Dealer logo
Haben Sie Fragen? +49 (0) 211 - 9462 55-0
Kundennummer: 
Alle Marken und Modelle

Die besten Angebote für Porsche 996 Cabrio

Porsche 996 Cabrio – die wassergekühlte Sportversion des 911

Porsche 996 Cabrio: Gebrauchtwagen mit tollem Design.

Porsche 996 Cabrio Benzin

Markenbeschreibung

Der Porsche 996 ist ein Fahrzeugtyp des deutschen Automobilherstellers Porsche AG. Der Wagen wurde zwischen 1997 bis 2006 in Zuffenhausen produziert. Der Porsche 996 ist der Nachfolger des Porsche 993 und die fünfte Baureihe des 911ers. Im Jahr 1997 gab die süddeutsche Sportwagenschmiede mit dem Porsche 996 endgültig das über fünfzig Jahre verwendete Prinzip der Luftkühlung auf. Der Porsche 996 ist das erste Modell der 911-Serie mit einem wassergekühlten Motor. Porsche hat mit dem 996 auch unter stilistischen Aspekten einen Wechsel vollzogen, der sowohl im Innenraum wie in der Karosserieform zur Geltung kommt. Der Designer des Porsche 996 war Harm Lagaay. Cabriolet und Coupé waren optional als Carrera oder Turbo-Modell erhältlich. Der 996 Targa wurde lediglich als Carrera angeboten.

Ab 1998 löste das Porsche 996 Cabrio wie auch alle anderen Modelle des 996ers den Porsche 993 ab. Damit begann in der Baureihe der 911er eine neue Zeitrechnung. Die bis zu diesem Zeitpunkt hergestellten Sportwagen waren alle mit einem luftgekühlten Sechszylinder-Boxermotor ausgestattet. Mit dem Erscheinen des 996 weisen die Fahrzeuge im Heck immer noch einen Sechszylinder-Boxermotor auf, der nun allerdings wassergekühlt ist. Dies geschah aus dem Grund, die Verbrauchs- und Abgasvorschriften gemeinsam mit den intern gesetzten Ansprüchen an die Leistung der Motoren erfüllen zu wollen. Besonders die Vierventiltechnik mit zwei obenliegenden Nockenwellen (DOHC) konnte mit der Luftkühlung nicht erreicht werden.

Das Design des Porsche 996 Cabrio

Mit dem neuen Design des Porsche 996 Cabrio entfernte sich der Hersteller vom klassischen 911-Design. Das Fahrzeug wurde länger und breiter als sein Vorgänger, sodass dieses eher an einen komfortablen Gran Turismo erinnert als an einen puristischen Sportwagen. Besonders auffällig sind die flach in den Kotflügeln integrierten Scheinwerfer beim Porsche 996 Cabrio, die wegen ihres Aussehens umgangssprachlich auch als Spiegeleier-Lampen bezeichnet werden. Aus wirtschaftlichen Gründen wurden diese vom Porsche Boxster übernommen. Dem neuen Porsche 996 Cabrio brachten dies und vor allem die Gefahr der Verwechslung mit dem Boxster viel Kritik ein. Die Scheinwerfer des Porsche 996 Cabrio wurden ab 2002 geändert und ließen den Wagen gegenüber dem Boxster eigenständiger erscheinen. Der Verlust des durchgehenden Leuchtbandes am Heck wurde ebenfalls beklagt, daher führte man dieses zumindest beim Modell 4S als charakteristisches Merkmal wieder ein.

Technische Daten

Porsche 996 Cabrio
Produktionszeitraum1997–2006
Preis (Neuwagen)81.776 €
Höchstgeschwindigkeit280 km/h
0–100 km/h5,2 Sek.
Verbrauch (kombiniert)11,8 l/100 km
CO₂285 g/km
Zylinder/Ventile6/24
Hubraum3,387 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)221 (300)
Drehmoment (Nm bei U/min.)350 / 4.600
Maße (L x B x H)4430 × 1765 × 1295 mm
AntriebHeckantrieb
Tankinhalt64 l
TreibstoffBenzin
Leergewicht1320 kg

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen «entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Was suchen Sie?

Was suchen Sie?