Renault Talisman Grandtour.
Gut proportioniert und mit schicken Details aufgehübscht: Renault Talisman Grandtour.

Kombi mit Klasse

Renault stellt Talisman Grandtour vor

Köln, 26.08.2015 – Mit dem neuen [Talisman](https://www.pkw.de/ratgeber/autonews/renault-talisman-erste-infos) hat Renault schon vor einigen Wochen den auf der IAA debütierenden Laguna-Nachfolger als Limousine vorgestellt. Auf der Frankfurter Automesse wird zusätzlich noch die Kombiversion vorfahren, von der die Franzosen jetzt erste Infos und Bilder veröffentlicht haben. Vor allem optisch könnte diese Version bei den deutschen Kunden gut ankommen.

carlos
von Carlos Gabriel Klein Schindler, Redaktionsleister*in bei PKW.de 26.08.2015
Kommt Anfang 2016 in Deutschland auf den Markt: Renault Talisman Grandtour.
Kommt Anfang 2016 in Deutschland auf den Markt: Renault Talisman Grandtour.

Der Talisman Grandtour sieht aus, wie heutige Mittelklasse-Kombis aussehen. Auf den ersten Blick könnte es sich auch um einen Passat oder Mondeo handeln. Den Franzosen kann man allerdings keine chinesischen Designklau-Methoden vorwerfen. Vielmehr ist Renault mit der Mode gegangen und hat dem Talisman Grandtour zusätzlich noch ein paar richtig schicke Akzente verpasst. So sorgen zum Beispiel die mit feiner LED-Lichtgrafik strahlenden und weit in die Heckklappe reichenden Rückleuchten, ein kesser Schwung in der chromgerahmten seitlichen Fenstergrafik sowie die ausgestellten Radläufe hinten für das gewisse Etwas im ansonsten wohlproportionierten Blechkleid des 4,86 Meter langen Kombis.

Der Renault Talisman Grandtour ist 4,86 Meter lang und soll bis zu 1.700 Liter Gepäck aufnehmen können.
Der Renault Talisman Grandtour ist 4,86 Meter lang und soll bis zu 1.700 Liter Gepäck aufnehmen können.

Darüber hinaus kann sich der Grandtour mit den bei Kombis so wichtigen inneren Werten sehen lassen. Die reine Literzahl lässt aufhorchen, denn während der normale Kofferraum bis zu 572 Liter Gepäck aufnehmen kann, sollen es bei umgeklappter Rückbanklehne sogar 1.700 Liter sein. Das mögen für sich betrachtet gute Werte sein, doch der rund 10 Zentimeter kürzere VW Passat Variant ist damit nicht zu schlagen. Der Wolfsburger Klassiker kann nämlich 650 bis 1.780 Liter in sein Heck einladen.

Besonders schick sind die in die Breite gehenden Rückleuchten des Renault Talisman Grandtour.
Besonders schick sind die in die Breite gehenden Rückleuchten des Renault Talisman Grandtour.

Unter dem flexiblen Laderaumboden des Talisman Grandtour verspricht Renault noch zusätzliche Ablagemöglichkeiten für Kleinkram. Es sollen aber auch besonders sperrige Gegenstände Platz finden können, die sogar knapp über zwei Meter lang sein dürfen. Und für ein bequemeres Einladen sorgt die sich auf Wunsch elektrisch öffnende und schließende Heckklappe.

Kostenlose und faire Sofort-Bewertung Ihres Fahrzeugs

Weiter vorne bietet der Talisman Grandtour gehobene Funktionalität und viel Technik. Ein Touchscreen in der Mittelkonsole wird von wenigen Schaltflächen, Tasten und Drehknöpfen gerahmt. Weiter unten in der Mittelkonsole befinden sich ein Drehrückstellknopf zur Bedienung der Infotainment-Navi-Einheit und der kleine Hebel der elektromechanischen Feststellbremse. Auf den klassischen Zündschlüssel wird verzichtet. Der Träger eines entsprechenden Signalgebers kann den Talisman entsprechend ohne zu entriegeln entern und per Knopfdruck starten. Praktisch: Neben dem Kombiinstrument mit einem Mix aus analogen Instrumenten und einem Display gibt es noch ein Head-up-Display in Form eines der Windschutzscheibe vorgelagerten Plastikscheibchens.

Auch der Innenraum des Renault Talisman Grandtour kann gefallen
Auch der Innenraum des Renault Talisman Grandtour kann gefallen

Auch sicherheitstechnisch ist gehobenes Niveau angesagt. Ein Abstandswarner, ein Notbremsassistent, ein Totwinkelwarner, ein Spurhaltewarner, eine Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitswarner, ein Fernlichtassistent sowie ein adaptiver Tempomat gehören zu den nützlichen Nettigkeiten des Talisman Grandtour.

Es wird zwei Dieselmotoren und einen Benziner in insgesamt fünf Leistungsstufen von 110 bis 200 PS für den Renault Talisman Grandtour geben.
Es wird zwei Dieselmotoren und einen Benziner in insgesamt fünf Leistungsstufen von 110 bis 200 PS für den Renault Talisman Grandtour geben.

Bei den Antrieben wird es die gleichen Motoren wie bei der Limousine geben, die zwischen 110 und 200 PS leisten. Einstiegsmotorisierung ist ein sparsamer 1,5-Liter-dCi-Motor, der um die vier Liter verbrauchen dürfte. Etwas stärker und durstiger wird der 1,6er-Diesel sein, der in den Leistungsstufen 130 und 160 PS angeboten wird. Der Benziner hat ebenfalls 1,6 Liter Hubraum und kann 150 oder 200 PS stark geordert werden. Die Topversion, die serienmäßig über ein siebenstufiges Doppelkupplungsgetriebe verfügt, dürfte eine Sprintzeit von gut 8 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h erlauben. Genaue Fahrwerte folgen zur IAA-Weltpremiere im September 2015.

Dank Allradlenkung und adaptivem Fahrwerk soll der Renault Talisman Grandtour auch gehobenes Fahrspaßniveau bieten können.
Dank Allradlenkung und adaptivem Fahrwerk soll der Renault Talisman Grandtour auch gehobenes Fahrspaßniveau bieten können.

Trotz des noch gemäßigten Leistungsniveaus verspricht Renault gehobenes Fahrspaßniveau. Dazu soll vor allem das Fahrwerk beitragen. Wie schon beim neuen Renault Espace kann man eine Kombination aus der Allradlenkung 4Control und einem adaptiven Fahrwerkssystem bekommen. Dank Letzterem kann die Fahrwerkscharakteristik zwischen komfortabel und sportlich variieren.

Im Frühjahr 2016 dürfte der Renault Talisman in Deutschland auf den Markt kommen. Die Basisversion sollte sich preislich noch deutlich unterhalb von 30.000 Euro bewegen.

(Bildmaterial: Renault)


Alle Artikel in: Autonews

Bei denen mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- bzw. sog. Affiliate-Verlinkungen. Klicken Sie auf einen solchen Link und kaufen über diesen Link ein, erhalten wir von dem betreffenden Unternehmen hierdurch eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.