürlich zu empfehlen, direkt ein Modell zu wählen, das auch bei schlechten Wetterbedingungen eine gute Figur macht.

Gebrauchtwagen, die dem Winter trotzen

Wer auch im Winter sicher, warm und stressfrei ans Ziel kommen möchte, der sollte sich einmal die folgenden Modelle ansehen, die gebraucht nicht mehr als 15.000 Euro kosten.

Die R-Klasse

Die R-Klasse von Mercedes / DDCoral
Die R-Klasse von Mercedes / DDCoral

Die R-Klasse von Mercedes zum Beispiel bietet als Großraumvan viel Platz für die Familie sowie Reisekomfort gepaart mit guter Qualität.

Jetzt deine R-Klasse auf PKW.de finden!

Der Subaru Impreza

Der Subaru Impreza / Dong liu
Der Subaru Impreza / Dong liu

Der Subaru Impreza ist damit im Vergleich zwar etwas kleiner, bietet aber trotzdem modernen Komfort und sorgt mit Allradantrieb für mehr Grip auf schneebedeckten Bergstraßen.

Jetzt deinen Subaru Impreza auf PKW.de finden!

Der Porsche Cayenne

Der Porsche Cayenne / Aleksandr Kondratov
Der Porsche Cayenne / Aleksandr Kondratov

Für etwas mehr Kleingeld bekommt man unter anderem einen gebrauchten Porsche Cayenne, beispielsweise aus dem Baujahr 2007. Groß, luxuriös und komfortabel ist der SUV bekanntlich sowieso und auch, was die Power angeht, macht ihm so schnell keiner was vor. Mit knapp 300 Pferdestärken und der richtigen Bereifung schafft der Cayenne auch eingeschneite Hügelstrecken.

Jetzt deinen Porsche Cayenne auf PKW.de finden!

Der BMW X1

Der BMW X1 / Art Konovalov
Der BMW X1 / Art Konovalov

Ebenfalls in der gleichen Preiskategorie wie der Cayenne, aber dennoch unter 15.000 Euro, liegt der X1 von BMW. Wie der Subaru verfügt auch er über einen Allradantrieb und eine gute Serienausstattung, die Komfort und Sicherheit in der kalten Jahreszeit bietet.

Jetzt deinen BMW X1 auf PKW.de finden!


Weitere Artikel zu diesem Thema