Geruch aus dem Auto entfernen: Weg mit dem störenden Mief!

Erfahren Sie hier, wie Sie schlechte Gerüche im Fahrzeug effektiv bekämpfen
Geruch aus dem Auto dauerhaft entfernen – so funktioniert’s!
Es gibt verschiedene Wege, um üblem Geruch aus dem Auto wirkungsvoll zu entfernen.
carlos
Einleitung von Carlos Gabriel Klein Schindler, Redaktionsleister bei PKW.de 02.07.2015

Wenn einem aus dem Innenraum des Autos üble Miefschwaden entgegen kommen, gilt es zu handeln. Doch was hilft, um die Gerüche im Auto zu beseitigen? Wir geben Tipps, mit welchen Methoden Sie fiesen Gestank eliminieren.

Jetzt Ankaufspreis für Ihren Gebrauchten berechnen lassen

Geruch aus dem Auto entfernen – so verbannen Sie den Mief!

Die Ursache von Gestank im Auto können Schweiß, Feuchtigkeit oder Reste von Lebensmitteln und Getränken sein, die sich mit der Zeit tief in die Polster und Teppiche setzen. Aber auch Nikotinqualm und Haustiergerüche können sich auf unangenehme Weise im ganzen Auto breit machen.

Üble Gerüche im Wagen sind nicht nur lästig, sondern auch hinderlich, wenn man das Auto wieder verkaufen möchte. Denn was nützt es, wenn der Gebrauchtwagen optisch brilliert, aber beim Geruchstest durchfällt. Schließlich möchte kein Käufer ein stinkendes Vehikel kaufen. Daher gilt es, Abhilfe zu schaffen und den schlechten Geruch aus dem Auto zu entfernen.

Schlechte Luft loswerden – nur wie?

Das beliebte Duftbäumchen am Rückspiegel verschafft vielleicht Linderung, aber genau genommen werden die üblen Gerüche im Auto nicht neutralisiert, sondern der Mief nur überdeckt. Und die chemischen Duftaromen, die diese so genannten “Lufterfrischer” – egal ob Meeresbrise, Vanille oder Mai-Thai – verströmen, sind eher aufdringlich als angenehm.

Um schlechten Geruch aus dem Auto zu entfernen, wird auch jener Trick gern empfohlen: Einfach etwas Kaffee über Nacht im Auto auslegen und am nächsten Tag duftet es wieder frisch, zumindest vorübergehend. Denn auch dabei werden die Gerüche im Auto nicht neutralisiert, sondern lediglich überlagert. Mittel gegen den Gestank gibt es viele, etwas Essig, ein kleingeschnittener Apfel – doch leider helfen nur die wenigsten wirklich dauerhaft, wenn das Auto vorher nicht ordentlich gereinigt wurde. So gilt es, den Wagen gründlich auszusaugen und gegebenenfalls auch die Autositze zu reinigen.

Jetzt Gebrauchtwagen stressfrei auf PKW.de verkaufen

Rauchgeruch aus dem Auto entfernen – so geht’s!

Manchmal kann auch ein Wechsel des Innenraumfilters wahre Wunder bewirken. Dieser Luftreiniger absorbiert normalerweise Staub und andere Partikel. Doch ist er zugesetzt, können auch hieraus unangenehme Duftabsonderungen in den Innenraum gelangen. Ein Austausch des Pollenfilters sollte daher einmal im Jahr erfolgen.

Schlechte Luft kann auch in der Klimaanlage ihren Ursprung nehmen, insbesondere dann, wenn sich am Verdampfer durch Feuchtigkeit Mikroorganismen gebildet haben. Am besten hilft es, wenn man die Klimaanlage wenige Minuten vor Fahrtende ausstellt und die Lüftung anmacht, sodass vorhandenes Kondenswasser besser abtrocknen kann.

Besonders schwierig ist es, Rauchgeruch aus dem Auto zu entfernen, da er sich überall absetzt. Hier kann eine professionelle Ozonbehandlung für Abhilfe sorgen. Dabei wird das Fahrzeug abgedichtet und Ozon geleitet. Das Gas hat die Fähigkeit, schlechte Gerüche im Auto zu binden und zu entfernen. Doch auch hier gilt es, das Fahrzeug vorher vom Fußraum bis hin zum Dachhimmel einer gründlichen Reinigung zu unterziehen.

(Bildmaterial: ©iStock.com/sestovic)


Weitere Artikel zu diesem Thema