Alle Marken und Modelle

Die besten Angebote für Aston Martin DB9

Aston Martin DB9 – Grand Turismo der Luxusklasse

Der Aston Martin DB9 ist ein seit Anfang 2004 im englischen Gaydon gebauter Sportwagen der Luxusklasse. 2003 erstmals der Öffentlichkeit auf der IAA präsentiert, hat der mit Super betriebene Viersitzer mittlerweile 2 Überarbeitungen erfahren (2008 und 2012). Der Aston Martin DB9 knüpft an die Tradition der legendären DB-Baureihe an, die das britische Autohaus ab den ausgehenden 1940er Jahren für ein Vierteljahrhundert prägte, und steht zugleich für zeitgemäßes und fortschrittliches Autodesign. 200 Stunden Handarbeit machen den DB9 als Neuwagen wie auch als Gebrauchtwagen zu einem der elegantesten Grand Tourer der Welt.

Aston Martin DB9 Benzin

Markenbeschreibung

Zeitgemäße Eleganz und klare Formen: Der Aston Martin DB9

Ob Neu- oder Gebrauchtwagen – in vielerlei Hinsicht ist der DB9 wegweisend: Er ist das erste Modell, das ab 2004 in der neuen Aston-Martin-Fabrik in Gaydon hergestellt wurde. Erstmalig kam im DB9 die eigenentwickelte VH-Plattform (vertical/horizontal platform) zum Einsatz, die seither in allen Modellen von Aston Martin (mit Ausnahme des Supersportwagens One-77 und des Kleinstwagen Cygnet) verwendet wird. Innen wie außen ist der DB9 ein Aston Martin, wie er im Buche steht: formvollendet und luxuriös bis ins kleinste Detail.

Wie viele seiner Aston-Martin-Brüder existiert der DB9 in zwei Aufbauarten: Als 2+2-sitziges Coupé sowie als 2+2-sitziges Cabriolet, wie bei Aston Martin üblich mit dem Namen DB9 Volante bezeichnet. Allen Varianten und Modellen gemein ist der 5,9-Liter-Hubraum und der ursprünglich dem Vanquish entnommene V12-Motor mit 48 Ventilen. Zusammen mit dem hochwertigen, leichtgewichtigen Aluminium-Monocoque ergibt dies eine schnelle Beschleunigung, dennoch liegt der DB9 dank perfekter Ausgewichtung des Front-Mittelmotors mit Heckantrieb und der hohen Karosseriesteifigkeit auch bei hoher Geschwindigkeit sicher in der Fahrbahn.

In den ersten zwei Generationen des DB9 kamen sowohl manuelle Graziano-6-Gang-Schaltungen zum Einsatz als auch ZF-Automatikgetriebe, die im Halbautomatik-Modus auch einen manuellen Gangwechsel mittels am Steuer angebrachter Schaltpaddles erlauben. Seit 2012 wird der DB9 nur noch mit Automatikgetriebe produziert.

Als laut Aston Martin “zeitgenössische Version klassischer DB-Design-Elemente und -Charakteristika” weist der DB9 typische Aston-Martin-Merkmale wie den auffälligen doppelten Kühlergrill, die klassischen seitlichen Lufteinlässe mit verchromter Zierleiste und das gewohnt luxuriöse Interieur aus edlem Leder, Alcantara und Walnuss-, Bambus- oder Mahagoniholz auf. Eine Vielzahl möglicher Farbkombinationen erlaubt höchste Individualisierung jedes DB9. Sondereditionen des Aston Martin DB9, die als Neuwagen wie als Gebrauchtwagen erhältlich sind, umfassen die DB9 Carbon Edition in Carbon Black oder Stratus White, den DB9 Morning Frost sowie den DB9 Quantum Silver. Preislich liegt das Kraftpaket im von einem Aston Martin zu erwartenden Rahmen: DB9-Neuwagen rangieren in der Basis-Ausstattung des Coupés bei einem Preis von ca. 173.000 €, der DB9 Volante schlägt mit stolzen 187.000 € zu Buche.

Die erste Generation: Der Aston Martin DB9 von 2004 bis 2008

Der Motor bringt es im ersten DB9 von 2004 auf eine Leistung von 335 kW/456 PS bei 6000 U/min. und ein maximales Drehmoment von 569 N⋅m bei 5000 U/min. In 4,9 Sekunden kommt er auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 301 km/h. Das Gewicht des Coupés beträgt 1.760 kg; der Aston Martin DB9 Volante (Cabrio) ist bedingt durch sein höheres Gewicht etwas langsamer bezüglich Anfahrt und Höchstgeschwindigkeit. Sowohl das DB9 Coupé als auch der DB9 Volante der ersten Generation fahren auf 19”-Reifen.

Das Facelifting: Der DB9 von 2008 bis 2012

Die erste Überarbeitung des Aston Martin DB9 erfolgte im Juli 2008 und bezweckte – neben einer umgestalteten Mittelkonsole – insbesondere die Steigerung der Motorleistung: Mit reduziertem Gewicht (1.710 kg) und nunmehr 350 kW/476 PS und 600 N⋅m bei 5000 U/min. erreichte der neue DB9 eine Höchstgeschwindigkeit von 306 km/h und eine leicht verbesserte Anfahrtszeit von 0 auf 100 in 4,8 Sekunden. Von außen präsentierte er sich nahezu unverändert.

Der Relaunch: Der DB9 ab 2012

Eine Rundum-Überarbeitung bescherte dem DB9 ab 2012 einen neuen Look und wesentliche technische Fortschritte. Hervorzuheben ist neben dem deutlich steiferen Chassis die erneut stärkere Leistung des neuen AM11-V12-Motors, der nun mit satten 380 kW/517 PS bei 6500 U/min. und einem maximalen Drehmoment von 620 N⋅m bei 5.500 U/min. glänzt und den Boliden in nur 4,6 Sekunden auf 100 km/h katapultiert – bei deutlich verringertem CO₂-Ausstoß. Das adaptive Fahrwerk verfügt über drei statt zwei Stufen (Normal, Sport und Track) und erlaubt dem Fahrer, sich an die verschiedensten Gegebenheiten von Verkehr und Untergrund anzupassen. An den neuen 20”-Felgen sitzen standardmäßig langlebige und schnell reagierende Karbonkeramik-Bremsen, die gemeinsam mit den weitstrahlenden Bi-Xenon-Scheinwerfern auch bei der Höchstgeschwindigkeit von 295 km/h hohe Sicherheit versprechen. Optisch nähert sich der 1.785 kg schwere DB9 ab 2012 dem Aston Martin Virage an, der ab diesem Zeitpunkt nicht mehr produziert wurde. Neben kleineren Modifikationen an Grill, Stoßfängern und hinterer Spoilerlippe besticht insbesondere das noch edlere Interieur mit speziellen Nähten und Kedern, Dachhimmel in Leder, Schalter aus geschliffenem Echtglas und einem modernen Infotainmentsystem.

Technische Daten

Aston Martin DB9
Produktionszeitraumseit 2004, aktuelle Baureihe: seit 2012
Preis (Neuwagen)ab 172.853 € (Coupé), ab 186.703 € (Volante)
Höchstgeschwindigkeit295 km/h
0–100 km/h4,6 Sek.
Verbrauch (kombiniert)14,6 l/100 km
CO₂345 g/km
Zylinder/VentileV12/48
Hubraum5.935 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)380/517 bei 6.500
Drehmoment (N⋅m bei U/min.)620 bei 5.500
Maße (L x B x H)4.720 mm x 2.061 mm x 1.282 mm
AntriebHinterrad
Tankinhalt78 l
TreibstoffSuper
Leergewicht1.785 kg

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen «entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Was suchen Sie?