Leasingrückläufer kaufen – Top-Gebrauchtwagen zu günstigen Konditionen

Erfahren Sie hier, welche Vorteile der Kauf eines Leasingrückläufers hat
Leasingrückläufer kaufen: Darum ist dies eine gute Kaufentscheidung!
Einen Leasingrückläufer zu kaufen kann sich in vielerlei Hinsicht lohnen.
sascha
Einleitung von Sascha Nendza, Redakteur bei PKW.de 29.07.2015

Für Autokäufer, die einen günstigen Gebrauchtwagen suchen, sind Leasingrückläufer eine spannende Option. Wer sich dafür entscheidet, einen Leasingrückläufer zu kaufen, macht in aller Regel nichts falsch. Wir verraten Ihnen, worin die Vorteile beim Kauf eines Leasingrückläufers liegen.

Jetzt günstige Gebrauchtwagen auf PKW.de finden

Die clevere Entscheidung: Deshalb lohnt es sich, einen Leasingrückläufer zu kaufen!

Der Kauf eines Gebrauchtwagens birgt immer ein gewisses Risiko. So muss man, was den technischen Zustand des Fahrzeugs betrifft, auf die Angaben des Verkäufers vertrauen. Wie gut oder schlecht ein Auto gewartet wurde, ist oftmals nur schwer feststellbar. Falls weder das Scheckheft Auskunft über den Wartungszustand des Fahrzeugs gibt noch Nachweise oder Belege über durchgeführte Wartungen und Reparaturen vorgelegt werden können, bleibt häufig nur die Möglichkeit, den Wagen selbst auf den technischen Prüfstand zu stellen. Dabei kann man leicht den einen oder anderen Defekt oder eine bevorstehende Reparatur übersehen.

Wer einen technisch einwandfreien Gebrauchtwagen erwerben möchte, sollte daher einen Leasingrückläufer kaufen. Diese Fahrzeuge entstammen aus privaten Leasingverträgen oder aus einem Firmenfuhrpark. Ehemalige Flottenfahrzeuge und Dienstwagen werden in der Regel nach den Vorgaben des Leasingvertrages regelmäßig in der Markenwerkstatt überprüft und gewartet. Technisch sind sie somit zumeist in einem guten Zustand. Auch optisch sind die Fahrzeuge in aller Regel tadellos, da sie vor dem Verkauf aufbereitet und etwaige Kratzer oder Schäden beseitigt werden.

Jetzt günstige Gebrauchtwagen auf PKW.de finden

Bis zu 60 Prozent beim Kauf eines Leasingrückläufers sparen

Im Repertoire stehen vor allem Mittelklassewagen deutscher Premium-Hersteller wie BMW, Audi oder Mercedes, da diese eine hohe Qualität und jede Menge Komfort bieten sowie eine hohe Wertstabilität erwarten lassen. Diese Leasingfahrzeuge werden normalerweise nur drei Jahre gefahren und haben in vielen Fällen noch keine 100.000 Kilometer auf dem Tachometer, wenn sie zum Verkauf freigegeben werden. Oft findet man sogar schon Fahrzeugangebote mit einer Laufleistung von deutlich unter 50.000 Kilometern. Der große Vorteil: Die einst teuren Modelle kann man als Leasingrückläufer zu günstigen Konditionen kaufen. Insbesondere, wenn eine große Zahl identischer Fahrzeuge auf den Markt kommt, was bei Flottenfahrzeugen häufig der Fall ist, kann man beim Kauf eines Leasingrückläufers ein gutes Schnäppchen machen. Manchmal sind mehr als 60 Prozent Ersparnis gegenüber dem Neupreis drin. Da lohnt sich der Kauf richtig!

Zudem haben die Fahrzeuge oftmals auch jede Menge gehobene Extras an Bord, hierzu gehören etwa Navi, Lederausstattung, Xenon-Scheinwerfer und eine Automatik. Viele der zum Kauf angebotenen Leasingrückläufer sind Kombi-Varianten und Dieselfahrzeuge, da sie vor allem auf Langstrecken genutzt werden und genügend Stauvolumen bieten müssen.

Wer einen Leasingrückläufer kaufen möchte, spart womöglich nicht nur viel Geld im Vergleich zu einem Neuwagen, der Kauf eines solchen Gebrauchtwagens bietet auch meist eine relativ risikofreie Alternative, da die Fahrzeuge keinen Wartungsstau aufweisen. Auch bei den uns angeschlossenen Autohändlern können Sie eine große Auswahl an günstigen Leasingrückläufern kaufen. Oftmals sind solche Gebrauchtwagen jedoch heiß begehrt, sodass man nicht zu lange mit dem Kauf zögern sollte.

Wussten Sie schon?
Mit dem innovativen und TÜV-geprüften PKW.de Preis-Check erkennen Sie die günstigsten Fahrzeugangebote auf einen Blick. Unsere Hochleistungsrechner ermitteln hierzu anhand von Millionen von Echtdaten zu jedem Kfz einen realistischen Fahrzeugwert. Dieser wird dann mit dem Händlerverkaufspreis abgeglichen und schon erfahren Sie, ob das Angebot ein Schnäppchen ist oder nicht.

(Bildmaterial: ©iStock.com/m-gucci)


Weitere Artikel zu diesem Thema