main.jpg
Das Prinzip hinter den Reifen visuell dargestellt. Grzegorz Czapski / Shutterstock.com

Runflat-Reifen: Kurz und knapp

Mehr Sicherheit auf allen Vier Rädern

Seit mittlerweile neun Jahren sind Runflat-Reifen ein Teil der Bereifung geworden. Viele Autobauer rüsten ihre Modelle seit einigen Jahren werkseitig mit den Notlaufreifen aus und viele Autobesitzer satteln auf diesen Typ der Bereifung um. Doch was sind die Vor-und Nachteile diesen Reifentyps? PKW.de liefert einen Überblick.

christoph
von Christoph Sedlmaier, Redakteur*in bei PKW.de 04.04.2018

Was sind Runflats?

Im Jahr 2009 begann der Münchner Autokonzern BMW damit, seinen neuen Modellen serienmäßig „Reifen mit Notlaufeigenschaften“ zu geben und diese so auszuliefern. Die sogenannten Runflat-Reifen haben sich seitdem bei neuen und überarbeiteten Automodellen verschiedenster Marken fest etabliert und sind auch schon bei älteren Fahrzeugen im Einsatz.

Diese neue Konstruktionsweise der Autobereifung besitzt verstärkte Reifenflanken und einen Wulst zwischen Felge und Reifen. Dieser Wulst sorgt dafür, dass der Reifen trotz einer Beschädigung und damit einhergehendem Verlust des Reifendrucks trotzdem eine begrenzte Zeit und Strecke weiter genutzt werden kann. Die verstärkten Seitenwände sollen die Belastung der Felge auf das Reifenprofil vermindern. Allerdings dürfen Sie hierbei die empfohlene Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h nicht überschreiten und sollten eine Werkstatt ansteuern und den Reifen dringend untersuchen und dann im Schadensfall auswechseln lassen.

Beschädigte Reifen sollten in einer Fachwerkstatt gewechselt werden. BirdShutterB / <a href='http://www.shutterstock.com/'>Shutterstock.com</a>
Beschädigte Reifen sollten in einer Fachwerkstatt gewechselt werden. BirdShutterB / Shutterstock.com

Die Vorteile der Runflat-Bereifung

Die Vorteile der Notlaufeigenschaften sind vielfältig. Wie bereits erwähnt, können Sie trotz Reifenpanne weiterhin das Auto mit verminderter Höchstgeschwindigkeit im Fahrbetrieb halten, um eine Werkstatt anzusteuern (maximal 250 km bei 80 km/h). Ein weiterer Vorteil ist, dass das sperrige Ersatzrad, das selbst kaum mehr wirklich genutzt wird, wegfällt. Sie sparen also etwas an Gewicht ein und nehmen stattdessen ein spezielles Reifenkontrollwerkzeug mit, das aber nicht wirklich Platz raubend im Kofferraum mitgeführt werden kann.

Andere Vorzüge sind eine stabile Haltung des Luftdrucks, der bereits durch interne digitale Kontrollen und Anzeigen im Blickfeld bleibt, sowie die damit vermiedene Wartezeit auf einen Pannendienst im Falle einer Reifenpanne. Ebenso können die mittlerweile in Reifen untergebrachten Mikrochips wichtige Daten an Smartphones wie auch die Hersteller liefern. Ja, Sie haben richtig gelesen, Smartphones.

Der französische Reifenhersteller Michelin testet dieses neue digitale System derzeit bei landwirtschaftlichen Nutzfahrzeugen und es ist durchaus zu erwarten, dass dieser Service auch Kunden von Auto- und vielleicht Motorradreifen erreichen wird. Ebenfalls können Sie als Kunde damit rechnen, dass die Konkurrenz der Franzosen mit eigenen digitalen Services nachziehen wird. Ebenso raten die bereits erschienenen Apps von Michelin den Kunden im Falle einer anstehenden Reise zur richtigen Bereifung.

Ein weiterer interessanter Punkt ist die Möglichkeit, dank der eigenen internen Assistenzsysteme der Autos einen Pannenhinweis an den jeweiligen Hersteller zu schicken. Diese Meldung erfolgt per GPS und kann abgesetzt werden, damit sich die jeweilige Vertragswerkstatt bereits auf Ihren Fall einstellen kann. Auch somit ist eine Zeitersparnis für Sie absolut denkbar. Die einzige Voraussetzung ist natürlich, dass Sie als Besitzer des betroffenen Fahrzeugs dieses System intern ausgerüstet haben.

Die Nachteile der Runflat-Reifen

So groß die Vorteile der Runflats auch sind, gibt es doch auch für Sie einige Nachteile im Blick zu behalten. Die Anschaffung, Aus- oder Nachrüstung mit Runflat-Bereifung ist nicht gerade günstig. In den meisten Fällen kostet diese Art der Bereifung mehr als die herkömmliche und meist verbreitete Variante. Ebenso wiegt dank der bereits internen Verstärkung des Reifens jedes Exemplar knapp 300 Gramm mehr. Auch ist geraten, ein Luftdruckkontrollsystem mit sich zu führen. Allerdings ist dies eher ein kleiner Nachteil, der bereits durch die verschiedenen Sicherheitssysteme wie eine digitale Reifendruckanzeige und -warnung wie auch durch die Handlichkeit der Kontrollausrüstung ausgeglichen wird.

Ein weiterer Kritikpunkt ist aber der Mehraufwand der kinetischen Energie, die Ihr Auto für die Beschleunigung benötigt. Das angestiegene Gewicht der Bereifung sorgt für ein erhöhtes Massenträgheitsmoment. So können sich Spritverbrauch und Schadstoffausstoß leicht erhöhen. Auch verändert sich der Fahrkomfort, da Notlaufreifen eher eine etwas härtere Reifenmischung vorweisen. Aber auch dieser momentane Nachteil ist durch Entwicklungsfortschritte der Hersteller in Zukunft ausgleichbar.

Runflats – Letztendlich eine individuelle Entscheidung

Wenn Sie keinen Wert darauf legen, Ihren Reifen im Pannenfall selbst wechseln zu müssen, sei es bei Helligkeit oder Dunkelheit, Kälte oder Hitze, sowie die Mehrkosten beim Kauf nicht scheuen, sind Sie mit dieser Bereifung gut beraten. Denn sie vermindert im Schadensfall, ganz gleich wie groß der Schaden ist, das Unfallrisiko und wird auch dank der fortschreitenden Digitalisierung und Veränderung der modernen Autos und Komponenten sicherer. Ebenso gewinnt der Datenaustausch zwischen Auto und dessen Komponenten mit dem Smartphone in Zukunft mehr an Bedeutung. Somit wird auch die Digitalisierung im Auto immer wichtiger. Auch ist die Ansteuerung der nächsten Werkstatt kein Problem mehr, da auf das Warten des ADAC, AvD oder eines werksseitigen Service-Mobils ausfällt.

Scheuen Sie allerdings die Mehrkosten bei der Anschaffung, die zusätzliche Gewichtszunahme durch die verstärkte Bereifung oder haben kein Problem, das Rad selbst zu wechseln, dann können Sie getrost auf die Runflats verzichten und weiterhin auf die herkömmlichen Reifen setzen.

Letztendlich ist die Kaufentscheidung für oder gegen Runflats eine rein persönlich-individuelle Entscheidung, die Sie nach gründlicher Recherche oder Fachberatung für sich selbst treffen sollten.


Alle Artikel in: Wartung und Pflege

Bei denen mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- bzw. sog. Affiliate-Verlinkungen. Klicken Sie auf einen solchen Link und kaufen über diesen Link ein, erhalten wir von dem betreffenden Unternehmen hierdurch eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.