Tesla's Model 3

Mit dem Model 3 plant Tesla die Revolution der Autoindustrie

Das Model 3 überzeugt mit cleanem Design und starker Leistung Ein neues Fahrkonzept sorgt bei Fans für Begeisterung

Nach mehrjähriger Entwicklungszeit will Tesla mit dem Model 3 endlich in Serienproduktion gehen und den Fahrzeugmarkt ordentlich aufmischen. Um den US-Autohersteller herrscht seit einigen Jahren ein stetig wachsender Hype, der in jüngster Vergangenheit geradezu „applehaftige“-Züge annimmt. Die Ankündigungen des CEO Elon Musk und das Versprechen höchst innovativer Technik beflügeln die Vorfreude einer mittlerweile gigantische Fanbase auf der ganzen Welt, die sehnsüchtig auf den ersten Serien-Tesla wartet. Ab Juli 2017 soll die Produktion dann endlich Fahrt aufnehmen, um schrittweise den Massenmarkt abzudecken. Alle Infos rund um den „Model 3-Hype“ und die geplante Veröffentlichung finden Sie in diesem Ratgeber.

Produktion und Verkaufsstart

Im Juli dieses Jahres soll es endlich soweit sein und das Model 3 wird der Öffentlichkeit präsentiert. Auch der Anlauf der Serienproduktion des Elektroflitzers ist kurz danach geplant. Von den ersten massentauglichen Modellen profitieren dann zunächst die Mitarbeiter von Tesla und SpaceX, die auch bevorzugten Zugang zum Online-Konfigurator erhalten sollen. Bereits registrierte Kunden sollen die Individualisierungsfunktion dann kurze Zeit später nutzen können. Teslas Auslieferungsplan geht anschließend von Region zu Region nach Warteliste vor. Die ersten Auslieferungen gehen dann Mitte 2018 nach Nordamerika, bevor nach einer Produktionszunahme auch die Märkte in Europa und Asien beliefert werden. Die Basisversion soll dann bereits bei etwa 35.000 US-Dollar starten.

Die enorme Erwartungshaltung sorgt auch seit jeher für immer wieder stark steigende Aktienkurse, sodass das Unternehmen inzwischen sogar den Wert von Automobilpionier Ford übertrifft. Durchaus paradox, wenn man bedenkt, dass der Autobauer bis jetzt noch nicht ein einziges Serienfahrzeug produziert, geschweige denn einen Jahresgewinn erwirtschaftet hat. Experten erwarten, dass nicht weniger als die Zukunft des gesamten Unternehmens vom Erfolg des Model 3 abhängig ist.

Das cleane Design verleiht dem Tesla eine attraktive Ästhetik.Das cleane Design verleiht dem Tesla eine attraktive Ästhetik.

Das Versprechen von innovativer und revolutionärer Technik

Schon seit dem ersten Tesla-„Roadster“ von 2008 setzen die Kalifornier nicht nur neue Standards in Sachen Elektromobilität, sondern stehen auch für ein ganz neues Konzept des Fahrens. Die vollelektrischen Antriebe begeistern mit neuen Dimensionen der treibstofflosen Reichweite und Beschleunigung. Auch das neue Model 3 verspricht beim Kickstart von 0 auf 100 km/h in unter 6 Sekunden großartigen Fahrspaß und sorgt für Konkurrenz im Segment der Mittelklassesportwagen. Bei genügsamerer Fahrweise ermöglichen die Batterien mit einem Fassungsvermögen von 60 oder 75 kWh eine Reichweite von mindestens 345 Kilometern. Die „Supercharger“-Technik gehört dabei zur Basisausrüstung der neuen Modelle. Die extrem effizienten Ladestationen werden nach einem strategischen Muster platziert, um Langstreckenfahrten komfortabler zu machen und laden den Tesla innerhalb von wenigen Minuten auf.

Dank Hochleistungsbatterien macht das Model 3 eine sportliche Figur.Dank Hochleistungsbatterien macht das Model 3 eine sportliche Figur.

In unter 6 Sekunden beschleunigt der Elektroflitzer von 0 auf 100 km/h.In unter 6 Sekunden beschleunigt der Elektroflitzer von 0 auf 100 km/h.

Futuristischer Innenraum und autonomes Fahren „Level 5“

Gleichzeitig verspricht der neue Tesla mit seinem hohen Platzangebot von fünf Sitzplätzen und der 5-Sterne Sicherheitsbewertung als sicherstes Fahrzeug seiner Klasse volle Familientauglichkeit. Ein revolutionäres Computersystem kann die Öko-Flitzer in Zukunft dann völlig autonom durch den Verkehr leiten. Hardware und Computersystem ermöglichen dann das Fahren in der Autonomiestufe „Level 5“, indem ein Radar von acht Kameras und 12 Ultraschallsensoren unterstützt wird, die in Zusammenarbeit mit einem starken Onboard-Computer durch den Straßenverkehr manövrieren. Der Haken hier: Die Extrakosten für die Freischaltung des Autopiloten sind noch nicht bekannt. Beim aktuellen Model S liegt der Preis immerhin bei 8.000 US-Dollar.

Cockpit und Innenraum folgen ebenfalls der Idee einer futuristischen Revolution des Fahrerlebnisses. Nur ein einziger iPad-artiger Bildschirm in der Mitte des Fahrerbereichs versorgt die Passagiere mit Informationen. Das Head-up-Display, über das Fans zuletzt immer wieder spekuliert hatten, gehört laut Musk aber nicht zur Ausstattung.

Der Innenraum setzt ästhetisch ganz neue Maßstäbe. -Hier das Cockpit des Model S.Der Innenraum setzt ästhetisch ganz neue Maßstäbe. -Hier das Cockpit des Model S.

Zukunft des Unternehmens

Mit seinen technischen Innovationen und dem typischen ästhetisch-cleanen Design setzt Tesla in einem neuen hart umkämpften Markt der Elektromobilität neue Standards. Experten versprechen sich vom Model 3 nicht weniger als einen revolutionären Durchbruch in der Automobilbranche, der von den fossilen Brennstoffen ins Zeitalter des massentauglichen Elektroantriebs führt. Die Aufbruchstimmung wird aber auch immer wieder mit unterschiedlichen Problemen konfrontiert. So stufen Experten vor allem den Produktionsplan als äußerst ambitioniert ein, da er keinen Freiraum für Fehler lässt. Eine Verzögerung der Auslieferungen hätte eine erhebliche Schwächung der Marke zur Folge, da Tesla seinen Vorsprung gegenüber anderen Herstellern weitestgehend verlieren würde. Doch noch vor kurzem bestätigte Musk wiederholt mit der Entwicklung voll im Zeitplan zu liegen. Aber auch das autonome Fahren macht dem Unternehmen noch Probleme, da weltweit die nötigen gesetzlichen Rahmenbedingungen noch nicht voll umfassend geschaffen wurden. Hier sieht sich der Konzern um Musk aufgrund von technischem Versagen auch immer wieder Klagen ausgesetzt.

Festzuhalten bleibt also: Aufgrund seiner leistungsbezogenen Daten, seines Designs und seines vergleichbar günstigen Preises ist das Model 3 definitiv für den Kauf zu empfehlen. Ob die Kalifornier jedoch alle Erwartungen, gerade in Bezug auf die Auslieferung, erfüllen können, bleibt abzuwarten. Langfristig hat Teslas Model 3 aber definitiv das Potential zur Automobilikone.

(Bildmaterial: ©Tesla)

Ähnliche Artikel zum Thema Autokauf

PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.