25.09.2020

Alle Artikel in: Autokauf

Auto einfahren oder nicht?

Wir erklären Ihnen, worauf es beim Neuwagenkauf zu achten gilt
Auto einfahren – darauf sollte man beim Neuwagen Acht geben.
Auto einfahren – die ersten 1.500 Kilometer sollte man hohe Drehzahlen vermeiden. JesemynnMain / iStock.com
sascha
Einleitung von Sascha Nendza, Redakteur bei PKW.de 25.09.2020

Manches Autothema spaltet die Gemüter. So etwa die Frage, wie man ein neues Auto behandeln sollte. Viele Neuwagenbesitzer sind sich unsicher, ob sie ihr Auto einfahren müssen oder nicht. Erfahren Sie hier, was Sie nach dem Kauf eines Autos unbedingt beachten sollten!

  1. Worauf sollte ich beim Auto einfahren achten?
  2. Muss ich auch die reifen einfahren?

Worauf sollte ich beim Auto einfahren achten?

Die ersten 1.500 Kilometer sollte das Auto behutsam eingefahren werden. Dabei sollten Fahrten unter Volllast vermieden werden, da sich Zylinder und Kolben noch aufeinander abstimmen müssen. Wer seinen Wagen gleich zu Beginn mit hohen Drehzahlen quält, verbraucht womöglich nicht nur mehr Öl, sondern verringert auch die Lebensdauer des Motors. Daher sollte man im gemäßigten Tempo das Auto einfahren und das Aggregat auf den ersten 1.500 Kilometern nur maximal bis drei Viertel der Höchstdrehzahl belasten. Erst danach ist das Auto richtig eingefahren. Generell rät der TÜV SÜD sogar bei jedem Kaltstart, den Wagen nicht sofort hochzudrehen, sondern erst warmzufahren. Zunächst sollte das Öl eine Temperatur von rund 80 Grad erreichen. Dies ist meist erst ab 5 Kilometern Fahrstrecke der Fall, im Winter kann es auch länger dauern.

Auch andere Bauteile an einem neuen Auto müssen zunächst schonend eingefahren werden. So entfalten neue Stoßdämpfer erst nach einiger Zeit ihren vollen Komfort, da sie ab Werk sehr stramm und schwergängig verbaut werden. Wer die Dämpfer gleich zu Beginn einem Härtetest unterzieht, könnte einen Federbruch provozieren.

Jedes Kfz verfügt zudem über ein anderes Fahrverhalten, an das man sich zunächst gewöhnen muss. Gerade mit einem neuen Wagen, ist – aufgrund der Vielzahl der fremden Bedienelemente und Funktionen – eine vorausschauende Fahrweise besonders zu empfehlen. Auch deshalb sollte man sich mit einem Neuwagen erst langsam einfahren.

Machen Sie für Ihr Traumauto den Preis-Check auf PKW.de

Muss ich auch die Autoreifen einfahren?

Ähnliches gilt für neue Reifen. Diese muss man ebenfalls bei einem Auto einfahren, da sie produktionsbedingt noch einen Schmierfilm auf ihrer Außenhaut tragen und damit noch sehr glatt sind. Der silikonähnliche Film muss zunächst abgefahren und die Reifenoberfläche angeraut werden, damit die Reifen ihre volle Bodenhaftung entfalten. Daher sollte man die ersten 300 Kilometer mit den neuen Pneus keine schnellen Kurvenfahrten und harten Bremsmanöver durchführen. Vor allem auf regennasser Fahrbahn heißt es, besondere Vorsicht walten zu lassen. Auch die Bremsen benötigen eine gewisse Einfahrzeit. Erst wenn sich die Bremsscheiben und die Beläge aufeinander abgestimmt haben, verzögern sie optimal. Daher sollte der Bremsvorgang nicht abrupt, sondern kontrolliert erfolgen.

4 Tipps, wie Sie günstig ein neuwertiges Auto kaufen können!


Alle Artikel in: Autokauf

Bei denen mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- bzw. sog. Affiliate-Verlinkungen. Klicken Sie auf einen solchen Link und kaufen über diesen Link ein, erhalten wir von dem betreffenden Unternehmen hierdurch eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.