Schwacke-Bewertung – so funktioniert’s!

Das musst du über die Schwacke-Bewertung wissen
Die Schwacke-Bewertung ist populär, aber kostenpflichtig: Wer Geld sparen will, sucht nach Alternativen.
svetlana
Einleitung von Svetlana Haffner, Redakteurin bei PKW.de 21.10.2015

Köln, 21.10.2015 – Wer in Deutschland sein Auto verkaufen oder einen neuen Gebrauchtwagen kaufen will, möchte oftmals hinsichtlich des Preises sichergehen. Die bekannteste Form der Restwertermittlung bei Gebrauchtwagen ist die Schwacke-Bewertung. Wir erklären, wie diese kostenpflichtige Variante funktioniert und zeigen, dass es mit dem PKW.de Preis-Check auch eine kostenlose Alternative zur Schwacke-Fahrzeugbewertung gibt.

Es gibt viele Gründe für den Kauf oder Verkauf eines Gebrauchtwagens. Der Gebrauchtwagenmarkt boomt, und die Auswahl an Fahrzeugen ist genauso riesig wie die Auswahl an Händlern. Dabei verspricht jeder einen ‘guten Preis’, und genau an dieser Stelle fragen sich viele Privatverkäufer – was ist eigentlich ein ‘guter Preis’ für meinen Wagen? Doch auch Gebrauchtwagenkäufer sind oftmals ratlos, wenn es um die Kostenfrage geht. Denn aufgrund des großen Angebots an unterschiedlich ausgestatteten Fahrzeugen ist ein exakter Vergleich kaum möglich. Was also tun, wenn man drei ähnlich bestückte Gebrauchtwagen mit identischem Preis in der engeren Auswahl hat und sich entscheiden muss, welcher davon der bessere Kauf wäre?

Finde jetzt Gebrauchtwagen zum Superpreis auf PKW.de!

Spätestens dann, wenn man nicht weiter weiß, greift man zu Hilfen wie z. B. der Schwacke-Bewertung. In Deutschland ist es die bekannteste Form der Restwertermittlung von gebrauchten Kraftfahrzeugen. Die Autobewertung nach Schwacke erfolgt anhand von Daten wie Fahrzeugtyp und Baujahr sowie Angaben zur Ausstattung und zum Kilometerstand. Sie steht sowohl Privatpersonen als auch gewerblichen Nutzern, wie z. B. Autohändlern, zur Verfügung. Außerdem kann der von Schwacke ermittelte Wert ein schlagkräftiges Argument bei Preisverhandlungen sein.

Die Schwacke-Liste umfasst mittlerweile über 3.000 verschiedene Modelle, für die der Restwert ermittelt werden kann. Wer nur einen Gebrauchtwagen kaufen oder verkaufen möchte, z. B. als Privatperson, kann die Schwacke-Bewertung ganz einfach online oder telefonisch durchführen lassen. Autohändler hingegen, die oft den Wert mehrerer Fahrzeuge wissen müssen, haben die Möglichkeit, die Schwacke-Liste als Abonnement zu beziehen und erhalten in regelmäßigen Zeitabständen aktualisierte Exemplare zugeschickt.

So wird der Restwert von Gebrauchtwagen bei Schwacke ermittelt

Die Schwacke-Bewertung erfolgt anhand von einer Vielzahl gesammelter Daten. Diese stammen beispielsweise aus der Tages- und Fachpresse, Kleinanzeigen, internen Preislisten der Hersteller, Angaben der Autohändler, Statistiken und Kfz-Börsen. Die Daten werden von Schwacke in einer großen Datenbank erfasst, wo sie anschließend analysiert werden. Bei der Schwacke-Bewertung wird zunächst ein Mittelwert für jeden Fahrzeugtyp errechnet. Als nächstes müssen diese Werte mit der realen Erfahrung abgeglichen werden, um Preisschwankungen aufgrund verschiedener regionaler und anderer Einflussfaktoren zu erkennen.

Kostenlose und faire Sofort-Bewertung Ihres Fahrzeugs

Wichtig für Gewerbetreibende: In den Tabellen von Schwacke tauchen nur Modelle mit serienmäßiger Ausstattung und durchschnittlicher Laufleistung/in durchschnittlichem Zustand auf. Um für ein konkretes Fahrzeug einen individuellen Restwert zu ermitteln, sind sogenannte Korrekturlisten notwendig. Dort sind u. a. Extras aufgelistet, für die es Preisaufschläge gibt, sowie Faktoren, die für Abschläge beim Preis verantwortlich sind (z. B. hohe Laufleistung). Bei der Online-Bewertung hingegen wird der Kilometerstand schon im ersten Schritt abgefragt, und die Nutzer können anschließend aus einer Liste von Sonderausstattungen die passenden wählen.

Schwacke-Bewertung – so kannst du online den Restwert deines Gebrauchten ermitteln

Die unkomplizierteste und schnellste Variante, den Autowert zu ermitteln, ist bei Schwacke die Online-Fahrzeugbewertung. Im Grunde genommen ist diese ganz simpel: Zunächst gibt man alle für die Berechnung relevanten Daten in ein spezielles Online-Formular ein. Abgefragt werden etwa das Baujahr, der Kilometerstand, die Marke und das Modell. Anschließend wählt man aus einer Reihe möglicher Fahrzeugmodelle das eigene aus und gelangt zum nächsten Schritt. Nun wird es jedoch etwas umständlicher – hier sollen nun alle vorhandenen Sonderausstattungen des Fahrzeugs herausgesucht und angegeben werden. Dieser Schritt ist besonders wichtig, denn die Ausstattung hat einen enormen Einfluss auf den tatsächlichen Restwert eines Gebrauchtwagens. So ist ein Gebrauchtwagen, welcher beispielsweise mit einer Klimaautomatik ausgestattet wurde natürlich mehr wert als einer mit manueller Klimaanlage.

Kostenlose und faire Sofort-Bewertung Ihres Fahrzeugs

Die Schwacke-Autobewertung erfordert also etwas Zeit und Vorbereitung und ist zudem kostenpflichtig. Wer auf eine Möglichkeit hofft, die Schwacke-Bewertung kostenlos zu erhalten, wird enttäuscht – rund acht Euro verlangt die EurotaxSchwacke GmbH, die für die Herausgabe der Schwacke-Liste verantwortlich ist, für eine Fahrzeugbewertung. Wer sich das Geld und die Mühen sparen will, sucht meist nach einer Gratis-Option.

Kostenlose Fahrzeugbewertung mit PKW.de

Und mittlerweile gibt es tatsächlich einige Alternativen wie zum Beispiel den PKW.de Preis-Check, welcher im Vergleich zur Schwacke-Fahrzeugbewertung völlig kostenlos ist. Für den Preis-Check hat PKW.de einen hochkomplexen Algorithmus entwickelt. Damit sind wir bei etwa 650 Modellen von 100 Herstellern in der Lage, für alle Gebrauchtwagen einen aktuellen Marktwert zu ermitteln. In unserer kostenlosen Sofort-Bewertung erhalten Interessenten, die ihren Gebrauchtwagen verkaufen möchten, schnell und kostenlos einen fairen Händler-Ankaufswert für ihr Fahrzeug ausgegeben. Wer hingegen einen Gebrauchtwagen kaufen will, sieht in unserer Gebrauchtwagenbörse direkt auf den ersten Blick, welchen Marktwert ein Gebrauchtwagen hat. Ganz ohne Zeit- und Geldaufwand! Tipp: Besonders attraktive Angebote werden mit ‘Superpreis’ und ‘fairer Preis’ gekennzeichnet.

Jetzt Gebrauchtwagen zum besten Preis finden!

Das Besondere an unserem Preis-Check ist, dass dieser ausschließlich auf echten und aktuellen Marktdaten basiert. Für die Online-Wertermittlung beobachten und analysieren unsere Hochleistungs-Server Tag und Nacht alle Gebrauchtwagen auf dem Markt sowie deren Preise und Preisentwicklung. Die Analyse erfolgt anhand des eigens von uns entwickelten Algorithmus, welcher durch zahlreiche Rechenschritte erkennt, welche Ausstattungsmerkmale den Preis eines Gebrauchtwagens beeinflussen und welche nicht. So erhält jedes Fahrzeug auf PKW.de ganz automatisch eine individuelle Wertermittlung.

(Bildmaterial: ⓒiStock.com/IPGGutenbergUKLtd)


Weitere Artikel zu diesem Thema