Lenkradsperre lösen: Was tun, wenn es sich nicht lenken lässt?

So befreien Sie das Lenkrad
Lenkradsperre lösen: Ganz einfach.
Was tun, wenn sich das Lenkrad nicht mehr bewegen lässt? Oleg Pchelov / shutterstock.com
jonas
Einleitung von Jonas Futschik, Redakteur bei PKW.de 29.06.2018

Wahrscheinlich wird Ihr Auto durch verschiedene Schutzeinrichtungen vor einem Diebstahl bewahrt. Am offensichtlichsten sind die Schlösser an der Tür und an der Zündung – wer mehr in sein Fahrzeug investiert, hat außerdem wahrscheinlich eine Alarmanlage. In Ländern, die mehr mit Kriminalität zu kämpfen haben als unser teutonisches Kleinod, gibt es sogar Flammenwerfer und Elektroschocker für die Türgriffe. Weniger offensichtlich ist die Vorrichtung, die schon so manchem Fahranfänger den Panikschweiß auf die Stirn getrieben haben dürfte: Wie Sie eine eingerastete Lenkradsperre wieder lösen und wie die Vorrichtung funktioniert, weiß PKW.de.

Auto verkaufen? PKW.de

Die Lenkradsperre lösen geht meistens von allein

Im Prinzip funktioniert die Lenkradsperre ganz einfach und wird im Normalfall gar nicht bemerkt: Wenn Sie den Zündschlüssel vom Schloss abziehen, wird ein Bolzen ausgefahren. Wenn jetzt das Lenkrad bewegt wird, rastet dieser Bolzen in ein Loch in der Lenksäule ein und blockiert so jede Lenkbewegung. Ab diesem Moment kann man das Auto zwar theoretisch noch fahren, allerdings nur im Kreis. Wer also auf eine Verkaufsanzeige mit einem Titel wie: „Golf 4, Diesel, fährt nur nach links“ stößt, hat wahrscheinlich nicht den Dienstwagen von Sahra Wagenknecht gefunden, sondern hat es eher mit einem geklauten Fahrzeug zu tun.

So wird verhindert, dass Diebe Ihre Lenkradsperre lösen

In der Praxis arbeiten Lenkradsperren mit einem ganzen Sicherheitsapparat zusammen, der dafür sorgt, dass wirklich nur Sie Ihr Auto fahren können. Neben der Lenkung wird beispielsweise auch das Getriebe oder die Kupplung auf eine ähnliche Weise gesperrt. Die Metallteile, die für die Blockierung sorgen, sind aus Hochsicherheitsstahl gefertigt und können auch dann noch stundenlang Widerstand leisten, wenn sie mit lauten Hochleistungswerkzeugen bearbeitet werden. Kein Dieb der Welt ist dumm genug, zwei Stunden mit einer Flex in der Hand an einem fremden Auto herumzusägen.

Klemmende Lenkradsperre lösen: Niemals mit Gewalt

Was aber, wenn die Lenkradsperre eingerastet ist und sich nicht von allein wieder löst? Versuchen Sie zunächst, den Zündschlüssel zu drehen und gleichzeitig das Lenkrad ein paar Millimeter nach rechts und links zu bewegen. Spätestens jetzt sollte es im Schloss klicken und Sie können die Lenkradsperre lösen. Ist das nicht der Fall, haben Sie ein Problem. In neueren Autos wird die Lenkradsperre elektronisch aktiviert, es könnte also ein Problem mit der Elektronik oder dem Bordcomputer vorliegen. Liegt das Problem bei einem älteren Auto vor, könnte ein simpler mechanischer Defekt mit der Lenkradsperre vorliegen. In beiden Fällen wäre ein Besuch in der Werkstatt angebracht, der sich logischerweise aber schwierig gestalten dürfte.

Lenkradsperre lösen lassen, wenn sie nicht mehr funktioniert

Wenn sich das Lenkradschloss nicht lösen lässt, kann ein Griff zum Telefon Abhilfe schaffen: Der Kundenservice des Herstellers ist wahrscheinlich die beste Adresse, aber hier sind die Mitarbeiter oft hoffnungslos überlastet. Alternativ können Automobilclubs wie der ADAC Ihnen zumindest die richtige Richtung weisen. Wer eine gute Autowerkstatt kennt, kann sich auch direkt dort melden. Sicher ist nur: Sie sollten auf keinen Fall versuchen, selbst das Lenkradschloss zu knacken. Wenn Sie nicht genau wissen, was Sie tun, können Sie damit großen Schaden anrichten, der in die Tausende Euro gehen kann. Fallen Sie also nicht auf Fallen hinein, die eigentlich Diebe abhalten sollen.


Weitere Artikel zu diesem Thema