Person prüft Scheibenwischen an der Fontscheibe
Zephyr_p / Shutterstock.com

Gebrauchtwagen mit TÜV kaufen – so findest du dein Traumauto im Handumdrehen!

Wie die günstigsten Gebrauchtwagen-Angebote entdeckst, erfährst du hier
Veröffentlicht am 14.11.2022
4 Minuten Lesedauer

Um die eigene Fahrsicherheit nicht aufs Spiel zu setzen, entscheiden sich viele Gebrauchtwagen-Käufer dafür, ein Auto mit gültigem TÜV zu kaufen. Doch besonders attraktive Angebote auf Anhieb auszumachen, ist aufgrund verschiedener Ausstattungsmerkmale oftmals schwierig und umständlich. Hier erfährst du, wie du besonders günstige Angebote auf einen Blick erkennst und so im Handumdrehen dein Traumauto findest.

Gebrauchtwagen mit TÜV günstig kaufen – so geht es garantiert schneller!

Wer auf die Schnelle einen günstigen Gebrauchtwagen mit TÜV sucht, weil der Altwagen seinen Dienst quittiert hat, steht oftmals vor einer großen Zahl an Angeboten. Viele davon scheinen auf den ersten Blick attraktiv, doch bei genauerem Hinsehen entpuppt sich ein Großteil davon als überteuert. Doch um jene herauszufiltern, die tatsächlich günstig sind, bedarf es oftmals eines aufwendigen und zeitraubenden Preisvergleichs. Denn unterschiedliche Kilometerstände, verschiedene Erstzulassungen sowie eine Vielzahl an Ausstattungsvarianten erschweren einem den Vergleich.

Doch es geht auch anders: Denn mit PKW.de hat das lange Suchen nach dem passenden Kfz-Angebot ein Ende. Dank unseres TÜV-geprüften Preis-Checks sehen Autokäufer auf einen Blick, ob der Preis für das ausgewählte Fahrzeug günstig oder überteuert ist. Hierzu gleichen unsere Hochleistungscomputer auf Grundlage von hunderttausenden von Echtdaten den Marktwert eines jeden Fahrzeugs mit dem Händlerverkaufspreis ab. Unsere Rechner berücksichtigen dabei nicht nur die verschiedenen Baujahre und Fahrleistungen der einzelnen Gebrauchtwagen, sondern etwa auch verschiedene Ausstattungsvarianten sowie die Nachfrage für das jeweilige Modell. Auf Basis dieser hochkomplexen Berechnungen erfolgt abschließend eine Bewertung des Angebotspreises. Teure Fahrzeugangebote werden auf diese Weise leicht enttarnt und die tatsächlichen Schnäppchen direkt sichtbar. Dann musst du nur noch schnell zugreifen, denn Angebote mit der “Super-Preis”-Auszeichnung sind sehr begehrt und schnell weg.

Die sichere und clevere Kaufentscheidung: Gebrauchtwagen mit TÜV

Autokäufer, die glauben, dass ein KFZ ohne TÜV eine sehr gute Gelegenheit ist, um an ein sehr günstiges Fahrzeug zu kommen, werden im Nachhinein oft enttäuscht. Denn ein Gebrauchtwagen mit abgelaufenem TÜV kann größere Mängel aufweisen und so eventuell nicht nur eine Gefahr für Leib und Leben darstellen, sondern auch erhebliche Reparaturkosten verursachen. In vielen Fällen lohnt sich die Instandsetzung eines gebrauchten Autos ohne TÜV nicht, da die Kosten den Wert des Wagens weit übersteigen. In diesem Fall wird das vermeintliche Schnäppchen schnell zur Kostenfalle.

Beim Kauf eines Gebrauchtwagens gilt es viele Dinge zu beachten. Schließlich möchte man ein Fahrzeug kaufen, das einem noch lange Freude bereit und kein Sicherheitsrisiko im Straßenverkehr darstellt. Daher ist es von Vorteil einen Gebrauchtwagen mit gültigem TÜV zu kaufen. Hier erhält man die Sicherheit, dass ein geprüfter Sachverständiger das Fahrzeug einer grundlegenden Prüfung unterzogen hat und es als mängelfrei beziehungsweise als verkehrstauglich befunden hat. Die letzte TÜV-Prüfung sollte deshalb beim Kauf idealerweise nicht allzu lange zurückliegen, noch besser ist es, wenn sie noch vom Verkäufer begleitend zum Kauf erneuert wird. Dies geht natürlich beim Autohändler am besten. Daher ist auch der Kauf beim Händler die weitaus bessere Alternative zum Kauf eines Auto von einer Privatperson.

Bedenken solltest du auch, dass du beim Händler Anspruch auf die gesetzliche Gewährleistung hast. So muss ein gewerblicher Verkäufer unter gewissen Umständen bis zu zwei Jahre nach dem Verkauf noch für Mängel am Fahrzeug aufkommen. Beim Privatkauf trägst du indes als Käufer das größte Risiko, denn der private Verkäufer lässt sich nur in Ausnahmefällen haftbar machen, insbesondere dann, wenn du ihm nachweisen kannst, dass er Mängel am Fahrzeug wissentlich verschwiegen hat.